Berufsunfähigkeitsrente

 

Diskutieren und mitreden...
Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3320
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Ivi » Montag 27. Mai 2013, 21:47

Widerspruch einlegen ist immer gut Gismo! Ist wie bei den Krankenkassen, die versuchen auch meistens erst alles abzulehnen.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Hedwig
Beiträge: 310
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 20:22

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Hedwig » Montag 27. Mai 2013, 22:21

was bedeutet iva ?

du müßtest doch eigentlich jedes jahr eine mitteilung von der rentenversicherungsanstalt mit mehreren seiten erhalten.dort stehen sämtliche versicherungszeiten....... und auch die beträge ,rente,die du zu erwarten hast.

cystuskraut

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von cystuskraut » Montag 27. Mai 2013, 22:54

lva = Landesversicherungsanstalt.

Komisch, meinen Mann hatten sie damals daraufhin beraten.

Klar Widerspruch ist immer gut.

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Westernlady » Dienstag 28. Mai 2013, 07:07

Ich rate dir auch zum Widerspruch und zu einem Arzt, der hinter dir steht.
Ich habe damals Erwerbsunfähigkeitsrente eingereicht - bis zum Gerichtstermin - und es ist abgelehnt worden.
Dann kam ein Termin beim medizinischen Dienst und der hat es für mich beantragt.
Mein Psychiater hat das bekräftigt und ich habe die Rente bewilligt bekommen.
Erst immer wieder auf Zeit, mittlerweile aber als Dauerrente.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3776
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Johanna » Dienstag 28. Mai 2013, 10:27

es ist doch immer wieder das Gleiche. Bei meinem zweiten Mann hatten sie die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt - obwohl der Amtsarzt in kaputt geschrieben hatte.....Begründung: er könne ja noch stundenweise z.B. als Pförtner arbeiten :mrgreen: Gut, dass dann wenigstens die Versorgung mit der Pension wenn auch mit Abschlägen geklappt hatte. So fehlten uns monatlich "nur" DM 700,-- :twisted: :twisted: war schon eine harte Zeit......

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Gitte » Dienstag 28. Mai 2013, 10:29

@ich meinte LVA Hedwig - ein kleines verschreiberle. natürlich bekomme ich auch die bescheide in denen drin steht wieviel und ab wann ich rente bekomme. da steht aber auch drin das mir für die erwerbsunfähigkeitsrente ein paar Monate fehlen und da mir die sowieso nicht zusteht haben die mich nicht mal medizinisch geprüft. sie haben sich die unterlagen zwar kopiert aber sie danach gleich zurückgeschickt.
nach dem ganzen häckmäck mit den fenstern und anderem kram hab ich keinen nerv mehr weiterzumachen. wegen den fehlmonaten geben dir mir die rente nicht da kann ich machen was ich will.
hab heute mittag ein Vorstellungsgespräch in einer Spielothek, da kann ich sitzen, laufen, stehen - so wie ich es brauche und falls die mich nehmen hoffe ich das ich durchhalte. auf Steuerkarte wäre natürlich schön dann könnte ich die fehlenden Monate auffüllen und wenns dann garnicht mehr geht ist es hoffentlich leichter und sie zahlen. also dann bis später mal wieder. drückt mir die däumchen :mrgreen:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

cystuskraut

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 28. Mai 2013, 10:44

Gismo hat geschrieben:@ich meinte LVA Hedwig - ein kleines verschreiberle.
Ich hatte das ja richtig gelesen und schon richtig gestellt. :mrgreen:

Dann drücke ich Dir die Daumen.

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Westernlady » Dienstag 28. Mai 2013, 14:05

@Johanna - so ähnlich war es bei mir. Ich könnte ja noch Bowlingschuhe ausgeben oder solche Tätigkeiten.

Ich verstehe das nicht so wirklich mit den fehlenden Monaten. Es geht doch nicht um eine Altersrente und soviel ich weiß gibt es bei Erwerbsunfähigkeit keine Mindestzeit, es sei denn das hat sich geändert seit ich Rente habe.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Hedwig
Beiträge: 310
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 20:22

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Hedwig » Mittwoch 29. Mai 2013, 16:37

eine rente wegen erwerbsminderung wird gezahlt,wenn du in den letzten 5 jahren mindestens 3 jahre pflichtbeiträge gezahlt hast. kam deshalb die ablehnung ?

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Gitte » Mittwoch 29. Mai 2013, 17:57

ja Hedwig das war der grund. deswegen ist widerspruch auch zwecklos denn davon werden die monate ja nicht mehr.
gestern hab ich mich in einer spielothek vorgestellt die ideal für mein rückenproblem gewesen wäre. man kann zwischendurch sitzen "sehr wichtig" und die haben eine putzfrau (aber hallo das ist sonst nicht üblich) also hätte ich mich da morgens nicht krumm arbeiten müssen mit saugen, wischen und klos putzen. wollt ihr wissen warum der mich nicht wollte obwohl ich ja schon in einer spielo gearbeitet hab und er mich nicht hätte einlernen müssen außer in den papierkram?

ICH BIN DEM ZU ALT

ja das schlug dem fass den boden aus. zum glück war ich imstande freundlich zu bleiben. also für die rente reichts nicht - arbeite noch ein paar monate oder jahre und für die arbeitswelt bist du "Datum abgelaufen!" jetzt versteht glaube ich jeder mein dilemma und sicher bin ich damit nicht alleine!

na j, was solls ich hab ja euch :lol: :lol: zum ausheulen :!:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3320
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitrag von Ivi » Mittwoch 29. Mai 2013, 22:07

:shock: Hat der dir das tatsächlich gesagt??? Den könntest du glatt verklagen wegen Diskriminierung! Ich weiß, dass du das nicht tun wirst. :wink: Ist auf jeden Fall ungeheuerlich!!! :evil:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Antworten
Anzeige

Zurück zu „K(l)eine Alltäglichkeiten“