Anzeige

Diät- Rückwärts?

Ernährung allgemein, Fasten, Diät
Pauline

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Pauline » Mittwoch 5. Februar 2014, 11:04

Manche wollen ab- und manche zunehmen. So einen Durchlauferhitzer hätte ich auch gerne für die zwar überschaubaren -doch lästigen-Kilo. Thema Ernährung in der angehend reifen Phase :wink: ist nicht einfach. Habs noch nicht raus für mich.

familygirl
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 30. Januar 2014, 10:51

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von familygirl » Montag 10. Februar 2014, 08:59

Ja ich kann mich nur anschließen...ich hätte auch gern ein "Durchlauferhitzer" ^^....aber ich kann auch absolut nachvollziehen, dass eine Gewichtzunahme die nicht klappt, sehr frustrierend sein muss. Vllt sollte man sich da mal mit einem Ernährungsberater zusammensetzen?

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Samstag 26. April 2014, 17:59

... mein Hausarzt meint, alles im grünem Bereich.

Aber der steckt auch nicht in meiner Haut. :roll:
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Mama48 » Samstag 26. April 2014, 22:07

Übergewicht, Untergewicht..... , solange alles noch im grünen Bereich ist sollte man sich doch nicht verrückt machen. Ich lasse mir da doch nicht von den Medien oder sonstigen Leuten sagen wie ich auszusehen habe!!!!!! Ich habe seit den Wechseljahren auch einige Kilos zugelegt und mitbekommen daß das die meisten Frauen in dem Alter betrifft. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken daß das evtl. zu dieser Altersgruppe dazu gehört (aus welchem Grund auch immer...). Ob das vielleicht mit den Hormonen zu tun hat oder mit etwas anderem.... Ich denke der Körper weiß schon was er tut und braucht..... Soll ich mich für den Rest meines Lebens vielleicht mit Diäten herum quälen nur um näher ans Schönheitsideal zu kommen?????? Nee, da gibt es bestimmt schöneres..... Laßt euch doch nicht vorschreiben wie ihr aussehen müßt! Wer mich nicht mit großem Hintern mag der hat mich auch nicht mit kleinem Hintern gemocht, stimmt's? :lol: .
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Ivi » Sonntag 27. April 2014, 00:10

Stimmt, Mama! :lol: Ich finde, es ist wichtig, dass man sich selbst mag so wie man ist und man keine gesundheitlichen Probleme hat.

Als ich mal diesen Ernährungskurs gemacht habe, hat die Dame dort gesagt, dass jeder Mensch sein persönliches Idealgewicht hat und dass es bei vielen von dem Idealbereich laut BMI abweicht. Was laut BMI schon als Übergewicht gilt, kann aber für jemanden das Idealgewicht bedeuten und da ist es dann auch sehr schwierig drunter zu kommen. Fand ich sehr interessant.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 27. April 2014, 00:21

*grins* Mama48, wir haben den Spruch (vom dicken Hintern) früher so auf den Punkt gebracht:

"Wer mich dick nicht will, soll mich dünn auch nicht kriegen!" :lol:

Ich muss heute noch lachen, meine Freundin und ich - wir waren pummelig, ja, aber nicht wirklich fett - hatten uns überlegt, dass wir uns im
Freibad Sonnenbräune zulegen sollten, weil braungebrannt wär es nicht so schlimm, dick zu sein. Und was haben wir gemacht? Wir haben uns UNTER die
Decke gelegt, damit keiner sieht, wie dick wir sind! :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Mama48 » Sonntag 27. April 2014, 00:38

Sternkeks hat geschrieben:*grins* Mama48, wir haben den Spruch (vom dicken Hintern) früher so auf den Punkt gebracht:

"Wer mich dick nicht will, soll mich dünn auch nicht kriegen!" :lol:

Ich muss heute noch lachen, meine Freundin und ich - wir waren pummelig, ja, aber nicht wirklich fett - hatten uns überlegt, dass wir uns im
Freibad Sonnenbräune zulegen sollten, weil braungebrannt wär es nicht so schlimm, dick zu sein. Und was haben wir gemacht? Wir haben uns UNTER die
Decke gelegt, damit keiner sieht, wie dick wir sind! :lol: :lol: :lol:
OK, aber meine Erfahrungen mit Selbstbräuner war noch viel schlimmer:
Als so 15-16-jährige habe ich mir mal die Haare richtig schwarz gefärbt (dachte damals das sieht "cool" aus). Nur fand ich daß meine Haut dazu zu blaß aussah. Also Selbstbräuner drauf...... Am nächsten Tag war mein Gesicht nicht braun sondern gelb :shock: , aber was noch schlimmer war..... Ich fand da heraus daß ich allergisch auf den Selbstbräuner reagiert habe und meine Augen waren dermaßen zugeschwollen, ich sah wirklich wie ein Chinese aus :shock: :shock: :shock: , nicht nur wegen der gelben Farbe im Gesicht sondern meine Augen waren nur noch Schlitze. Aus Erfahrung lernt man....

Um jetzt nochmal auf meinen breiten Hintern zu kommen....... Ich sehe ihn ja nicht.... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: .
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Gitte » Sonntag 27. April 2014, 02:34

helfen denn törtchen, sahne und co auch nicht? du ärmste, gerne würde ich dir mindesten 35 kg von meinen 100,1 kg abgeben aber das hat leider noch niemand erfunden :cry: :cry: . ich esse viel knäcke und schwarzbrot wegen den zuckerwerten und das hilft auch bisschen beim weniger werden dachte ich bis mein HA meinte das hat nix mit ab oder zunehmen zu tun - das liegt am wasserhaushalt :evil:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Mama48 » Sonntag 27. April 2014, 03:54

Oft steckt aber auch Stress und Nervosität dahinter, da kann dann ja nichts ansetzen, oder man hat deswegen schon überhaupt keinen Appetit.
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Sonntag 27. April 2014, 10:47

:D am Essen kann es nicht liegen, ich esse alles, was mir in die Hände kommt!

Ich esse auch im Auto, was ich nie wollte. :shock:

Apfelmuß mit Sahne/ Obst, Müsli und Sahne/ Vanillepudding mit weniger Milch, ein Päckchen Sahne, einfach ein muß, weil es sooo lecker ist.

Katoffelpü. mache ich auch mit Sahne anstelle von Milch.
Und wenig esse ich nicht, wenn ich esse.
Z.B: drei Schrippen zum Frühstück.
Komme meistens erst um sechs zum Frühstücken, und so gegen 13 Uhr zum Mittagessen, Abendbrot gibt es auch erst so zwischen 19, 20 Uhr dann duschen und schlafen.

Warscheinlich ist es der Stress?
Indem ich mich schon seit Jahren befinde. :roll:

Weiß nicht, was ich anders machen kann?
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Johanna » Sonntag 27. April 2014, 10:52

OOONicoleOOO76 hat geschrieben:Warscheinlich ist es der Stress?
Indem ich mich schon seit Jahren befinde. :roll: Weiß nicht, was ich anders machen kann?
damit kannst Du schon Recht haben Nicole - Stress ist ein ziemlicher Faktor, wenn man nichts auf die Rippen kriegt.
Ich habe nach jahrelangem seelischem Stress mit Kleidergrösse 36 gelebt war unter 50 Kilo und sah aus wie Hungerhaken persönlich.
Aber leider kannst Du ja den Stress nicht einfach so auf die Seite schieben, solange Du in Deinem Geschäftsaufbau bist.

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Sonntag 27. April 2014, 12:18

... so ist es lieben Johanna.

Ich bin ein Mensch, der gerne alles selbst erledigt, nur jetzt musste ich sehr schnell lernen auch mal "abzugeben".
Ansonsten werde ich vor die Hunde gehen, was ich ja nicht möchte, den mir macht meine Arbeit Spass.

Es fällt mir nicht leicht abzugeben, den wenn ich mich auf jemanden verlassen habe, wurde ich verlassen.
Deshalb bin ich nur noch am arbeiten, und mein Privatleben ist mein Hund.

Suche seit einiger Zeit Leute die mit mir zusammen arbeiten, auf die ich mich verlassen kann.
Eine hatte ich, die hat mich nicht wirklich als Arbeitgeberin akzeptiert, und hat nicht die Arbeiten ausgeführt, um die ich sie gebeten habe.

Um zur Ruhe zu kommen ziehe ich schon wieder um, aufs Land, wo ich mit dem Vermieter seiner Freundin und Kind auf einem Hof lebe.
Um uns herum 200 m. keine Nachbarn, nur Tiere ( Hasen, Federvieh, u.s.w.) und unsere Haustiere ( Hunde, Katze, und bald Hühner).
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Mama48 » Sonntag 27. April 2014, 12:43

Du zappelst dir da ja gleich wieder jede Kalorie ab, kein Wunder daß du nicht zunimmst.
Hoffe das Landleben hilft dir, oder Yoga, oder evtl. eine anti Stress Therapie?
Paß auf dich auf.
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von Ivi » Sonntag 27. April 2014, 14:47

Man das klingt echt heftig, Nicole! Hast du es mal mit autogenem Training oder so versucht? Also ich kann dir nur noch mal anbieten, dir zumindest mit deinem Papierkram zu helfen, dass du wenigstens das schon mal von der Backe hast. Mehr wie anbieten kann ich es dir nicht. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Diät- Rückwärts?

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Sonntag 27. April 2014, 19:22

Mama48 hat geschrieben:Du zappelst dir da ja gleich wieder jede Kalorie ab, kein Wunder daß du nicht zunimmst.
Hoffe das Landleben hilft dir, oder Yoga, oder evtl. eine anti Stress Therapie?
Paß auf dich auf.
LG Mama48.

Jeep, das wird es sein.

Für Yoga, oder anderes bleibt mir derzeit keine Zeit, habe ich schon versucht.

Ich werde versuchen auf mich besser aufzupassen.
Wenn ich zu müde werde, fahre ich auf einen Feldweg und schlafe ein paar Minuten, klappt ganz gut.


Ivi

kannst Du selbständig Angebote erstellen?
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Antworten

Zurück zu „ErnährungAllgemein“