Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

 

Der beste Freund des Menschen
Antworten
MarianeBecker
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2012, 14:38

Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von MarianeBecker » Sonntag 25. November 2012, 16:51

Hallo im Forum,

möchte wissen was für Leckerli benutze Ihr für Euren Bello?
Und was als Hauptnahrung? Trocken Futter oder doch Weich Futter?

Wir benutzen 2 X täglich Trocken Futter mit zwei Löffel Weichnahrung alles vermischt.
Zwei mal die Woche gibt es noch Olivenöl dazu.

Danke im Voraus.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4564
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 25. November 2012, 20:03

Ich koche meistens für Cara mit. Wenn es nicht passt, - im Sommer gibt es viel Salat, oder wenn ich Pizza mache - kriegt sie Trockenfutter.
Beim Trockenfutter achte ich nur darauf dass nicht zuviel Eiweiß und Fett drinne ist und der Rohasche Anteil allerhöchstens 7% ist.

Schau mal hier, da haben wir uns schon einmal ausführlich drüber unterhalten: viewtopic.php?f=143&t=6689&p=115022#p115022

Ach so, Leckerli: getrockneter Pansen, selbst gebackene Hundekekse, Apfel, Gurke, Möhre, Banane, im Sommergarten Erd- Him- Brombeeren... und getrocknetes Brot. Brot find ich zwar auch nicht so toll, ist aber selbst gebacken und Vollkorn, UND Cara liebt das wie verrückt.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3294
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Ivi » Sonntag 25. November 2012, 20:26

Unser Timmi bekommt ausschließlich Trockenfutter und zwar das günstige vom A*di oder so, ebenso die Leckerchen. Dann bekommt er auch mal von unserem Essen einen Happen ab, je nachdem was es gibt. Aber unser Hund hat auch einen Kuhmagen und verträgt bzw. vertrug fast alles. Jetzt im Alter müssen wir langsam etwas aufpassen, zB nichts geräuchertes nach Möglichkeit, sonst könnte es evtl. auf dem selben Wege wie es rein ging, wieder raus kommen. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

choco
Beiträge: 213
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:20

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von choco » Mittwoch 28. November 2012, 10:08

Die Hunde meiner Mutter kriegen als Leckerli z. B. Äpfel, Bananen, Möhrchen, trockene Brötchen oder getrocknete Sardellen. Erst letzte Woche hat der älteste Hund meiner Mutter einen Apfel einfach vom Küchentisch geklaut, weil er selbst Fleisch für Obst stehen lassen würde. Der würde sogar rohe Knoblauchzehen essen. Achja als Welpe hat er sich mal einen Eisbergsalatkopf aus dem Gemüsefach mitgenommen und dann genüsslich im Garten verspeist.
Ganz selten gibt es also mal ein Stück Fleisch und wenn dann fast immer Hühnchenhaut und die Innereien (ohne Knochen natürlich), wenn einer von uns Hühnersuppe kocht.

Ansonsten kocht sie den Hunden wöchentlich einen groooooßen Topf Reis mit Gemüseresten oder Kartoffeln, diese Mischung verfüttert sie dann mit ein paar Brocken Trockenfutter. Ich weiß leider nicht, um welche Marke es sich hierbei handelt. Es ist irgendein ziemlich teures Biofutter, welches fast nur aus Brocken besteht. Weihnachten kocht sie z. B. dann die Weihnachtsgansknochen aus und nimmt die Suppe dann als Basis für ihre Reismischung. Auch hier kommen die Knochen natürlich nicht ins Futter.

Ja ansonsten kriegt jeder Hund zum Geburtstag und zu Weihnachten von mir selbstgemachte Hunde-Vollkornkekse, mit ein bisschen Käse überbacken. Da würden sie die Tüte mitfressen, wenn sie könnten.

Eine ehemalige Untermieterin meiner Mutter verfüttert an ihre Hunde nur rohes Fleisch. Diise Fütterungsart nennt sich BARF. Ich halte davon nur wenig. Kennt das einer von euch?

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Gitte » Mittwoch 28. November 2012, 12:38

ist ja echt zum schießen choco :lol: :lol: . unsere shakira stand letztens auch wimmernd neben dem esszimmertisch als wir salat gegessen haben und ich meinte zu göga "gib ihr halt ein blättchen". sie hat dann allerdings nur das dressing abgeschleckt und das salatblatt fertig abgelutscht liegen lassen :lol: .ab und an kriegt sie ein möhrchen oder ein stck. apfel, davon ist sie total begeistert. und seit ich irgendwo gelesen hab das hunde "ab und zu" ein stück rohes fleisch brauchen kriegt sie wenn ich gulasch oder sowas in der art mache was ab, auch mal ein stck. käse oder reis. wenn ich gögas pausenbrot mache sitzt sie vor der küchentür und jammert, na ja - ich kann niemanden leiden sehen und leg ein stck. wurst für sie parat. ansonsten mach ich ihr jeden tag einen mittelgroßen kong mit frol.c und co. sie frisst nix anderes. weichfutter lässt sie verächtlich stehen :mrgreen:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4564
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 28. November 2012, 14:41

Gismo, du weißt aber dass Hunde und Katzen auf keinen Fall rohes SCHWEINEFLEISCH haben dürfen?
Dazu zählt auch Speck und roher Schinken (Schwarzwälder + Co)!

Schau mal hier:

Code: Alles auswählen

http://www.hundetreff.info/0193e392ce0aae624/0193e392d11376c15/index.html
Ist wirklich wichtig und ich wurde schon vor Jahren von den Tierärzten immer wieder davor gewarnt!

Und Frol*c speziell ist viel zu fett und zu salzig, enthält auch Zucker, dann musst du dich nicht wundern, dass Shakira zu moppelig wird!
Wenn man dran riecht, das riecht wie ein Brühwürfel, und den essen wir ja auch nicht pur...
Versuch halt, sie mit der Zeit davon weg zukriegen! Von wegen, die frisst nichts anderes, sie ist jung, und der Hunger, wenns mal eines Tages
nichts anderes mehr gibt, wird es ihr schon schmackhaft machen. Sie ist ja nun kein Hungerhaken, der gepäppelt werden muss!

"Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, NICHT durch die Apotheke!"
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3750
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Johanna » Mittwoch 28. November 2012, 15:28

Hast vollkommen Recht Sternkeks. Auf der ZHSchule war extra ein Hundefutterkoch - da gabs für die Hunde jeden Tag frisch! Und als wir später dann den Hund von meinem Onkel übernahmen da mussten wir der Anja erst mal beibringen richtig zu fressen.....die schleckte nur Häppchenweise - auch Frolic und so ein Zeugs, weil Onkel ihr das so beigebracht hatte. Bei uns bekam sie dann Reis, Gemüse, Pansen und Co und Frolic war Vergangenheit - egal wie beleidigt Madame in der ersten Zeit war! Apfel und Möhre bekam sie sowieso unter das Futter geraspelt und einmal in der Woche ein rohes Ei. Das war für sie Genuß pur. Aber jeden Abend legte sie Wert auf ihr Brot mit Käse oder auch ab und an mal mit Leberwurst.....

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Gitte » Mittwoch 28. November 2012, 17:14

es stimmt ja sternkeks aber was soll ich machen sie frisst einfach nix anderes. zwischendurch kriegt sie einen knochen aber natürlich rind und schweinefleisch kriegt sie auch nicht. endweder geb ich ihr rindfleisch oder huhn, pute und leber mag sie auch nicht. sie ist total verwöhnt. als ich am sonntag die hähnchen gemacht hab, hab ich ihr die innereien abgekocht .. glaub mal ja nicht sie hätte das gefressen. hab ihr auch schon andere gesündere sachen gegeben und nichts anderes aber da kennste shakira schlecht - zwei tage hat sie nicht gefressen. sie bekommt ja nicht viel von dem froliczeugs denn in so einen mittleren kong passt nicht viel rein. aber sie liebt es sich das futter spielerisch einzuverleiben aber kommt eben drauf an was drin ist.
mir wäre auch lieber sie würde das gute trockenfutter fressen was man z.b. beim tierarzt bekommt aber da kann ich mein geld gleich aus dem offenen fenster werfen - sie rührt es nicht an.
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Sommerblume
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. August 2014, 20:31

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Sommerblume » Montag 4. August 2014, 20:45

Wir geben ihnen Lamm & Reis Drops und kleine Fische mit Hühnerbrust überzogen.

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Gitte » Mittwoch 6. August 2014, 03:37

die kleinen fische gibts immer beim tierarzt nach der behandlung. 99 % der patienten freuen sich drüber shakira nicht. sie nimmt weder wurst noch fisch noch sonstwas an, auch von anderen fremden nicht. braves hundchen auf eine art, so muss ich schon keine angst haben das ihr jemand was füttert was ich nicht will. manchmal frisst sie reis oder auch mal ein paar nudeln aber es gibt tage da will sie sowas nicht und lässt es verächtlich stehen. das kann da zwei tage im napf gammeln sie geht trotzdem nicht dran, lieber nix wie das meint sie wohl :lol: .
in letzter zeit bin ich aber härter geworden. sie bekommt trockenfutter ohne zucker. da gibts verschiedene sorten die ich mische und wenn sie das nicht will gibts nix anderes. mittlerweile frisst sie es auch wenn es unter todesverachtung statt findet. :mrgreen:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Anni

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Anni » Freitag 12. September 2014, 21:18

Der wesentliche Unterschied zwischen Trockenfutter und Nassfutter für Hunde ist der Wassergehalt. Nassfutter für Hunde besteht zu etwa 60 bis über 84 Prozent aus Wasser. Trockenfutter weist dagegen nur einen Wassergehalt von drei bis zwölf Prozent auf. Dies wirkt sich auf die Haltbarkeit des Hundefutters aus: Nassfutter verdirbt wesentlich schneller als Trockenfutter für Hunde.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3294
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Ivi » Freitag 12. September 2014, 22:13

Na gut, dass wir das jetzt wissen. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Saittely
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 11:19

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Saittely » Dienstag 13. Januar 2015, 16:26

Also wir haben bei unserer kleinen Maya anfangs ziemliche Probleme gehabt die richtige Kombination zu finden. Mal hatte sie richtig schlimmen Durchfall von Nassfutter oder schlimme Blähungen vom BARFEN (natürlich hatte man sich vorher wirklich sehr intensiv mit dieser Methode beschäftigt). Nach vielen Wechseln, die unserer kleinen auch merklich nicht zu gute haben wir dann endlich auch ein Futter gefunden (Trockenfutter) das Maya wirklich zu schmecken scheint und es ihr wirklich gut geht. Das Futter aus dem Hause "Wolfsblut" gefällt ihr dabei besonders.

Saittely
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 11:19

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Saittely » Dienstag 13. Januar 2015, 16:30

Saittely hat geschrieben:Also wir haben bei unserer kleinen Maya anfangs ziemliche Probleme gehabt die richtige Kombination zu finden. Mal hatte sie richtig schlimmen Durchfall von Nassfutter oder schlimme Blähungen vom BARFEN (natürlich hatte man sich vorher wirklich sehr intensiv mit dieser Methode beschäftigt). Nach vielen Wechseln, die unserer kleinen auch merklich nicht zu gute haben wir dann endlich auch ein Futter gefunden (Trockenfutter) das Maya wirklich zu schmecken scheint und es ihr wirklich gut geht. Das Futter aus dem Hause "Wolfsblut" gefällt ihr dabei besonders.
Jetzt hatte ich meine Antwort viel zu früh abgeschickt :oops:

Ich wollte mal Fragen wie eure Erfahrung mit Hundefutter in Onlineshops aussieht? Wir spielen hier daheim mit dem Gedanken es künftig in einer Art Abonement regelmäßig ausliefern zu lassen. Da dürfte es doch keine Unterschiede zwischen Produkten im Supermarkt oder versendeten Futterpackungen geben, oder?

Ich finde jetzt nur einen Artikel der sagt worauf man prinzipiell achten sollte, aber noch keine Berichte über Nachteile beim Onlinekauf

Code: Alles auswählen

https://hundefutter.vergleich.org/trockenfutter/#ratgeber-gutes-hundefutter-kaufen-worauf-muessen-sie-achten
-> p.s. ich habe die Eigentümer der Seite gefragt ob ich ihren Artikel verlinken darf und sie haben dem zugestimmt. Ich hoffe es ist okay?)

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4564
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Was für Leckerli benutzt Ihr für Bello?

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 13. Januar 2015, 17:31

Ich hab mal einen alten Beitrag von mir kopiert, wir hatten schon immer mal wieder Futterthemen hier!

Kopie: Genau genommen ist es immer der selbe Kram, um nicht Müll zu sagen. Ich schaue nur noch auf den Fett und Eiweißgehalt (so wenig wie möglich) und vor allem Rohasche muss unter 7% sein. Zweiter Punkt sind Konservierungsstoffe (ohne!) dann der Preis und zu guter Letzt solls dem Hund ja auch schmecken. Gekauftes Futter gibts bei mir eh nur in Ausnahmefällen, wenn wir unterwegs sind und ich keine Kochgelegenheit habe.

Der unverantwortlich hohe Eiweißgehalt in den meisten Futtersorten ist mehr als schädlich, soviel verbraucht nicht mal ein Arbeitshund, der bis an seine Grenzen beansprucht wird!
Leider wird den Besitzern ein hoher Eiweißgehalt ewig als das Nonplusultra angepriesen, von wegen Fitness und Lebendigkeit etc. , viel Fett (Fett ist DER Geschmacksträger!!!) schmeckt dem Hund, aber macht ihn dick und im Fettgewebe der Futtertiere reichert sich der ganze Mist an, den man ihnen füttert (Medikamente, Umweltgifte...), und was sich immer Rohasche nennt, geht auf die Nieren und verursacht Nierensteine....

Ich machs Futter meist selber, auch die Leckerli, da weiß ich was drinne ist, und meine Hunde sind gesund alt geworden damit!
Aber ich mach gar keinen großartigen Firlefanz, es gibt Reis, Nudeln (Vollkorn) oder Kartoffeln, viel Gemüse und bissel gekochtes Fleisch. Ein Teelöffelchen HokaMix (ist gesund und "würzt"), ab und zu ein Ei oder ein Schuß Öl rein, das wars! Zusatzleckerchen sind naturreiner getrockneter Pansen, Kalbs-oder Rinderknochen, aber die runden Gelenkknochen, keine langen Röhren, getrocknetes Brot oder Zwieback.
Einmal pro Woche gibts Magerquark mit ner Banane, der Hund liebt es und es tut ihm gut.
Einzige "Sünde": Belohnungshäppchen sind Brekkis: ein solch winziges Teil maximal 3 mal am Tag, wenn die Maus besonders lieb war - und sie darf am Löffel vom Katzenfutter die Soßenreste ablecken.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Hunde“