Anzeige

Viel Trinken

Ernährung allgemein, Fasten, Diät
Antworten
Gerlii

Viel Trinken

Beitrag von Gerlii » Sonntag 2. Juli 2006, 18:10

Mädels, wieviel trinkt Ihr denn am Tag?
Man soll ja gerade jetzt bei dem Wetter bis 3 Liter trinken, natürlich kein Alkohol. Ich schaffe das nicht und denke daher, ich trinke zu wenig.
Vor Jahren noch rechnete man Kaffee nicht zu den normalen
Getränken, nur als Genussmittel, Neulich brachte aber der Prof.
Bonhoffer (heißt der so ,der Kräuterprof.) im Tv, das neue wissensch.
Erkentnisse,den Kaffee mit zu den normalen Getränken zählt.
Ich trinke Mineralwasser mit oder ohne Sprudel, oft Zitrone rein, aber ich habe Mühe tagsüber eine ganze Flasche zu schaffen, (1,5 L)

Maggi

Beitrag von Maggi » Sonntag 2. Juli 2006, 18:25

Also, vielleicht sollte erwähnt werden, das das Gefühl "Durst" ein Warnsignal des Körpers ist : ich bin am verdursten. Man sollte so trinken, das man gar nicht erst Durst verspürt.

Das ist eine Sache der Gewöhnung.
Da in meiner Familie mütterlicherseits die Frauen fast alle Nierenprobleme haben, hab ich schon früh viel getrunken. Wenn man am Anfang versucht mehr zu trinken, muss man natürlich erst mal mehr aufs Tö, aber die Blase kann sich (wie ja LEIDER...auch der Magen) dehnen und hat so mehr Fassungsvermögen.
Bei Getränken mit viel Kohlensäure hat man schnell ein "Mein Bauch ist voll Gefühl".
Also, mein Tagespensum an Getränken ist folgender:

2 Liter Tee
2-3 Liter Saftschorle oder Wasser

Tip: Wehr mehr trinken möchte, schüttet sich immer ein Glas Trinken ein und stellt sich die Eieruhr auf eine Stunde, und immer wenn sie klingelt das Glas austrinken. Da geht ja meistens 1/4 L rein. Dann kommt man in 12 Stunden auch auf seine 3 Liter

UND, es geht auch um die 3 Liter Flüssigkeit, also auch die Suppe und bei saftigem Obst etc. da ist ja auch Flüssigkeit drin.

Ein Schwankerl aus meiner Stillzeit, ich hatte bei meiner kleinen arge Milchprobleme, sie war zu faul, dadurch hat sich die Milchproduktion verringert etc. Dann sagte der Arzt, ich solle so oft anlegen wie möglich und viieeel trinken.
Da bin dann selbst ich sehr an meine Grenzen gestossen, hab nämlich 8 Liter am Tag getrunken. (Stillen-Tö-Wickeln-Tö-Stille-Tö....)

Paula
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 2. Juli 2005, 13:56

Beitrag von Paula » Sonntag 2. Juli 2006, 18:43

Oh Gerlii, wie Recht Du doch hast.
Ich trinke viiiieeeel zu wenig. Selbst in der Hitze jetzt trinke ich manchmal 2 - 3 Gläser Wasser am Tag und das war es dann.
Ich hatte mir mal 2 Liter angewöhnt, aber irgendwie ist das wieder weg. Ich muß unbedingt nochmal mehr trinken. Man fühlt sich auf viel wohler, finde ich.
Danke, daß Du mich dran erinnert hast. :?

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 2. Juli 2006, 18:51

Boahh, was seid ihr heldenhaft, besonders Maggi!
Aber ich wär schon froh, wenn ich 2-3 Gläser Wasser trinken könnte!
Ich hab so oft wirklich richtig Durst, aber ich kann mich nicht entschließen, irgendwas zu trinken, das schmeckt mir alles überhaupt nicht, und Kohlensäure kann ich auch nicht ab. Grad mal, daß mir die Vernunft sagt, ich muß was trinken, dann nehm ich mir nen Schluck Wasser aus der Leitung, bahhhhhh....... !
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Maggi

Beitrag von Maggi » Sonntag 2. Juli 2006, 18:58

@ Paula und Sternkeks,
ihr solltet das aber wirklich nicht auf die leicht Schulter nehmen. Das kann richtig gefährlich sein wenn der Körper auf Dauer Wassermangel hat.
Mal ganz abgesehen von den optischen Folgen (Falten), kann der Körper ohne genügend Flüssigkeitszufuhr einfach nicht funktionieren.
Blutbildung, Verdauung,Leber und Nierenfunktionen etc.

Ihr putzt Euch doch auch jeden Tag die Zähne, damit die nicht oder nicht komplett kaputt gehen. Wenn das passieren sollte kann man mit einem Gebiss immer noch leben, aber ohne Niere,Leber, etc. sieht das schon schwieriger aus.
Ein Symphtom von Flüssigkeitsmangel ist z.B. auch Kopfschmerzen.

Sternkeks, es wird doch sicher irgendwas geben was Dir schmeckt, und wenns Trauben, Äpfel,Saft, Schorle oder Milchshakes ist. Irgendwas mit Flüssigkeit.
Probier das mit der Eieruhr doch mal aus.

Oje, ich missioniere schon wieder. Auf der Arbeit habe ich damit auch ständig meine Kollegin genervt. Aber am Ende hat sie am Vormittag eine Flasche getrunken (Multivitaminsaft).

Probierts doch bitte mal aus.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 2. Juli 2006, 19:11

Maggi, du rennst bei mir offene Türen ein! Ich weiß das alles selber, wirklich, und ich hab auch schon viel probiert, um wenigstens auf nen halben liter zusätzlich zu kommen, ICH WEISS ES JA!!!
Auch die NUmmer mit der Eieruhr- das scheitert daran, daß ich diese 12 Stunden nötig habe, um mir EIN Glas, jede Stunde ein Schlückchen rein zu würgen!
Ein ganzes Glas? Auf Ex? Jede Stunde, daran würde ich ersticken, ertrinken ich kriegs nicht hinter!!!

Wenn ich merke, daß andere zu wenig Flüssigkeit aufnehmen, bin ich dahinter wie der Teufel -oder wie du, Maggi, und kann es trotzdem selber nicht befolgen!
Ich sollte mir nen Anschluß für ne Tropfflasche legen lassen und mir täglich 3 Liter Elektrolyte reinpfeifen!
Nee echt, es ist mir nicht zum Lachen, ich weiß ja auch wo das drauf hinsteuert........
Ok, zur Ehrenrettung muß ich sagen, so Molkedrink geht hin und wieder, abends ne Brühe (aber wegen dem Salz hab ich da Bedenken) ca 3/4 Liter Milchkaffee (wirklich dünner Kaffee) krieg ich schon rein, übern Tag verteilt, aber all das "flüssige" Zeugs eben nicht oder nur in homöopathischen Dosen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Paula
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 2. Juli 2005, 13:56

Beitrag von Paula » Sonntag 2. Juli 2006, 19:24

Oh, Kekschen, wenn ich das so lese meine ich Du redest von mir. Mir geht es ganz genauso. Als wenn die Speiseröhre sich zusammen krampfen würde. Ich muß mich auch zwingen.
Maggi hat sowas von Recht. Ich werds auch nochmal angehen. Vielleicht sollten wir uns alle zwei Stunden hier treffen um ein Glas Wasser zu trinken. :wink: Obwohl pur Wasser geht bei mir auch nur ganz selten, meist werfe ich mir ne Calciumbrausetablette oder irgendein Sirup mit rein, damit wenigstens etwas runter geht.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Sonntag 2. Juli 2006, 19:40

Sag mal Sternkeks, hattest Du Erfahrungen mit meiner Großmutter gemacht?
ich habe als Teenager viel getrunken, auch zum Essen, meine Oma moserte ständig:" trink nicht so viel, dann kannst du nichts mehr essen" und so weiter....also mir war diese Meckerei eines Tages zu viel und ich hab mir gesagt, ok dann trink ich eben nichts mehr. Von da ab eisern wirklich nur noch dann, wenn ich wirklich Durst hatte, das kam nicht so oft vor.
Ich weiss, dass es verkehrt ist, ich weiss auch, dass ich sehr viel mehr trinken müßte. Also bei mir sind 2 große Tassen Kaffee pro Tag, dann ca 3 normale Gläser Wasser (manchmal 4) und dann nehm ich ja noch Flüssigkeit auf in Form von Suppe, Rotwein, Obst,
Meckert nicht mit mir, ich weiss selbst dass das viel zu wenig ist - und das mit der Eieruhr hab ich einmal mitgemacht - nie wieder! Damals musste ich wegen einer Blasenentzündung viel trinken und eine meiner Schwiegertöchter hat sich die Eieruhr gestellt, damit sie mir dann das Nass "eintrichtern" konnte. Ich kam mir echt vor wie Paulchen Panther (der rosarote) wenn er vollgefüllt mit Wasser seinen Leib um die Füsse herum mitschleifte (war früher mal ne Kindersendung)

Flora

Trinken

Beitrag von Flora » Sonntag 2. Juli 2006, 19:59

Hallo und guten Abend ,Ihr Wenigtrinker,
ich gehöre auch dazu ,trinke morgens zwei tassen Kaffee,vormittags ein Glas Tomatensaft oder Ähnliches über den Tag verteilt kaum eine Flasche Wasser,nachmittags einen Kaffee und abnds eine Tasse Tee.mein Dok meint das wäre zu wenig ,ist mir aber auch egal .Durst habe ich ganz selten,doch das ist ja im Alter so.
Also auf Ihr Jugendlichen an Die Wasserflaschen!!!!
Liebe Grüße Flora :prost:

jane

Beitrag von jane » Sonntag 2. Juli 2006, 20:44

ich muss mich auch immer überwinden, noch zusätzlich zu meinem kaffee Wasser zu trinken. Was mich stört, ist, dass ich dann zu häufig auf toilette gehen muss.

Betty
Beiträge: 70
Registriert: Montag 2. Januar 2006, 20:14
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Betty » Montag 3. Juli 2006, 11:08

:oops: Im Gegensatz zu mir, trinkt Johanna viel!!! :oops: :oops: :oops:
Ich trinke Morgens einen Kaffee, zum Essen wirds 2 Gläser Wasser, und dann zum Nachtessen vielleicht noch ein Glas (im Winter Kaffee)!!!
Aber ich gestehe, meiner Mutter schimpfe ich, das sie noch austrocknet. Dabei trinkt sie nur ein Glas weniger als ich (Mittag)!!
Mir fällt auf, wenn ich Besuch habe, trink ich immer mit, sonst "vergess" ich das immer.......... :cry:

Kässpätzle

Beitrag von Kässpätzle » Montag 3. Juli 2006, 11:42

Also ich schaffe es locker auf gute 4 Liter am Tag, auch ohne heiße Sommertage. Ich brühe jeden Tag meine Tees schon früh auf, gieße sie in große Kannen, und ab in den Kühli.

Muß aufgrund gesundheitlicher Konstitution schon viel trinken, aber war schon immer ein Schluckspecht :lol: . 2-3 Liter flossen immer durch meinen Hals, hauptsächlich Tee. Früher war auch Cola und vüüül Kaffee dabei. Wasser kann ich nicht ab, bekomme einen langen Hals, aber als Apfelschorle (oder andere Fruchtsaftverdünner) mit Zitronenspritzer geht es als Geschmacksablöser schon.


Wer viel trinkt bleibt länger scheeeeen. :lol: :lol: :lol:

TurboTina

Beitrag von TurboTina » Montag 3. Juli 2006, 13:15

Übertreiben muss man es nicht, aber der Körper braucht schon seine Flüssigkeit. Es gibt eine Formel, mit der man errechnen kann wieviel man so am Tag braucht (da geht es nach Körpergewicht), werd mal schauen, wo ich die habe, dann sag ich es euch.
Aber so über den Daumen macht man nichts verkehrt, wenn man jede Stunde 1 Glas (ca.150-200ml) trinkt. So bekommt der Körper regelmäßig über den Tag verteilt seine Flüssigkeit.
Also, Prost Mädels und Jungs!!

stern

Beitrag von stern » Montag 3. Juli 2006, 13:34

Ich trinke nur Kaffee und Wasser und da so bis 4 Liter am Tag,Säfte vertrag ich nicht und Tee mag ich nicht.

HERZ Dame

Beitrag von HERZ Dame » Mittwoch 12. Juli 2006, 13:49

:D 4 Liter, das ist ja schon ordentlich... aber ich hoffe, dass Du nicht nur Kaffee trinkst oder 1 bis 3 Liter davon nur Kaffee sind.. das wäre dann sicher nicht so gut...

schade, dass Du keinen Saft und Tee magst/verträgst... denn das ist mal´ ne´ Alternative zum ewig Kaffee und/oder Wasser...

aber auch zuviel Saft oder der falsche (gezuckerte) und auch diverse Teesorten in Massen... sind NICHT gut auf Dauer...

meine kleine Tochter hat leider schon Karies, dummerweise in den oberen Schneidezähnen, was man mit 2- 4 Jahren bei Kids meist NICHT behandelt, nicht behandeln kann... höchstens Zähne ziehen (!) ...

sie hat NIE damals gezuckertes getrunken, aber eben zu lange ( einige Wochen) auch nachts genuckelt an diesen Saugerfläschchen...
Jetzt sagt mir die Ärztin, ich solle ihr möglichst immer nur Wasser und Milch zu trinken geben!
Auch ungezuckerte, frische Säfte und diverse Teesorten sind nicht optimal, nicht nur wegen der Kariesgefahr!
So gilt dies auch für uns Große...
alles in Maßen, am besten mit Wasser mischen, viel und gut Zähne reinigen... aber nie unmittelbar NACH dem Essen/Trinken und auf das Glück hoffen, dass man einfach gesund bleibt!

Also, wenn Du wirklich immer soviel Wasser trinkst, ist das sicher super...

Antworten

Zurück zu „ErnährungAllgemein“