Anzeige

gegen den Plastikmüll

Stricken, sticken, häkeln, nähen ...
Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

gegen den Plastikmüll

Beitrag von Mama48 » Freitag 29. März 2019, 08:09

Gestern habe ich mir aus Fliegennetz (Tedi 1€) Beutel für die Obst-Gemüse-Theke beim Einkauf genäht,natürlich auch Familie und Freunde damit versorgt:
Bild

LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1109
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Biki » Freitag 29. März 2019, 09:24

Super Idee
Ich finde es nämlich schon ein wenig lästig, wenn ich jeden Apfel einzeln abwiege und mit dem Preisschild bekleben muss.
Solche Beutelchen kann man ja in die Tasche mit dem Einkaufswagenchip stecken - dann ist man immer auf der sicheren Seite.
Biki

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Sternkeks » Freitag 29. März 2019, 11:34

Also das ist ja mal wirklich eine gute Idee! Ich glaub, ich klaue die mir mal, ich hab nämlich noch recht viel Fliegengitter"stoff" rum liegen. der ist allerdings schwarz, aber das macht sicher nichts!?
Noch muss ich nicht viel Obst/Gemüse einkaufen, ist noch einiges im Vorrat vom Herbst, eingefroren, bzw. Äpfel gibt es noch ein paar Kilo, die überwintert haben und nicht schrumpelig oder mehlig sind. Bis ich zukaufen muss, hab ich dann auch ein paar Netze fertig!

Danke, Mama48 für diese Klasse Idee! :idea:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Mama48 » Freitag 29. März 2019, 14:27

Manchmal habe auch ich die ein oder andere gute Idee :-) und teile sie gerne mit euch.Da meinte zwar jemand "Fliegennetz ist auch Plastik",aber die verwendet man ja immer wieder.Einen durchsichtigen stabilen Stoff als Alternative habe ich aber noch nicht entdeckt.Sollte es aber mal der Fall sein dann laß ich es euch wissen.
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Sternkeks » Freitag 29. März 2019, 20:04

Nee, nee, nee, man kann ja schließlich alles schlechtreden. :roll: Und ja, die Fliegennetze sind auch aus Plastik, aber wie du sagst, eben kein Einwegprodukt und wieder verwendbar - mehrmals oder sogar Jahre lang. Waschbar ist sowas auch, also was solls, wer daran was auszusetzen hat, soll es doch erstmal besser machen!
Hihi, fällt mir grad ein: als "erste Hilfe", bis ich was genäht habe, könnte ich eins (oder ein paar) meiner Wäschenetze nehmen! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1109
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Biki » Sonntag 31. März 2019, 11:06

Also ich finde diese Fliegennetze völlig in Ordnung.
Es geht ja darum weniger Plastikmüll zu produzieren und nicht darum Plastik überhaupt nicht zu verwenden.

Außerdem - noch besser finde ich, wenn man Dinge, die man sowieso 'rumliegen hat alternativ verwendet anstatt sie (ebenfalls als Müll) weg zu schmeissen.
Biki

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Mama48 » Sonntag 31. März 2019, 12:40

Genau das ist der Punkt,Biki.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Ivi » Sonntag 7. April 2019, 21:36

Hab ich auch drüber nachgedacht. Hab mich jetzt aber erstmal entschieden einen Korb zu nutzen. Ich nehme einen kleinen Klappkorb mit ins Geschäft wo das Obst/Gemüse nach dem Wiegen rein kommt. Ob das langfristig gut funktioniert weiß ich noch nicht. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

gerhild
Beiträge: 1536
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von gerhild » Montag 8. April 2019, 21:57

Daran dachten wir auch Ivi.

Beim harten Obst oder Gemüse isses kei Sach, aber wenn Tomaten, Weintrauben, Zwetschgen und Salat in einem Korb liegen, muss man sehen, wie alles daheim ankommt. Ich finde aber auch, wenn jeder ein wenig was tut, ist gesamthaft die Wirkung enorm.

Leider sind noch zu viele Lebensmittel plastikverpackt. Alle Beeren, das Fleisch ausser an der Theke, Käse, Eier in Plastikschalen, von den zahlreichen Plastiktüten gar nicht zu reden - ja, da könnte man noch einiges ändern.

Wenigstens gibts bei einem unserer Detailhändlerr jetzt fürs Brot Papiersäcke, letztes Jahr konnte man die nur in Plastiksäcken einpacken. Also es tut sich was. :D

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Mama48 » Dienstag 9. April 2019, 06:55

Ja gerhild,Gott sei Dank tut sich langsam was um Plastikmüll zu vermeiden.Aber was mich immer so ärgert: Die (Verpackungs-) Industrie ist doch der Hauptübeltäter.Warum ändert die nichts? Notfalls müßte man die dazu zwingen finde ich.Der Verbraucher will ja gar keine Plastikverpackung,aber bei manchen Sachen können wir es ja gar nicht vermeiden.Deutschland tut sich immer schwer mit Veränderungen bzw. Verbesserungen.Andere Länder sind da viel schneller.LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

gerhild
Beiträge: 1536
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von gerhild » Dienstag 9. April 2019, 10:24

Schau Dir unsere Politiker an Mama 48, alle wollen ihr warmes Sesselchen bis zur Rente behalten. Veränderungen bringen Arbeit, Entscheidungen und auch Kritik, im Alter will man das nicht mehr sondern erfreut sich am Althergebrachten. Jetzt müssen die Jungen ans Ruder, Menschen, die Veränderungen wollen und auch kein Risiko scheuen. Leider muss in der heutigen Zeit alles sofort perfekt klappen, zum Ausprobieren bleibt keine Zeit, der Rubel soll rollen. Genau diese Einstellung verhindert, dass sich Jugendliche trauen, etwas zu bewegen.

Mit den Klimademos geht was, hoffentlich hört das nicht zu schnell auf. Lachen musste ich, als die Merkelin sagte - recht so, macht uns Politikern Dampf -.

Dabei verhält sie sich doch völlig dampflos. Bild

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1109
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Biki » Dienstag 9. April 2019, 12:19

Mama48 hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 06:55
Ja gerhild,Gott sei Dank tut sich langsam was um Plastikmüll zu vermeiden.Aber was mich immer so ärgert: Die (Verpackungs-) Industrie ist doch der Hauptübeltäter.Warum ändert die nichts? Notfalls müßte man die dazu zwingen finde ich.Der Verbraucher will ja gar keine Plastikverpackung,aber bei manchen Sachen können wir es ja gar nicht vermeiden.Deutschland tut sich immer schwer mit Veränderungen bzw. Verbesserungen.Andere Länder sind da viel schneller.LG Mama48.
Nicht nur das, Mama48.
Es wird ja immer mehr in Onlineshops bestellt, und was da an Verpackung zusammen kommt ist wirklich enorm.
Da wird z.B. ein Schraubendreher in einem Riesenpaket verpackt und reichlich mit Noppenfolie und diesen aufgeblasenen Lückenfüller bestückt.

Wo bleibt da die Vermeidung von Plastikmüll ¿¿¿
Biki

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 9. April 2019, 14:07

Und die Plastik-STROH-halme sollen verboten werden! :shock: Witzig, oder?
Strohhalme, die Ältern unter uns werden sich noch daran erinnern, sind aus Stroh! Und das ist das Material, das bei der Getreideernte anfällt, es sind die Stengel vom Getreide! *Ironie-und Klugscheißmodus aus*
Dabei gibt es etliche Behinderte, die genau auf diese Plastikhalme angewiesen sind, weil sie knickbar sind (da fällt Metall, Glas oder eben auch Stroh raus aus dem Thema) oder hygienischer (entsorgen nach Gebrauch) als wiederverwendbare Teile.
Aber wahrscheinlich kann man mit dem Verbot der Trinkhalme aus Plastik die Welt retten, bilden sich die Politiker ein.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1109
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von Biki » Mittwoch 10. April 2019, 08:54

Nieder mit den Strohhalmen - es lebe die Schnabeltasse
hahaha
(Nicht witzig für die, die darauf angewiesen sind ... aber ein wenig Spaß muss sein)
Biki

gerhild
Beiträge: 1536
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: gegen den Plastikmüll

Beitrag von gerhild » Donnerstag 11. April 2019, 13:34

:D :D :D :D :D Genau Biki, eine Schnabeltasse aus Porzellan tuts auch - wenigstens muss man keine aus Plastik nehmen. Aber wir wissen, dass es auch Plastikschnabeltassen gibt.

Das ist wirklich ein Witz, bei den Plastikstrohhalmen zu beginnen. Farbpatronen doppelt verplastikt, diese Art von Verpackung bekommt man kaum auf. Da frage ich mich schon - muss das sein? Statt weniger wird es immer mehr.

ht*ps://www.tagblatt.ch/ostschweiz/in-plastik-v ... ld.1108973

Da greift man sich doch an die Murmel gelle? Viele rennen wegen dem Klimawandel auf der Strasse herum, obwohl man nur bedingt etwas unternehmen kann, aber bei all der schädlichen Plastikflut - reklamiert kaum jemand. Hier könnte man wirklich etwas tun.

Das verstehe wer will. Bild

Antworten

Zurück zu „Handarbeiten“