Osterdekoration für die Wände

Die Wände der Jahreszeit entsprechend zu dekorieren ist genau mein Ding und ich habe eine Möglichkeit gefunden, die schnell und praktisch ist.

Da man nicht jedes Mal die Zimmer neu tapezieren kann und auch die Wandtattoos nicht zwei bis viel Mal im Jahr gewechselt werden können, sollte es eine Dekoration sein, die sich leicht und ohne Rückstände wieder entfernen lässt.

Ich verwende die gute alte Servietten Technik . . .

allerdings nur mit Wasser !!!

Oster Dekoration
Wanddekoration in Servietten Technik

 

Man benötigt dafür nur „schöne“ Servietten, einen Pinsel, ein weiches Tuch, Wasser und einen Zahnstocher.

Bei der Auswahl der Servietten muss man natürlich darauf achten, dass es sich um einzelne Motive handelt. Besonders gut finde ich es, wenn ein Schriftzug dabei ist. Die Grundfarbe der Serviette sollte nach Möglichkeit der Tapetenfarbe entsprechen. So werden die Übergänge fast unsichtbar.

Wenn die Hintergrundfarbe nicht so gut überein stimmen, funktioniert es auch, aber man muss beim Nacharbeiten recht nah am Motiv bleiben.

 

Ein paar Dinge zurecht legen und schon können wir anfangen.

Wir benötigen:

  • Servietten
  • Wasser
  • einen Pinsel
  • ein weiches Tuch
  • Zahnstocher

Wer beim Tapezieren schon einmal eine Stelle flicken musste, der weiß, dass gerissene Ränder nicht so auffällig sichtbar sind wie gerade Kanten, die mit Schere oder Messer geschnitten worden sind.

Nun bringen wir unser Servietten Motiv mit Pinsel und Wasser an die Wand.
Von oben nach unten arbeiten und nach Möglichkeit kleine Falten vorsichtig ausstreichen.

Für mehr Infos und Details einfach auf die Bilder klicken.

material
Diese wenigen Dinge reichen aus

Das Motiv ausreißen
Das Motiv am besten ausreißen

mit Wasser anpinseln
Mit dem Pinsel an die Wand bringen

Mit dem weichen feuchten Tuch nehmen wir nun die überflüssige Feuchtigkeit auf und sorgen durch kräftiges Andrücken dafür, dass zwischen Serviettenmotiv und Tapete die evtuell verbliebene Luft herausgepresst wird.
Ohne das starke Anpressen ist es möglich, dass sich unsere Wanddekoration direkt nach dem Trocknen löst und herab fällt.

Wenn die Hintergrundfarben gut übereinstimmen ist kein weitere Schritt nötig und wir wären schon fertig mit unserem österlichen Wandbild.
Wer ganz genau sein will, kann nun also das Ostermotiv nacharbeiten.
Das Serviettenelement noch einmal leicht anfeuchten und mit dem Zahnstocher (möglichst nah am Motiv) den Zellstoff aufkratzen. So können wir vorsichtig die überflüssigen und farblich nicht passenden Serviettenelemente entfernen.

Ostermotiv gut andrücken
Mit dem weichen Lappen gut andrücken

Hintergrundfarbe passt nicht
Nicht sehr stark aber Hintergrundfarbe ist doch sichtbar

Das Motiv nacharbeiten
Das Ostermotiv wird nachgearbeitet

Meine Ostern-Wand-Tattoos

In der Küche auf einem sehr hellem Untergrund (ein ganz zartes hellblau) wirkt meine Happy Easter Dekoration am besten, da die Ränder fast unsichtbar sind.
Im Flur war es schon etwas schwieriger aber beide Motive fügen sich gut in die Struktur ein.

hellblauer Untergrund
Happy Easter in der Küche

Das Beispielmotiv
Happy Easter im Flur

Osterhasen
niedliche Osterhasen

Und wenn Ostern vorbei ist …

… dann lässt es sich einfach von der Wand entfernen und wir haben freie Bahn für die nächsten Motive.
Zum Entfernen muss man einfach die Serviette mit dem weichen Tuch befeuchten. Wenn alles gut durchgezogen ist, kann man die Serviette einfach mit dem nassen Lappen von der Tapete wischen.

Wand-Deko entfernen
schnell und einfach entfernen

Ich habe da auch schon so ein paar Ideen.

Bildmotive, die mir gefallen, habe ich noch nicht gefunden, aber dafür ein paar schöne Schriftzüge.

Anzeige
         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.