in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

 

... wenn man Rat und Hilfe braucht.
lostgirl
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 07:25
Wohnort: Braunschweig

in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von lostgirl » Samstag 18. Dezember 2010, 07:37

Hallo, ich bin neu hier und muss euch gleich schon mit meinen Problemen belasten....aber ich weiß mir einfach nicht weiter:-(
Mein Freund und ich sind 11 Monate zusammen, glücklich ( bis nach unserem sommerurlaub um Sept. ) erst da ist mir so langsam aufgefallen, das er an allen etwas auszusetzen hat.
nun haben wir in einem glücklichen moment entschieden zusammen zuziehen, da wir ne weitere strecke immer zueinander zurück legen mussten, ging uns irgendwann die fahrerei ziemlich auf m Keks.
also, Wohnung gefunden, Mietvertrag unterschrieben und renoviert. In 2 Wochen ist es nun soweit und endweder liegt daran,das es für mich das erste Mal ist wo ich mit jemanden zusammen ´ziehe oder mir ist jetzt die rosarote Brille abgefallen. Er meckelt an allem rum, stellt sich immer als der gelackmeierte da. gibt mir ein gefühl. als wenn alles was ich habe nix wert wäre. Ich habe im Job momentan probleme, verliere dort meinen posten, werde nur gemobbt ( das weiß er auch ) und trotz allem, jetzt wo ich ihn am meisten bräuchte, gibt er mir das Gefühl nichts wert zu sein und nichts richtig zu machen. Da lag er eine Woche im Krankenhaus wegen einm eingriff und ich renoviere die Wohnung, fahre 3 mal ins Krankenhaus und danach noch zur neuen Wohnung, bin eigentlich total ausgelaugt, nein, das reicht ja nicht. Ich hab keinen festen Punkt mehr im Leben und bin total unglücklich. Dazu kommt das er mir scheinbar nicht vertraut. Selbst wenn ich in meiner eigenen Wohnung mit einer Freundin mal ein Frauengespräch unter vier Augen führen möchte, versteht er das nicht und denkt ich hätte etwas zu verbergen. Letzten verlegte er seinen Wohnungsschlüssel und durchsucht ( obwohl ich ihm vorher gesagt hab, das ich ihn nicht habe ) meine Jackentaschen. Eine Entschuldigung gab es noch nie von ihm, er hat ja schließlich für alles einen plausiblen Grund. Ich bin genervt und kurz davor alles zu canceln. Reagiere ich über? Ich bin unglücklich und brauche dringend einen Rat.


Danke und sorry das ich soviel geschrieben habe:-(

Lostgirl

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Sternkeks » Samstag 18. Dezember 2010, 11:29

Beine untern Arm und nix wie weg, so schnell und so weit wie möglich!

Jetzt gehts noch, aber wenn du DAS durchziehst, alle Brücken deines bisherigen Lebens abbrichst, ist es umso schwerer,
nachher einen Schlußstrich zu ziehen, emotional geht dann noch mehr kaputt als jetzt schon kaputt ist und organisatorisch
wirds auch eher schwieriger und teurer.

Wie alt bist du, bzw. ihr? Ich denk mal, noch recht jung, oder?
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Ivi » Samstag 18. Dezember 2010, 14:30

Ich gebe Sternkeks recht, sieh zu das du Land gewinnst! Wenn du jetzt sagst "ja aber wir lieben uns doch..." dann versuch wegen meiner einmal mit ihm zu reden und knall ihm alles so vor den Kopf wie du es hier geschrieben hast, ohne rücksicht auf Verluste sozusagen. Und wenn er dann noch scheiße (sorry!) reagiert, dann sieh zu dass du ihn zum Teufel jagst und werde ohne ihn glücklich! Ein Rat einer noch nicht ganz so weisen wie anderen hier, aber einer die schon selbst so ein Blödsinn hinter sich hat. :)
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
silberfisch
Beiträge: 295
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 23:55
Wohnort: Gießen / Hessen / D

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von silberfisch » Samstag 18. Dezember 2010, 14:45

Schau daß du deine Wohnung behälst.--und weg.
Geeeeeeeeeeeeeenau.. so sehe ich das auch. JETZT ! Du ärgerst dich sonst später..garantiert.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3644
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Johanna » Samstag 18. Dezember 2010, 17:28

Um Gottes Willen behalte Deine Wohnung - sieh zu dass Du an Deinem Wohnort in Deinem Job wieder Boden unter die Füße bekommst und lass diese Type bloss sausen - so schnell wie möglich!
Da erkenne ich meinen ersten Mann wieder.....oh du lieber Himmel - lass Dich bloss nicht in einem sogenannten glücklichen Moment wieder umstimmen. Sieh zu dass Du Land gewinnst und such Dir einen, der Dich auch verdient!!

lostgirl
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 07:25
Wohnort: Braunschweig

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von lostgirl » Montag 20. Dezember 2010, 21:54

Tja, leider ist meine Wohnung schon längst wieder an jemanden versprochen, das heißt, ein Nachmieter ist gefunden:-( Nächste Woche ist es soweit. Jetzt gerade läuft es mal wieder, aber mir graut es vor dem nächsten Konflikt. wie geht man mit jemanden um, der wenn man die eigenen Gedankengänge mit ihm bespricht in allem einen vorwurf sieht und dicht macht? Wenn wir streiten dann auch immer richtig heftig, also laut ( schlagen würde er mich nur einmal ) . er sagte einmal, das er mich für eine Starke Frau hält, natürlich schmeichelt mir das sehr , aber er denkt, die kraft hole ich mir allein, das ist so nur nicht wahr. Meine Familie gibt mir wahnsinnig viel rückhalt, unter meiner familie verstehe ich meine Mutter mein Papa und mein bruder ( mehr hab ich ja nun nicht ) und auch er. Mit Kritik kann er scheinbar nicht umgehen, soviel ist klar:-( aber sein vertrauen scheint wohl auch nicht das beste.
Ich werde es jetzt gezwungener Maßen wohl erstmal eingehen müssen das risiko und ich weiß schon jetzt, das wenn es zu einer Trennung kommen wird, ich mit Vorwürfen überschüttet werde:-( Bisher sind meine Beziehungen immer gut und friedlich auseinander gegangen, hab ein wenig angst das wenn es so kommen sollte, er gemein wird:-(

lostgirl
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 07:25
Wohnort: Braunschweig

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von lostgirl » Montag 20. Dezember 2010, 21:57

Sternkeks hat geschrieben:Beine untern Arm und nix wie weg, so schnell und so weit wie möglich!

Jetzt gehts noch, aber wenn du DAS durchziehst, alle Brücken deines bisherigen Lebens abbrichst, ist es umso schwerer,
nachher einen Schlußstrich zu ziehen, emotional geht dann noch mehr kaputt als jetzt schon kaputt ist und organisatorisch
wirds auch eher schwieriger und teurer.

Wie alt bist du, bzw. ihr? Ich denk mal, noch recht jung, oder?

Hallo ;-)
Ja ich bin 28 und mein Freund 34. In dem alter sollte man meinen ist ein Mann wohl reif, aber manchmal verstehe ich seine gedankengänge null. Frauen und Männer sind so unterschiedlich, manchal zweifel ich daran jemals mit einem glücklich zu werden und das macht mir angst:-(

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Ivi » Montag 20. Dezember 2010, 22:07

Also da ich "erst" 25 bin und mein Mann 32 denke ich auch, dass man in diesem (in eurem Alter) reif genug sein sollte. Ich wünsche dir so sehr, dass doch noch alles gut wird. Bitte tu mir einen Gefallen und versprich dir eins selbst: Sollte es nicht wieder besser werden und du dich weiter unglücklich fühlen, dann scheue dich nicht vor der Trennung und geh zurück zu deiner Familie und Freunden! *dich mal drück*
Vor dem Wunder steht der Glaube!

lostgirl
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 07:25
Wohnort: Braunschweig

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von lostgirl » Dienstag 21. Dezember 2010, 08:42

Ivi hat geschrieben:Also da ich "erst" 25 bin und mein Mann 32 denke ich auch, dass man in diesem (in eurem Alter) reif genug sein sollte. Ich wünsche dir so sehr, dass doch noch alles gut wird. Bitte tu mir einen Gefallen und versprich dir eins selbst: Sollte es nicht wieder besser werden und du dich weiter unglücklich fühlen, dann scheue dich nicht vor der Trennung und geh zurück zu deiner Familie und Freunden! *dich mal drück*

Danke, ja das habe ich mir fest vor genommen. Zeit ist kostbar und ich hab in meinem Leben noch viel vor, wenn es mit ihm nicht klappt, wird mir das nicht das genick brechen, ich werd meine Erfahrung sammeln......Wird sicherlich nicht einfach werden, aber es gibt für alles eine Lösung......toi toi toi drückt mir die daumen

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Ivi » Dienstag 21. Dezember 2010, 20:11

Das mache ich auf jeden Fall! Und unser kleiner Lukas sicher auch, der hält eh noch meistens die Däumchen fest. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
silberfisch
Beiträge: 295
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 23:55
Wohnort: Gießen / Hessen / D

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von silberfisch » Mittwoch 22. Dezember 2010, 00:07

Zieh nichtmit ihm zusammen.
:|
Schlagen körperlich ist das eine..schlagen seelisch das andere.
Manche Männer finden starke Frauen toll. Sie finden sie toll, damit die sie kaputt machen können.
Seelisch..
Immer dieses..na es wird noch besser.
Sorry, aber schau wie es ist.
Nicht wie es war und nicht wie es werden wird.
Probier unbedingt die Mietwohnung zu behalten.. mach das.
Mach das irgendwie rückgängig..Grund eben dringend.
Versuch es wenigstens.
Es wird nicht besser werden..das kannst du so auch probieren. Eben mit getrennten Wohnungen.
Da kannst du immer noch sehen obs was entwickelt.
Ich legs dir wirklich so ans Herz.

Luzie

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Luzie » Mittwoch 22. Dezember 2010, 17:07

Also ich würde auch sagen, wenn Du ein komisches Gefühl hast, lass es.
Auch wenn Du den Mietvertrag schon unterschrieben hast, es geht alles,
schwieriger ist es, wenn erstmal all Deine Möbel da sind.

GlG Luzie

Benutzeravatar
Samira
Beiträge: 43
Registriert: Montag 6. November 2006, 14:24
Wohnort: Saarland

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Samira » Mittwoch 22. Dezember 2010, 21:56

Gut, daß du noch rechtzeitig erkannt hast, was für ein Typ dein Freund ist.
Ratschläge brauchst du ja eigentlich keine, weißt schon selber, daß du besser in deiner Wohnung bleibst.
Liebe Grüße Samira

Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.

Benutzeravatar
Fatima
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 26. Mai 2009, 00:43
Wohnort: Eppstein

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von Fatima » Freitag 24. Dezember 2010, 01:33

Sternkeks hat geschrieben:Beine untern Arm und nix wie weg, so schnell und so weit wie möglich!
Ich hätte es treffender nicht ausdrücken können...
Es wird nur noch schlimmer,je länger ihr zzusammen bleibt!
Ich schicke dir mal ein fettes Kraftpacket dazu!
Alles Gute

lostgirl
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 07:25
Wohnort: Braunschweig

Re: in 2 Wochen zusammenziehen aber nicht glücklich

Beitrag von lostgirl » Donnerstag 6. Januar 2011, 12:16

So um euch mal nen aktuellen Stand mitzuteilen.

Es ging nix mehr zu machen, meine Wohnung war bereits neu Vermietet worden und ich hätte mir zwei nie und nimmer leisten können. Der Umzug ist nun geschehen, und er war hart, wirklich HART.
Vor zwei Wochen war es kurz vor der Trennung und wir haben uns nochmal zusammen gerafft. Trotz das wir uns beide ändern wollen und an uns arbeiten wollen, hagelt es ständig vorwürfe ( du hast dies falsch gemacht und jenes!! ) Vorgestern war der letzte Streit , wir haben wieder einwandfrei aneinander vorbeigesprochen beim Umbau des kellers und er ging dann einfach. Mir war es dann auch zu blöd und bin dann einfach mal ne runde spazieren gegangen.... Am abend haben wir drüber gesprochen und ich hab ihm gesagt, wenn es so weiter geht und sich nichts ändert, wird es kein gutes ende nehmen. Ich weiß jetzt schon, falls es je zu einer Trennung kommt und diese geht dann von meiner seite aus, das wird ein rosenkrieg vom aller feinsten.
Meine Familie steht Gott sei dank hinter mir und auch ein alter Kumpel von mir, der durch zufall hier ganz in der Nähe wohnt, hat mir seine Hilfe angeboten...Ich bin also im Notfall nicht allein.
Ich hab innerlich gemischte Gefühle und kann mich nicht so richtig freuen, auch wenn die wohnung richtig super aussieht und ich mich tierisch wohl fühle, so weiß ich nicht wie ich mich freuen soll, wenn s mit meinem Partner in allen Bereichen nicht rund läuft. er ist ja kein schlechter mensch, aber eben sehr verbissen und engstirnig.
In Vorwürfe austeilen ganz schnell aber mit entschuldigungen ist nix. Sexuel geht mal garnichts, aber das ist nichts neu und mit dem Thema brauch ich hier auch garnicht anfangen...ich steh da einfach auf andere Sachen als er und ich brauch ihn damit nicht schocken, er bekommt das eh nicht hin:-(
Bin gespannt wie es weiter geht, drückt mir die Daumen

Antworten
Anzeige

Zurück zu „KummerKasten“