Anzeige

vergessener Knoblauch

Gemüse, Kräuter, Obst
Antworten
Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

vergessener Knoblauch

Beitrag von Biki » Freitag 28. Juni 2019, 10:42

Ich habe irgendwann einmal Knoblauchzehen im Garten in den Boden gesteckt.
Ja, sie fingen auch an zu wachsen, aber ich habe immer den Zeitpunkt zur Ernte verpasst. Entweder war das Lauch noch sehr schmächtig oder es war einfach verschwunden.

Dieses Jahr habe ich dann an den Stellen, wo das Lauch trocken wurde gegraben und das hier war meine Ausbeute.
knoblauch.jpg
Knoblauchernte
Sie sind nicht so kräftig wie man es bei gekauftem Knoblauch kennt aber immerhin.
Die ersten Zehen hab ich auch schon verarbeitet
(Und natürlich wieder ein paar von den ganz kleinen in den Boden gesteckt)
Biki

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Johanna » Samstag 29. Juni 2019, 06:51

Toll biki

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Sternkeks » Samstag 29. Juni 2019, 14:20

Ja, super Ernte! :wink3:

Und das erinnert mich dran, dass ich meine Koblauche (Knobläuche?), also meine Knoblauchzwiebeln, die schon seit zwei Jahren im Boden sind und im Frühjahr wieder ausgetrieben hatten, mal ausgraben muss. Man kann die tatsächlich zwei oder drei Jahre in der Erde lassen, dann werden sie "groß und stark"! Wenn man die im ersten Jahr (Herbst) ausgräbt, hat man meist nur eine etwas dickere Zwiebel ohne die typischen Zehen, also bloß Zwiebelbauch und Grünzeugs oben dran.

Falls man die Ernte nicht zügig verbrauchen kann (sie werden recht schnell schlapp und vertrocknen) dann alles putzen und schälen, im Mixer fast zu Mus zerkleinern und mit viel Salz in ein Schraubdeckelglas abwechselnd einschichten. Übern Daumen 1/3 Salz, 2/3 Knofi. Das hält sich im Kühlschrank ewig, und man kann das dann immer zu Salaten oder Suppen/Soßen brauchen. Man muss nur beim allgemeinen Würzen dran denken, dass da schon Salz drinne ist.
In Öl einlegen kann man auch - hat bei mir aber nicht geklappt: die Knofizehen sind irgendwie schlecht geworden und alles hat gestunken, musste ich entsorgen.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1490
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von gerhild » Sonntag 30. Juni 2019, 08:37

Das sieht ja super aus Biki. Da hast Du aber einige Wochen gut gewürzte Suppen, Salate, Fleisch oder was auch immer. Selbstgezogenes ist einfach besser. :wink3: :wink3:

Ich hab auch versucht gekaufte Knoblauchzehen in die Erde zu stecken, aber da kam nie was. Jetzt versuche ich es nochmals und übe mich in Geduld, vielleicht kommt ja was dabei heraus.

Gute Idee Keksli, so hat man immer frischen Knobli, wie lieben ihn. :wink3: :wink3:

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Biki » Sonntag 30. Juni 2019, 11:55

Danke für die neue Idee, Sternkeks. Das hatte ich noch nie gehört.
Werd ich auf jeden Fall ausprobieren.
Biki

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 30. Juni 2019, 12:12

Gerne, Biki, das geht übrigens auch mit gekauftem Knoblauch: drei so dicke Dinger mit xxxx Zehen kann man auch als Knofi-Fan nicht so schnell verbrauchen, und mich hat es geärgert, dass spätestens der letzte Knubbel trocken wurde.
Nun salze ich das Zeugs alles frisch ein und verbrauche es Teelöffelweise (oder gern auch mal mehr) nach und nach. Und was ich schon toll finde: man hat immer Knoblauch, aber nur einmal die klebrig-stinkigen Finger, und die Knoblauchpresse benutze ich gar nicht mehr.

Ich mach das schon seit Jahren, auch mit Suppengemüse, als Ersatz für Brühwürfel oder gekörnte Brühe.
Dein Zitronenzucker ist doch ähnlich, halt bloß für Süßes!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Johanna » Montag 1. Juli 2019, 21:06

Knobi in Öl ist mir auch schlecht geworden, da lass ich die Finger davon....aber mit Salz muss ich mal probieren

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Biki » Dienstag 9. Juli 2019, 08:32

Ich muss da nochmal nachfragen, Sternkeks.
Knobi und Salz in Schichten - Zieht das Knoblauchmus dann ins Salz und man hat nachher mehr oder weniger nur Salz im Töpfchen oder bleiben die Schichten erhalten?
Könnte man das auch man das auch direkt verrühren?
Biki

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 9. Juli 2019, 12:06

Direkt verrührt hab ich das noch nicht. Kannst du ja mal probieren! Vermischt wird das Ganze ja später schon allein durch die Entnahme, wenn man das "Loch" wieder glattstreicht. also ich nehm mit dem SAUBEREN Teelöffel immer senkrecht was raus, kratze also nicht die Oberfläche ab, die idealerweise aus Salz besteht.
Ich hab nur immer ca. 1cm hoch Koblauch, und dann eine reltiv dünne Schicht Salz, diese aber flächendeckend eingefüllt.
Und keine Sorge: manchmal verändert diese Mischung die Farbe. Im Moment ist sie bei mir dunkelgrün, war vorher leicht lila. Das tut meiner Erfahrung nach aber nichts, also nicht wegschmeißen! Wenn man mal genau hinschaut, ist auch an den frischen Zehen schonmal eine lila Spur an der Schale, gerade an denen aus dem Garten. Und solange der Glasinhalt gut nach Knoblauch riecht, ist alles in Ordnung!
Beim Würzen, wie gesagt, immer im Hinterkopf behalten, dass da schon reichlich Salz drin enthalten ist!
Gutes Gelingen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: vergessener Knoblauch

Beitrag von Biki » Mittwoch 10. Juli 2019, 09:41

Danke für die ausführliche Erklärung , Sternkeks.
Biki

Antworten

Zurück zu „GemüseGarten“