Ärger, Frust und Wut...

 

... wenn man Rat und Hilfe braucht.
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4471
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 15. März 2005, 17:53

Hmmm, Jana, der Gedanke ist mir auch schon gekommen, aber ich glaube, da kommen wir erstmal nicht weiter.
Was mich vor allem ärgert ist, daß ich bei Trennungsgeschichten erstmal grundsätzlich solidarisch bin mit der Frau, und daß es jetzt, wo es mich selbst tangiert, so aussehen muß, als sei ich eifersüchtig oder parteiisch. Ich kann euch aber versichern, das es ganau das nicht ist. Würde ich sowas von euch hier lesen, wäre ich genauso auf 180 !
Die Scheidung ist auch garkein Problem, die Trennungszeit ist lange vorbei, das geht ruckizicki, aber vor einer Scheidung hat diese Frau Angst, weil sie ja dann schwarz auf weiß in die Hand bekommt, was sie bis jetzt alles für Vorteile hatte....Sie glaubt ja bisher, daß er nicht weiß was er zu zahlen hat, und deshalb hätte sie immer alles bekommen was sie gefordert hat. Aber er hielt, wie die inzwischen erwachsenen Kinder, den Druck und die endlosen Nörgeleien einfach nicht aus und hat sich seinen zweifelhaften Frieden teuer erkauft!
Deshalb ist die angedrohte Scheidung jetzt erstmal noch ein wenig Druckmittel, um die Sache doch noch ohne große Verrenkungen hinzubiegen.
Aber glaubt mir, sobald Thüringen in trockenen Tüchern ist, läuft die Scheidung! Und DAS weiß sie nicht!

PS. Ach ja, mein Freund ist Deutscher und es geht um deutsche Rechtsprechung. In Belgien geht es noch nach dem Schuldprinzip, hier bekäme sie nichts, ganichts, weil sie sich schon vor 15 Jahren nen reichen Liebhaber genommen hat, mit dem sie heute noch, allerdings inoffiziell, lebt! Der ist Steuerberater und weiß auch wie man einen geschiedenen Mann abzockt!
Zuletzt geändert von Sternkeks am Dienstag 15. März 2005, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Bobby

Beitrag von Bobby » Dienstag 15. März 2005, 17:54

Hi Sternkeks,

war echt traurig, als ich die Sch.... eben gelesen habe. Drück Euch ganz fest die Daumen. Kann nur seelischen Beistand geben, für praktische Tips bin ich mit der Materie zu wenig vertraut.
Wenn Du Dich gewundert hast, daß ich nachts nicht mehr im Chat war, bin momentan auch etwas knapp mit Zeit.
Nur nicht verzagen. Zieht die Boxhandschuhe an.

Viele tröstende Streicheleinheiten Bild Bobby

Rüsselkäfer

Beitrag von Rüsselkäfer » Dienstag 15. März 2005, 18:18

Hallo Sternkeks,
gerade bin ich von der Arbeit nach Hause gekommen und habe von deinem Problem gelesen.
Alles was ich dir auch raten würde, ist schon vor mir gesagt worden, deshalb will ich dir nur noch meine Gedanken dazu mitteilen.
Du musst einen seeehhhr lieben Freund haben, wenn der schon so lange von der Frau getrennt lebt und sich nicht hat scheiden lassen und gezahlt hat, weil diese Frau sich nicht scheiden lassen will.
Es ist gut und richtig, wenn er jetzt eine härter Gangart anschlägt.
Trotz allem: DU hast ihn jetzt und das ist doch mehr wert als das Bauernhaus, sollte es nicht klappen, obwohl ich dir das natürlich nicht wünsche.
DEN GRÖSSTEN SCHATZ HAST DU!!!!
Vielleicht findet ihr in dem Fall ja auch noch ein anderes Bauernhaus, nachdem die Scheidung durch ist, und vielleicht ist dieses Haus dann noch viel schöner?
Eines noch, wenn die Bank nur aufgrund eines Telefonanrufes derart reagiert hat, könnte man denn dann nicht mal mit der Bank reden, was sie sich dabei denkt?
Könnte man nicht anwaltlich dagegen vorgehen, wenn diese Handlungsweise nicht rechtens ist (ich verstehe von dieser Problematik nicht viel)?

:147: Ich drücke ganz fest die Daumen, wie alle anderen hier.
Alles Gute von Käferchen

Benutzeravatar
stella
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 19:43
Wohnort: wo die goetter urlaub machen

Beitrag von stella » Dienstag 15. März 2005, 18:52

Sternkeks keiner glaubt hier dass du parteiisch oder eifersuechtig bist. Wir Frauen wissen wie fies wir sein koennen wenn wir wircklich wollen, und leider koennen ein paar von unserer Gattung sehr sehr fies sein.
Mein Mann hat seiner Ex nach der Scheidung das Haus ueberlassen ohne einen Heller unf Pfennig davon fuer sich zu beanspruchen. Hat jahrelang Unterhalt fuer seinen Sohn gezahlt. Und nicht nur das sondern auch immer fuer teueres Spielzeug und andere Anschaffungen bezahlt. Die Anschaffungen wie zum Beispiel PC hat sie sich unter den Nagel gerissen und das Spielzeug kaputtgemacht. Und das wird immer so weitergehen, ohne Ende.
Und warum, weil sie eifersuechtig ist, und das nach 16 Jahren. Hast du mal so eine erwischt, gibts keinen Ausweg, leider........
Also ich hoffe sehr fuer euch das diese Zeit vorbei geht, und dein Freund ihr mal so richtig seine Zaehne zeigt. Da helfen nur schwere Geschuetze und wenn ihr die habt, solltet ihr die auch ohne Mitleid ausfahren. Genug ist genug, ihr 2 habt auch ein Leben und nicht nur sie. Und jetzt ist ganz sicher euere Zeit gekommen, und sie muss in ihre Schranken verwiesen werden
Ich halt euch auf alle Faelle ganz fest die Daumen

Gast

Beitrag von Gast » Dienstag 15. März 2005, 21:54

Hallöchen lieber Sternkeks

Jetzt muss ich doch auch noch meinen Senf dazugeben. Wie Du bereits geschrieben hast - zieh ihr das Haus unterm Ar.... weg. Auge um Auge Zahn um Zahn denn mit guten Worten und Vernunft ist ihr nicht beizukommen.

Noch geniesst sie diese Rache und den Triumph aber wie lange noch. Jeder muss irgendwann mal seine Rechnung zahlen - auch sie kommt dran und wenn Ihr schlau seid, helft Ihr schnellstens nach.

So ein Dreckspatz, was sage ich denn dazu?

Dein Partner soll sofort die Zahlungen an diese Dame einstellen - er tut es ja freiwillig und kann sich somit auch freiwillig dieser Zehlungen entledigen. Ich drück Euch beide Daumen und denke ganz fest an Euch, dass sich alles rasch zu Euren Gunsten wendet. Zeig der Hyäne die Zähne.

Egal wo, ist es wirklich Rechtens, dass ein Telefonanruf zu einer derartigen Sauerei genügt? Man muss nicht mal was schriftl. in der Hand haben? Das ist mir neu aber ich werden aufpassen, falls ich mal in eine Bankangelegenheit verwickelt werde.

Alles Gute und wir drücken Dir alle fest die Daumen.

Grüssli von Gerhild

gerhild

Beitrag von gerhild » Dienstag 15. März 2005, 21:56

Ups, das war ich eben - nicht eingeloggt sorry.

LG von Gerhild

Jana

Beitrag von Jana » Mittwoch 16. März 2005, 13:00

hallo sternkeks,

aha, es sind also womöglich zwei Personen, die sich am Schicksal Deines Lebensgefährten bereichern wollen. Vielleicht nimmt dieser Steuerberater deshalb diesbezüglich Einfluß auf die Entscheidungen seiner Freundin. Vielleicht schürt er oder andere Umstände, ihre Existenzangst und sie wird empfänglich für Verteidigungsstrategien, die gar nicht nötig wären, weils ja im Grunde nichts zu verteidigen gibt. Sie hat ja alles und ist gut versorgt.

Jemand müsste ihr vielleicht klar machen, dass ein Angriff auf die Existenz ihres "noch Ehemannes", auch eine Gefährdung ihrer Versorgung bedeuten kann, wenn sie es auf die Spitze treibt. Wer nicht ausreichend für sich selbst sorgen kann, der hat schließlich auch keine Möglichkeit andere zu versorgen.
Es ist schwer mit Menschen umgehen zu müssen, wenn sie ständig glauben sich verteidigen zu müssen.

Wie könnten also Dein Lebensgefährte und seine "noch Frau", eine Basis zur Trennung schaffen, in der positive Perspektiven eines weiteren Lebens beider Parteien im Vordergrund stehen? Darin läge sicherlich ein Chance für alle Beteiligten.
Grüße Jana

hausdrachen

Beitrag von hausdrachen » Mittwoch 16. März 2005, 21:41

Da ziehts einem Socken aus, wenn man sowas liest.

Ich würde sagen, direkt Scheidung einreichen, Haus draufgehen lassen und dann habt ihr mit der Tussie nix mehr am Hut. Wenn die Scheidung ja schnell geht, kann man sich vielleicht doch mit dem Verkäufer von dem Haus einigen. Das hat den Vorteil, dass ihr vielleicht keinen Kredit für das neue Haus aufnehmen müsst.

Ich wünsch Euch auf alle Fälle viel Kraft und alles Gute....

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4471
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 17. März 2005, 08:06

Ein ganz dickes fettes Zwischendurch-Dankeschön euch allen !

Vorerst gibts noch nichts Neues, weder positiv noch negativ, aber euer Zuspruch tut unendlich gut und richtet mich moralisch wieder ein wenig auf. Wir hoffen und "strampeln" weiter....

Nochmal Danke fürs Zuhören, Mitleiden und Mitdenken!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

angie

Beitrag von angie » Donnerstag 17. März 2005, 20:50

Hallo Sternkeks39,

ja diese Exehefrauen,kann selber ein Lied davon singen.10 Jahre hat es jetzt nun bei uns gedauert bis endlich alles erledigt ist.Sogar Scheidungskosten mußte mein Mann zahlen weil seine Ex kein Geld hat.Auch der Vollstreckungsbescheid bei Ihr ist in die Hose gegangen weil dort nix zu holen war.
Aber wie sagt man da immer wir leben ja in einem Rechtstaat,aber da kann man wirklich nur drüber lachen,wir jedenfalls.


Auf jeden Fall liebe Sternkeks39,wünsche ich Euch alles Gute und Kopf hoch,das wird schon :101:


Gruß angie

jeannie

Beitrag von jeannie » Samstag 19. März 2005, 12:03

Hallo liebe Sternkeks,

jetzt musste ich erst mal schlucken. Das darf doch wohl nicht wahr sein. Dass es Dir da schwer fällt, Deinen sonstigen Optimismus zu behalten, kann ich mir gut vorstellen.
Lass Dich von dieser Situation und vor allem von diesem Miststück bloß nicht runterziehen. Verlass Dich darauf, dass es im Leben eine Gerechtigkeit gibt. Wenn diese Sache nicht klappen sollte (was ich nicht hoffe), kommt sicher eine andere bessere. Meistens von einer Seite, von der man es am wenigstens erwartet. Oder es kommt Hilfe von einer völlig unerwarteten Seite. Kopf hoch, es kann nur besser werden.

Bis dann
liebe Grüße von Jeannie

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3661
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Mittwoch 4. Juli 2007, 16:24

hab grad mal die "alten" Berichte durchgelesen. Also eins freut mich ganz besonders:
Ihr habt Thüringen "in trockenen Tchern", Dein Schatzi ist von seiner Ex geschieden und Ihr zwei habt geheiratet.
Es lief alles so wie Du es Dir gewünscht hast und dazu gratuliere ich Dir nochmal ganz herzlich!

Und ich kann mir vorstellen - wie sehr die Ex "geschäumt" hat oder noch "schäumt" :lol: :lol:

Benutzeravatar
stella
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 19:43
Wohnort: wo die goetter urlaub machen

Beitrag von stella » Mittwoch 4. Juli 2007, 18:59

Was hab ich da uebersehen, WANN hat Sternkeks geheiratet?
Mensch @johanna, was graebst du heute noch aus

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4471
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 4. Juli 2007, 23:31

Stella, wir haben am Montag, 2. Juli, also vorgestern, ganz leise, still und heimlich geheiratet!

Sorry, hab nicht an dich gedacht, ich wollts hier erst später "verkünden", weil Biki ja in Urlaub ist und sonst nur Neue hier sind, die das sicher nicht interessiert, weil man sich ja noch nicht kennt.

@Johanna, du böse Verräterin, das kannste nur mit viel Gardinenstoff wieder gut machen *lach*

Aber ist schon richtig, wir haben inzwischen die Familien informiert, die sich wirklich und herzlich gefreut haben. Grad seine Familie, arg geschlaucht von meiner Vorgängerin, hat mich so lieb "einkassiert" und ist froh, dass Schatzi in guten Händen ist! Die Enkelchen haben gejubelt.... "jetzt biste unsere richtige Omi!", meine Stiefschwiegersöhne sind hocherfreut über ihre Stiefschwiegermutter, seine Kinder haben uns von Herzen beglückwünscht und gemeint, es sei auch mal langsam Zeit gewesen, und was mich besonders angerührt hat, meine -leider schon verstorbene - Schwiegermutter hatte denselben Vornamen wie ich, und mein Schwiegervater meinte, ich sei nun ihre würdige Vertretung, wir beiden Frauen hätten uns ganz sicher gut vertragen!

Was die EX angeht, ich weiß, dass sie schäumt, vor allem weil Verheiratetsein für sie ein ziemliches Statussymbol ist, und ihr Freund, den sie seit 20 Jahren hat, wird sich aus finanziellen Gründen niemals scheiden lassen, versteht sich ganz gut mit seiner Ex und wird sie ("unsere" EX *ggg*) nicht heiraten. Sie tut mir leid, sie kann das, was sie hat, nicht geniessen, weil sie nur nach Geld schielt und missgünstig sieht, was andere Leute ihr voraus haben.....

Und wir sind einfach nur glücklich, nicht wunschlos, aber glücklich !
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Herz
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 26. September 2003, 13:51
Wohnort: Rheinland Pfalz

Beitrag von Herz » Donnerstag 5. Juli 2007, 10:11

was heißt hier nur Neue???? Ich bin auch noch da, und ich zähle mich zu den "Alten".
Da wünsche ich euch beiden zuerst einmal alles, alles Gute und viel Glück. Du hast wohl gedacht, ich mache es still und heimlich, da brauche ich hier nicht zu feiern. Da hast du dich aber geschnitten. :P Ich werde heute abend ein Glas Rotwein auf euer gemeinsames Glück trinken. Und wenn dann erst der Hof in Thüringen ganz fertig ist........................................ ich glaube, wir haben uns damals zur Einweihung schon eingeladen. Stimmt´s Stella und Johanna ?
Liebe Grüsse
Herz

Antworten
Anzeige

Zurück zu „KummerKasten“