Anzeige

mißglücktes Brot

Brotrezepte, Marmelade, Brotaufstriche
cystuskraut

Re: mißglücktes Brot

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 16. Juni 2009, 22:56

Ja @sternkeks, dann lieber die Knethaken drin lassen aber die da rausfummeln - nein, das würde ich nicht machen.
Mich persönlich stören die Löcher auch nicht, ich mach das ja aus einem anderen Grund.
Dafür schmeckt das Selbstgebackene eben besser. Auch mit Löcher. :mrgreen:

Benutzeravatar
gaby2112
Beiträge: 134
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 20:40
Wohnort: Gronau /Leine

Re: mißglücktes Brot

Beitrag von gaby2112 » Mittwoch 17. Juni 2009, 13:47

auch ich bin ein groser anhänger des backautomaten :roll:

hab mir vor 3 jahren einen angeschafft...
prima sache..möchte ich nicht mehr missen
preisgünstg...
wenn man überlegt was ein spezialbrot beim bäcker kostet :oops:
da muss man für ein 750gr brot mittlerweile 2.70 euro hinblättern :evil:

eine backmischung kostest 0.39 cent
und wie sternkeks schon geschrieben hat.. viel strom verbraucht der nicht


manchmal mische ich getr. tomaten..und etwas olivenöl
oder röstzwiebel bei
einfach himmlisch :roll:

gestern habe ich das erstemal ein walnussbrot gebacken ich sage euch das ist ein gedicht :P

und das loch im brot stört mich überhaupt ncht
das schmeckt doch am besten :lol: :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
lg Gaby
Ein Mensch mit Humor
trinkt den Kakao,
durch den er gezogen wird.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: mißglücktes Brot

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 17. Juni 2009, 14:09

... und wenn es im Herbst Bucheckern gibt... oder geröstete Zwiebelwürfelchen mit durchw. Speck ins "Bauernbrot" oder nur einfach ein wenig Kümmel... soviel kann man gar nicht essen wie man möchte! :lol: :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten

Zurück zu „BrotZeit“