der Zug

 

Bastelwerke, Dekorationen ...
Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3664
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

der Zug

Beitrag von Johanna » Mittwoch 12. Oktober 2011, 18:12

Im Bereich schwarzes Brett hatte ich gesagt dass ich versuchen will, den "Advents-/Weihnachtszug" zu fotografieren. Damit Ihr eine Vorstellung davon habt, wie das ganze dann aussieht.
Also zuerst braucht man einen Bogen schwarzen Tonkarton, dann runde Klebepunkte. Ich hatte früher immer goldfarbene genommen, diese aber hier nicht gefunden - und bin somit auf rote Klebepunkte ausgewichen.
Zuerst habe ich mir eine Schablone auf Papier gezeichnet, das geht dann mit der Übertragung schneller. Ich benötigte nämlich 6 Lokomotiven.
Bild

dann muss man mit einem scharfen Messer die Linien anritzen, damit man sie später leichter knicken kann, um so "Schachteln" zu erhalten.
Bild

Bild

diese Schachteln werden dann zusammengeklebt.
Nun braucht man ein Schnapsglas um die Räder auf dem Tonkarton anzuzeichnen und auszuschneiden. Auf jedes Rad habe ich einen roten Klebepunkt aufgeklebt.

Bild

Jeweils eine Schachtel hochkant an die zweite Schachtel ankleben und auf die querliegende dann noch einen runden Schornstein aus dem Tonkarton herausarbeiten. In den Schornstein etwas Watte als Rauch sieht auch nicht schlecht aus. Die Räder ebenfalls an die Schachteln ankleben. Als Fenster habe ich weisse Aufkleber so ausgeschnitten dass es in der Breite passt.

Und so sieht dann die fertige Lokomotive aus

Bild

Die Waggons sind aus Joghurtbechern, die ich über einen gewissen Zeitraum sammelte. Die Becher gut heiss auswaschen damit sich das äussere Papier ablöst. Sonst gibt das eine elende Kratzerei.... Ausserdem braucht man dann auch noch Krepp-Papier, ich habe rotes genommen sieht einfach für Advent-/Weihnachten besser aus.
Mit roter Farbe die Becher anmalen - zweimal - damit alles abdeckt.

Bild

Von dem Krepp-Papier streifen schneiden, die dann als "Abdeckung" in die Joghurt/Quarkbecher geklebt werden

Bild

und das ist dann der fertige Zug.
Bild

Die Lokomiotive und die Waggons werden zum Schluss mit einem Band, welches unten an den Boden geklebt wird verbunden.
Das habe ich noch nicht gemacht, sondern mache es erst, wenn ich die "Waggons" fülle. Es kommen da Leonidas-Pralinen hinein. Und dann kann ich die "Hüte" auch mit einem Goldband zusammenschnüren bzw. verschliessen.
Die einzelnen Züge bekommen jeweils so viele Waggons angehängt, wie Sprechstundenhilfen in den einzelnen Praxen sind, damit dann für Jeden ein Teil vorhanden ist. Deswegen brauchte ich 6 Züge und es dauerte etwas länger, diesen Beitrag fertig zu machen. Aber ich denke zum Sammeln habt Ihr immer noch Zeit, wenn Ihr Lust habt.....

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4473
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 12. Oktober 2011, 18:32

Boahhh, super!!!

Danke, Johanna! Ich hatte es mir zwar so (oder ähnlich) vorgestellt, war aber nicht sicher.
Vor Allem die Loks - ich hätte sie aus den etwas höheren 500g-Quarkbechern versucht zu machen. Manno, das wär was geworden... :oops:
Anschauungsmaterial ist da doch seeeehr hilfreich, nochmal DANKE!!! :wink3:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3664
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: der Zug

Beitrag von Johanna » Mittwoch 12. Oktober 2011, 19:12

Sternkeks man kann ja die Waggons auch aus den größeren Quarkbechern machen, aber dann müssen die Lokomotiven entsprechend größer gebastelt werden.....die Relationen sollten schon stimmen.
Ich habe für die Seiten 4 cm hoch, für die Breite 5 cm und für die Länge des einzelnen Kartons 8 cm genommen. Dazu kam dann jeweils noch 1 cm für den Rand. Das ist aber nur das Mass der Waggons bei kleinen Joghurtbechern. 250 gr.- Quarkbecher sind vielleicht ein bisschen größer - trotzdem kann man da die selben Masse nehmen.

Benutzeravatar
Maria
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 18:33

Re: der Zug

Beitrag von Maria » Mittwoch 12. Oktober 2011, 19:38

Danke für die ausführliche Anleitung - der Zug ist eine sehr tolle und schöne Idee.
"Mögest du so leben, dass du das Leben zu nutzen verstehst."
Irischer Segenswunsch

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von Ivi » Mittwoch 12. Oktober 2011, 20:31

Wirklich eine schöne Idee. Dieses Jahr sicher nicht mehr, aber vielleicht ein anderes Jahr.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
sasa_handmade
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 07:11
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von sasa_handmade » Mittwoch 12. Oktober 2011, 22:48

Wow - das drucke ich für meine Tochter aus, dann kann sie ihn für den Mäusezahn basteln. Ich werde dann schon mal anfangen Quarkkuchen zu backen :?
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
David Ben Gurion

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von Mama48 » Donnerstag 13. Oktober 2011, 08:14

Mensch, der Zug sieht ja super Klasse aus, niedlich. Ganz tolle Idee, die schreit nach Basteln..... :D

LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3664
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: der Zug

Beitrag von Johanna » Donnerstag 13. Oktober 2011, 10:55

sasa_handmade hat geschrieben:Wow - das drucke ich für meine Tochter aus, dann kann sie ihn für den Mäusezahn basteln. Ich werde dann schon mal anfangen Quarkkuchen zu backen :?
für zwei Enkelkinder habe ich so einen Zug mit 24 Waggons als Adventskalender gebastelt. Bei dem Paket welches ich dann versandte, war die Verpackung schwerer wie der Zug *lol*, denn füllen musste den Adventskalender meine Schwiegertochter :lol: :lol:

Biene

Re: der Zug

Beitrag von Biene » Donnerstag 13. Oktober 2011, 14:03

Das sieht toll aus, danke Johanna. Mal gucken, ob ich das für Nikolaus nachgebastelt bekomme.

Ich werde eventuell die Anhänger auch mit Tonpapier basteln, so viel Becher bekomme ich nicht zusammen :)

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3664
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: der Zug

Beitrag von Johanna » Donnerstag 13. Oktober 2011, 16:02

Biene hat geschrieben:...... so viel Becher bekomme ich nicht zusammen :)
Biene frage bei Deinen Nachbarn oder Freunden - jeder isst mal ein Joghurt oder Quark - dieses Schachtel-bauen aus Tonpapier finde ich wegen der Kleberei echt ätzend.....

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4473
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 13. Oktober 2011, 17:20

Man kann auch Margarinedosen nehmen oder die Plastebehälter vom Obst oder die etwas flacheren, länglichen "Schälchen" von Schmelzkäse.
Wie Johanna schon sagt, man muss dann bloß die Lok in der Größe angleichen.
Wenn man Pralinen rein tut, sind natürlich kleine Döschen angebracht :wink: , aber für selbstgebackene Plätzchen kann man auch die größeren Dosen nehmen,
muss ja kein Zug mit -zig Waggons sein. Und auf die länglichen Waggons könnte man auch "Holzstämme" packen, ich denke da an diese Grissinis oder Schoko-
Pfefferminz-Stängchen, Keks-Mikado, Salzstangen, oder auch selber gebackene Käse/Mohn/Sesamstangen oder so...
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: der Zug

Beitrag von Vero » Donnerstag 13. Oktober 2011, 23:38

@Johanna, der Zug ist toll !!!! Danke für die Anleitung :klatsch:
Ich hab mir alles weggespeichert, für ....wenn ich Rentnerin bin.....hoffentlich BALD :?:
PS
wenn ich Zeit habe bin ich ein Bastelgenie :!:
Ich habe es mir nie nehmen lassen, selbst die Wohnung zu tapezieren usw. usw. (ich liebe es, kreativ zu sein)

Benutzeravatar
sasa_handmade
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 07:11
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von sasa_handmade » Freitag 14. Oktober 2011, 07:20

Ha: da bringt Ihr mich auf eine Idee - ich werde meinen Mäusezahn und den "geborgten" Jungen auf der Freizeit mit Fruchtzwergen mästen. Da muss dann auch nicht so viel rein. Und meine Zwerge in der Schule bekommen dann auch so einen schönen Zug :127:
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
David Ben Gurion

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3664
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: der Zug

Beitrag von Johanna » Freitag 14. Oktober 2011, 10:04

sasa_handmade hat geschrieben:Ha: da bringt Ihr mich auf eine Idee - ich werde meinen Mäusezahn und den "geborgten" Jungen auf der Freizeit mit Fruchtzwergen mästen. Da muss dann auch nicht so viel rein. Und meine Zwerge in der Schule bekommen dann auch so einen schönen Zug :127:
Wenn Du die Fruchtzwerge kaufst weil da nicht so viel rein muss, ist es schöner und sinnvoller daraus Nikoläuse zu machen Sasa. Das sieht besser aus weil die Pötte ja rund sind. Das Prinzip ist das gleiche wie bei den Zügen
Die Becher rot anstreichen, dann in die Mitte auf einer Seite einen fertig gekauften weissen "Ball" als Nase ankleben - rechts un d links der Nase etwas höher weisse Klebepunkte als Augen ankleben und einen schwarzen Punkt hineinmalen. Dann in den Becher einen Streifen von rotem Krepp-Papier ankleben. Bei dem Übergang von Becher zu "Zipfelmütze" einen Kranz Watte und zum Schluss noch den Bart aus Watte ankleben. Ich habe leider keine runden Becher für Nikolausköpfe zu Hause, sonst hätte ich noch ein Muster mit Foto gemacht. Aber ich denke Du kannst Dir das auch so vorstellen, wie ich das meine.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4473
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: der Zug

Beitrag von Sternkeks » Freitag 14. Oktober 2011, 10:32

Johanna, diese Fruchtzwerge HABEN schon bunte Becher!
Und meine Quarkdöschen haben glücklicherweise kein Papier, die sind schon wunderbar weiß - von "Natur" aus!
Meine 500g-Becher Joghurt, sind auch weiß und groß genug für Plätzchen und Lebkuchen...
Habt ihr bei euch nicht die Läden, wo es "ALL DIE" Sachen zu kaufen gibt? Einfachen Quark und Joghurt ohne zusätzliches Zeugs drinne,
quasi "nackich" oder auch bei denen, die "Lebensmittel lieben", Marke gut und günstig mit der roten Ecke.
Da muss man die Dosen nur spülen und anmalen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Basteln“