Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

 

Der beste Freund des Menschen
LariPari
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 21:36

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von LariPari » Freitag 6. September 2013, 15:40

Tolle Ideen :). Da werd ich mir gleich ein paar von zu Herzen nehmen. Mein Vizsla ist immer etwas unausgelastet ;)

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Montag 18. November 2013, 10:46

KariPari; was hast Du Dir für Übungen für Deinen Hund ausgesucht?
Welche macht er am liebsten?
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

retti
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 28. November 2013, 11:32

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von retti » Montag 2. Dezember 2013, 09:42

Intelligenzübungen sind immer gut. Da wird unsere Dicke immer sehr schnell müde.

Sommerblume
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. August 2014, 20:31

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von Sommerblume » Montag 4. August 2014, 20:44

Wir gehen viel mit unseren Hunden und anderen Hunden spazieren.
Zu Hause lasten wir sie mit Spielen aus, die den Kopf beanspruchen.

sabbassia
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 11. November 2014, 10:46
Kontaktdaten:

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von sabbassia » Dienstag 11. November 2014, 11:28

Ich gönne meinem Hund erstmal viel Auslauf. D. h. ich gehe mit ihm möglichst viele neue Strecken, damit er auch neue Eindrücke sammlen kann. Dann mag er sehr gerne Apportieren. Einmall den Ball werfen und dann gehts schon hinterher. Und das Ziehseil ist eine seiner Lieblingsbeschäftigungen. Im Haus trainieren wir dann noch ein paar Kommandos, damit erauch geistig gefordert ist. Ein kleines Suchspiel zwischendurch ist auch immer wieder drin.

SaskiaS
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 06:48

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von SaskiaS » Freitag 14. April 2017, 15:20

Ich habe zwei Mischlinge, zwei Katzen und 1 Papagei. Dies sind eigentlich immer mit sich selbst beschäftigt. Einen besonderen Spaß macht sich der Loro täuschend echt wie ich nach den Hunden pfeift, und beide dann angetrabt kommen

Mo-Queen4
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 01:52

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von Mo-Queen4 » Samstag 22. April 2017, 02:12

Ich habe zwar keinen Hund. Dafür aber 4 Zwergkaninchen. Und die wollen sehr gerne beschäftigt werden. Ich mache ihnen "Kaninchen - Schaschlik".
Ich bestücke eine Schnur abwechselnd mit einer Astscheibe und verschiedenes Gemüse, Apfel-, Möhrenscheiben, Salat, Petersilie usw.
Wenn ich das dann in unterschiedlicher Höhe aufhänge, flitzen sie aus allen Ecken raus. Ich habe einen dicken Baumstamm in ihrem Zimmer liegen. In diesen habe ich unterschiedlich große Löcher gebohrt. Da kommen dann verschiedene Kräuter usw. rein. Sie müssen schon ordentlich ackern, um an ihr Futter zu kommen.

Jomo

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von Jomo » Sonntag 3. September 2017, 11:29

Ich habe auch eine Hündin .Meine Bella ist jetzt im August 13 Jahre geworden . Sie ist ein Tibet.
Für mich ist sie alles ,und ich darf nicht daran denken ,wenn ich sie verlieren werde .
Ihr Alter macht sich jetzt bemerkbar. Sie kommt jetzt immer schlechter hoch nach dem liegen . Aber so im allgemeinen ist sie noch sehr fit. Wir beide sind ordentliche Läufer . Wir sind viele Kilometer in den Jahren gelaufen ( ich bin Jogger)
Aber jetzt geht es bei ihr nicht mehr ,und deshalb gehen wir nur unseren Spaziergang ,und das so wie sie sich fühlt .
Meinen Sport machen ich jetzt allein .
Dafür hat sie unseren Garten hinter dem Haus um sich zu sonnen und bei Bedarf zu spielen .
Ich habe ihr vieles unterwegs bei unseren Läufen beigebracht . Sie hört aufs Wort , ist sozialisiert ,und kennt die Kommandos .
Sie jagt nicht hinter den Wild hinterher und sie mag auch Katzen .
Bei Kindern ist sie sehr vorsichtig ,sie sind ihren zu laut und das mag sie nicht .
So hat jeder Hund seine Eigenheiten . Im allgemeinen passt der Hund zum Frauchen . :158:

Benutzeravatar
mary
Beiträge: 680
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 23:28
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von mary » Sonntag 3. September 2017, 19:56

Irgendwie klappt das meistens, dass der Hund und Frauchen/ Herrchen zusammen passen. Der Hund fügt sich irgendwie in das geschehen ein, wie ein Puzzleteil.
Natürlich reicht das bloße Glauben an das Einfügen nicht aus, da muss man schon realistisch sein bei Hundeauswahl. Für mich, also für meine Lebensart, wäre z. B. ein Weimaraner oder Bracke wirklich nicht geeignet, sooo sportlich bin ich nicht, und gehe auch nicht auf die Jagd. Mit solcher Hundewahl würde ich dem Hund nur Unrecht tun.
Mit meiner kleinen Mischlingshündin vertehen ich mich gut, nach über drei Jahren läuft es wie am Schnürchen. Wir haben selbe Vorlieben, was den Tagesablauf betrifft, sind gerne 2- 3 Stunden am Tag unterwegs, dann ist aber gut, wir kuscheln gerne unter der warmen Decke, und meine Eltern haben sie auch unheimlich gern, weil sie so eine raffinierte, schlaue Motte ist.
Und wie beschäftigen? Wir sind gut unterwegs, immer andere Runden, so wird es nicht langweilig. Liegen und kuscheln, das mag sie gern. Da sie ein Straßenhund war, hat sie das Spielen nicht gelernt, sie macht aber langsam irgendwie Anläufe. Die paar Hundekumpels trifft sie auch ganz gern, und auch da fängt sie an, etwas zu spielen, im Sinne von gegenseitig Jagen, gemeinsam ins Wasser springen, und hin und wieder guckt sie sich das Herumtragen von Spielzeug oder Stöckchen im Maul von anderen Hunden ab. Aber so ihr ist es nicht wirklich.

Jomo

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von Jomo » Montag 4. September 2017, 06:23

@Mary
Sie ist stark geprägt worden . Genau wie meine süße. Ich hatte sie aus aus dem Tierheim geholt . Ich hörte von ihr ,aber wollte nicht so recht ran ,da meine Hündin mir noch sehr nahe war . Sie war verstorben ,und trotzdem überwand ich mich diesen Hund anzuschauen . Sie sollte ein zweiter Hund für eine Familie sein . Die hatten noch einen großen Wolfshund. Aber dieser war sehr dominant ,und ließ Bella nicht in Ruhe . Er jagte sie durch die Gegend ,und da entschloss man sich sie ins Tierheim wieder abzugeben . Das war dann der nächste Einschnitt in ihren Leben . Denn davor wurde sie durch diese Familie schlecht behandelt .Bei Regen werde ich liebe nass ,als das ich den Regenschirm nehme . Sie krauche sofort auf dem Boden und zittert . Und das konnte ich ihr nicht abgewöhnen. Die Angst vor Schirmen und langen Gegenständen ist geblieben . :oops: :oops:

Ich fuhr hin ins Tierheim und wir sahen uns . Sie hatten noch keinen Zwinger für Bella und so war sie draußen an einem Baum festgebunden . Dort saß sie. Immer der gehetzte Blick in Richtung Ausgang . Sie suchte das Frauchen .
Das war meine Entscheidung in diesen Moment . Papiere geben lassen ,bezahlt und ab ging es .
Sie hat sich absolut an unseren Rhythmus gewöhnt .Ist ein absoluter Autohund :D :D :D :D .
Und wir beide sind ein Traumpaar. :lol: :lol: :lol:
Ich habe es nie bereut. Sie hat mein Leben bereichert ,in jeder Lebenslage .

Jardin
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 2. September 2017, 20:55

Re: Wie beschäftigt Ihr eure Hunde?

Beitrag von Jardin » Montag 4. September 2017, 09:31

Ich habe zwei Hunde , es sind beides Mädchen.
Die eine kam 2008 zu uns und sie war zu diesem Zeitpunkt schon 8 Monate.
Sie war ohne das ich es wusste schon fehlgeprägt durch die Züchterin. Angst vor der Dunkelheit , spielen kannte sie nicht, Kauwerkzeug war ihr auch fremd. Außer gut aussehen und in Pose stehen kannte sie nicht.
Eigentlich war sie zur Zucht vorgesehen, aber sie eignete sich nicht dazu , da sie alles machte nur nicht das was sie sollte.
Außerdem muss sie sehr viel Prügel oder harte Zugriffe bekommen haben.
Wie nun dem Hund einiges beibringen ?
Also wurde ein zweiter Hund angeschafft .. 8 Wochen war sie alt.... und sie brachte meiner ersten Hündin eine Menge bei.
Auch heute geht meine erste Hündin nur an Kauwerkzeug ran die meine zweite Hündin schon angeknabbert hatte.
Im Laufe der Zeit sind die beiden ein schön eingespieltes Rudel geworden.
Da ich in 3 Schichten arbeite , haben beide sich an diesen Rythmus gewöhnt.
In meiner wenigen Freizeit bin ich viel in der Natur mit den beiden.
Die erste Hündin ist ein Lhasa Apso und die zweite eine kleine Shih Tzu Hündin.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Hunde“