Hallo ihr Lieben

 

Stricken, sticken, häkeln, nähen ...
Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Hallo ihr Lieben

Beitrag von Westernlady » Freitag 18. September 2015, 18:40

:101: :101: :101: an Johanna. Das ist so schon eine sehr schwere Zeit für dich und dann auch noch der ganze Papierkram. Die Frau von der Helge ihr Haus gekauft hat ist drei Tage vor dem Besichtigungstermin Witwe geworden. Da krieg ich das jetzt auch hautnah mit was da alles dran hängt. Ich schicike dir ein Kraftpaket und Gebete nach oben für dich damit du alles schaffst.

@Mama
Davor hatten wir eine etwas entspannte Zeit mit Ausflügen zu Westernevents etc. und die beiden haben einen Kurzurlaub an der Ostsee gemacht. Wir wussten ja, dass viel Arbeit wartet - aber mit sooooooo viel haben wir nicht gerechnet.
Pünktchen sollte sowieso zu Helges Schwester, weil es mit unserer Übergangslösung nicht möglich gewesen wäre. Die hat ja bisher auch hier im Haus gewohnt und Pünktchen kennt sie und ihre Möbel usw. seit sie ins Haus eingezogen ist. Außerdem hat Kiki auch noch einen Kater, der auch schon alt ist und die beiden verstehen sich gut. Da können sie sich gegenseitig trösten und bespaßen. Der Umzug steht noch bevor. Seine Schwester am nächsten Dienstag und ich Samstag. Helge und seine Frau erst ganz Ende Oktober weil noch so viel zu machen ist. Bei mir ist zum Glück alles fertig, sogar Teppichboden, denn er hat nur vier Monate darin gewohnt.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3776
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Hallo ihr Lieben

Beitrag von Johanna » Samstag 19. September 2015, 08:59

Danke ihr Lieben - nein einfach ist es nicht Westernlady - aber wenn man verheiratet war, dann ist vieles einfacher. Das habe ich ja auch schon einmal durch....obwohl mir damals die Stiefkinder auch nicht gerade ein leichtes "Weiterleben" bescherten - und das ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt. Damals konnte ich dann einen Rechtsanwalt einschalten um mich zu wehren - trotzdem zehrte es an den Nerven.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Handarbeiten“