Corona 2.0

 

Diskutieren und mitreden...
Antworten
gerhild
Beiträge: 2489
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Corona 2.0

Beitrag von gerhild » Freitag 28. Januar 2022, 19:59

Das sehen wir auch so Keksli. Selbst wenn wir morgen keine Masken mehr tragen könnten, wir würden unsere noch tragen. Auch meiden wir zu viele Menschen und halten uns selbst von der Familie fern. Dennoch gehen wir bei trockenem Wetter zum See vor laufen und das ohne Masken. Bisher hat niemand von uns eine Infektion, weder in der Familie noch im Haus. Möge es so bleiben.

Stimmt Keksli, nur weil es bei uns lockerer zugeht, haben wir auch viel mehr Infizierte – nur stört sich niemand daran. Für unsere Politiker ist es wichtiger, wie die Intensivbetten ausgelastet sind. In den letzten Wochen gibt es wieder genug freie Betten und das ist für unseren Bundesrat entscheidend. Vielleicht strebt er auch eine Durchseuchung an. Na wir sind nicht dabei – noch nicht.

Bei der Impfpflicht geht es ja nicht um die Gesundheit vom Volk, es geht um Macht und Geld, die Gesundheit ist denen da oben in Deutschland herzlich egal sonst hätten sie niemals zugestimmt ein zusammengeschludertes Serum nicht nur zu verimpfen sondern die Menschen auch noch dazu zwingen zu wollen. Ne, für mich ist das kriminell und wer weiss, vielleicht beschäftigen sich in einigen Jahren auch die Gerichte nochmals damit. Die Rezeptur dieses Serums liegt bis zum Jahr 2075 unter Verschluss - warum wohl? Wirst es sehen, wenn viele Anklagen auf den Staat zukommen, will es wieder mal keiner gewesen sein und gewusst hat es eh niemand. Das kennen wir ja.
Benutzeravatar
Dorle
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 8. Dezember 2021, 13:54

Re: Corona 2.0

Beitrag von Dorle » Sonntag 30. Januar 2022, 15:23

Also ich bin auf jeden Fall für eine Impflicht...denn warum haben sich bis jetzt so Viele impfen lassen, und es wird ja auch
stets dazu aufgerufen....

Ich möchte jedenfalls nicht bis in alle Ewigkeit mit Maske rumlaufen, denn soweit wird es kommen, wenn sich die Ungeimpften
nicht impfen lassen.

Und die Intensivstationen quellen jetzt schon über mit Corona Patienten....jedenfalls ist es bei uns in Deutschland so...und wenn
jemand anderes dann ein Intensivbett braucht, ist keins mehr frei°!

Meine Mutter war schwer lungen-und herzkrank....lag über 8 Wochen sogar im künstlichen Koma...wär zu der Zeit schon "Corona"
gewesen, hätte sie mit Sicherheit kein Intensivbett mehr bekommen.
Benutzeravatar
Towanda
Beiträge: 247
Registriert: Samstag 20. August 2005, 17:17
Wohnort: Duisburg

Re: Corona 2.0

Beitrag von Towanda » Montag 31. Januar 2022, 09:35

Ich frage mich , was ist eigentlich aus allen anderen Corona Varianten geworden? Sind die noch da oder sind die nun weg?
Ich stehe hinter jeder Regierung,
bei der ich nicht sitzen muss,
wenn ich nicht hinter ihr stehe.
gerhild
Beiträge: 2489
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Corona 2.0

Beitrag von gerhild » Montag 31. Januar 2022, 19:56

Nun Dorle, ich bin nicht geimpft und werde es auch bleiben.

1. Zum einen, ist dieser angebliche Impfstoff ein in 9 Monaten zusammengeschludertes Serum, was man den Menschen als weltweite Testpersonen injiziert. Unser neuer Kanzler Scholz meinte dazu – ja, ich gehöre auch zu den 50 Mio. Versuchskaninchen, als man ich nach der Impfung befragte. Kurze Testzeit mit gesunden jungen Probanden, mehr war da nicht. Ein Serum, was gerade mal 3 Monate schützt und mindestens 3 Injektionen bedarf ist für mich kein wirklich schützendes Serum, welches ich mir injizieren lasse. Selbst nach der Boosterinjektion gibt es nach wenigen Wochen keinen guten Schutz mehr. Immer mehr Geimpfte und Geboosterte landen auch jetzt auf der Intensiv und dabei hatte man uns doch versprochen, dass wenn überhaupt, eine Infektion viel leichter und harmloser ausfällt. Auch so eine Lüge.

2. Werde ich meinem gesunden Körper, der nie eine Infektion hatte, dieses Serum nicht zumuten, das ist mein gutes Recht und ich berufe mich auf die Unversehrtheit des eigenen Körpers, wie es im GG steht. Warum soll man nichtgeimpfte gesunde Menschen impfen, wenn sie dies nicht wollen? Geimpfte und sorglose Menschen verbreiten das Virus wohl eher als die Nichtgeimpften, die können in Deutschland ja eh fast nirgends mehr hin. Wer sich an die Vorschriften hält, Maske, Abstand und mehrmals am Tag die Hände wäscht, ist keine Gefahr für die Geimpften und Geboosterten.

3. Dieser Impfstoff – wenn man das Serum so nennen kann, ist für mich kein wirklicher Impfstoff. Bei der Pockenimpfung gingen mindestens 10 Jahre Forschung und Tests voraus, ehe man es verimpfte und da genügte eine Impfung fein Leben lang.

4. Bei uns in der Schweiz wird es ein Impfpflicht nie geben. Unser Gesundheitsminister wird ab 16. Februar fast alle bisherigen Einschränkungen lockern. Keine Zertifikatepflicht mehr, kein Homeoffice, grössere Veranstaltungen sind wieder erlaubt und das bei einer doppelt so grossen Zahl von Infizierten, die Deutschland hat. Zugegeben, die Industrie drängelt, anscheinend spüren sie die Einschränkungen.

5. Ja, man kann gespannt sein auf die Impfpflicht. Stellt Euch das bürokratische Chaos vor, ein Teil ist einmal geimpft, andere schon 2 x und wollen geboostert werden. Die Genesenen kommen auch, wollen nach der 1. Impfung einen Termin für die 2. Impfung und bekommen gesagt – wir sind ausgebucht, in 2 Monaten können sie kommen. Ja und wenn ich nun ungeschützt bin – das ist ihre Sache, das geht uns nichts an.
Ich höre es richtig und kann alle bedauern, die Schlange stehen für eine 1. 2. oder Boosterimpfung, die eh nur kurzfristig schützt.

Die Rezeptur vom Biontech - und Modernaserum wird bis zum Jahr 2075 unter Verschluss gehalten – warum nur? :roll:

Code: Alles auswählen

https://www.zeit.de/gesundheit/2022-01/impfzertifikat-coronavirus-impfung-diskrepanz-robert-koch-institut-gesundheitsministerium

Letzte Woche las ich, dass 42 Mio. überhängige Zertifikate unterm deutschen Volk sind. :lol: :lol: :lol: Viele Ärzte sind fassungslos und können es sich nicht erklären. Ich weiss schon, warum. Jesses stellt Euch die Zettelwirtschaft bei der Impfpflicht vor.


Ja Dorle, ich hab nichts dagegen, wenn sich die Menschen impfen lassen, aber ich halte mich da fein raus denn die letzten 2 Jahre habe ich ohne eine Infektion überstanden und unsere Familie auch.

Ach Keksli, der Stuhlgang vom Bub wurde etwas besser, wenigstens nicht mehr wässrig, schon ein Erfolg. Ob es von der Impfung kam, keine Ahnung.
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4797
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Corona 2.0

Beitrag von Sternkeks » Montag 31. Januar 2022, 22:31

Ich kann deine Meinung nur so stehen lassen, liebe Gerhild, teilen kann ich sie nicht ganz!
Wer einen Impfstoff als "Serum" bezeichnet... weiß nicht wirklich, wovon er redet!

Serum ist was völlig anderes als ein Impfstoff, sowohl in der Herstellung als auch in der Wirkung.
Ganz platt formuliert: Serum wird gewonnen aus dem Blut von denen, die schon Gegenwehr gegen einen Infekt entwickelt haben, man bekommt als Kranker also gleich das gespritzt, was man selber "herstellen" müsste bei eigener Krankheit bzw. animiert durch den Impfstoff.

***
Und dass es dem Bub besser geht, wenigstens etwas, freut mich wirklich sehr.
Dass er Haferschleim hasst, kann ich gut nachvollziehen: das Zeug schmeckt genau so, wie es heißt! Trotzdem sollte man sich das mal einen oder zwei Tage lang antun, es könnte Wunder bewirken.
Und übrigens essen das die Engländer morgens als Frühstück, kann also nicht sooo furchtbar sein, eigentlich aber nicht wirklich lecker für unsere Festland-Gaumen. :lol:
Ist jetzt am Thema vorbei, sollten wir nicht länger drüber reden!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks
gerhild
Beiträge: 2489
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Corona 2.0

Beitrag von gerhild » Montag 31. Januar 2022, 22:58

Nun Keksli, mit Deiner Meinung über das Serum kann ich gut leben, so akzeptiere ich eh jede Meinung, auch wenn ich sie nicht teile. Nur Haferschleim, da schüttelt es mich. Was ich aber sooo gerne esse ist Haferflocken in Milch gekocht, dazu Zucker und Zimt rein oder obendrauf, das könnte ich jeden Tag essen. Der Bub mag es nicht, der isst lieber Joghurt. :D
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4797
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Corona 2.0

Beitrag von Sternkeks » Montag 31. Januar 2022, 23:23

Nun, das ist keine Meinung, schon gar nicht MEINE Meinung!
Das ist schlicht und einfach die Tatsache, dass ein Serum als "passive Impfung" bezeichnet werden kann, aber nicht gern, denn es ist eben keine Impfung wie die "aktive Impfung". Serum enthält gleich die Antikörper (aus einem anderen Organismus oder künstlich hergestellt), die man selber erst durch eine Impfung (mit dem abgeschwächten Erreger oder ungefährlichen Teilen davon) entwickeln muss.

Serum hilft dem Kranken fast sofort, innerhalb von Stunden, hält aber nur maximal 30 Tage.
Eine eigene Immunität bzw. einen Schutz gegen den Erreger muss der Körper erst nach einer Impfung aufbauen, das dauert ein paar Tage und heilt in dem Sinne nicht, schützt nur im Vorfeld, also ehe man krank wird.
Dieser Schutz hält unterschiedlich lange, je nach Erreger oder Impfstoff.
Tetanus z.B. 10-12 Jahre, Pocken lebenslänglich, Grippe 1 Jahr...
Ich musste mich laut Gesundheitsamt gegen Tollwut impfen lassen, weil ich unbekannte Tiere im Tierheim und beim Tierarzt zu versorgen hatte. Grundimmunisierung waren fünf Spritzen nach genauem Zeitplan. Dann war ich für 10 Jahre geschützt.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks
Benutzeravatar
Dorle
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 8. Dezember 2021, 13:54

Re: Corona 2.0

Beitrag von Dorle » Montag 7. Februar 2022, 17:43

Hallo,

als ich mir heute bei DM in Limburg eine neue Lesebrille kaufen wollte, hat mich die Kassiererin gleich abgewimmelt, weil ich nur eine
medizinische Maske trug....

Sie meinte, ab heute darf man dort nur noch mit FFp2 Masken rein.... :roll: ....als ich später bei Aldi in Limburg an der "Werkstatt" einkaufen
wollte, stand dort draussen am Geschäft, dass auch medizinische Masken erlaubt sind.

In der Fussgängerzone galt auch noch Maskenpflicht....Nun habe ich eben in den Nachrichten gehört, dass ab heute für den "gesamten"
Einzelhandel FFp2 Masken verlangt werden...

Gilt das also nun doch auch für Lebensmittelgeschäfte... :(

Gruss

Dorle
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4797
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Corona 2.0

Beitrag von Sternkeks » Montag 7. Februar 2022, 18:03

Gilt das also nun doch auch für Lebensmittelgeschäfte...
Schon lange, liebe Dorle - und anscheinend noch immer!

Wir haben noch knapp 100 medizinische Masken hier, die wir im Moment nicht nutzen (dürfen).

Meine Tochter, die im med. Bereich arbeitet, hatte uns die anfangs der Pandemie für kleines Geld besorgen können.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks
Benutzeravatar
Towanda
Beiträge: 247
Registriert: Samstag 20. August 2005, 17:17
Wohnort: Duisburg

Re: Corona 2.0

Beitrag von Towanda » Montag 7. Februar 2022, 18:27

Hallo Dorle.
Ich habe mich über diese med. Masken oft gewundert.
Sei dir sicher. FFP2 oder FFP3 schützen dich besser.
FFP 2 gibt es schon ab 49 Cent das Stück.
Ich stehe hinter jeder Regierung,
bei der ich nicht sitzen muss,
wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Benutzeravatar
Towanda
Beiträge: 247
Registriert: Samstag 20. August 2005, 17:17
Wohnort: Duisburg

Re: Corona 2.0

Beitrag von Towanda » Montag 7. Februar 2022, 18:30

Code: Alles auswählen

https://www.amazon.de/s?k=FFP2+Maske&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=MPDI2GTJ6YQ1&sprefix=ffp2+maske%2Caps%2C123&ref=nb_sb_noss_1
Ich stehe hinter jeder Regierung,
bei der ich nicht sitzen muss,
wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4797
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Corona 2.0

Beitrag von Sternkeks » Montag 7. Februar 2022, 19:44

Und man kann diese FFP2-Masken im Backofen (Grillrost, nicht Backblech) sterilisieren: 80 Grad 30 Min. lang, dann sind sie wie neu!

Man muss also nicht ständig neue kaufen. Die medizinischen Masken schützen nicht gut und sind nur bei einmaligem Gebrauch überhaupt wirksam.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks
Benutzeravatar
Towanda
Beiträge: 247
Registriert: Samstag 20. August 2005, 17:17
Wohnort: Duisburg

Re: Corona 2.0

Beitrag von Towanda » Montag 7. Februar 2022, 20:11

Sternkeks. Wir hängen die immer auf. Wenn man die austrocknen lässt, das genügt.
Ich stehe hinter jeder Regierung,
bei der ich nicht sitzen muss,
wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Benutzeravatar
Towanda
Beiträge: 247
Registriert: Samstag 20. August 2005, 17:17
Wohnort: Duisburg

Re: Corona 2.0

Beitrag von Towanda » Montag 7. Februar 2022, 20:12

Code: Alles auswählen

https://www.fh-muenster.de/gesundheit/images/forschung/ffp2/01_ffp2_info11012021_doppelseiten.pdf
Ich stehe hinter jeder Regierung,
bei der ich nicht sitzen muss,
wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4797
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Corona 2.0

Beitrag von Sternkeks » Montag 7. Februar 2022, 20:17

Sorry, aber der Backofen ist mir sicherer, aber jeder, wie er will!
Hauptsache, man packt sie nur und NUR an den Ohrschlaufen an und fummelt sie nicht durch die Hände oder in die Hosentasche. :roll:

Aufhängen, ja, aber ich sammel die, und wenn alle 4 gebraucht sind, dann werden sie eben "gebacken". :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks
Antworten

Zurück zu „K(l)eine Alltäglichkeiten“