Anzeige

Wildwuchs

allgemeine Tipps und Anregungen für den Garten
Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Wildwuchs

Beitrag von Vero » Sonntag 23. September 2012, 15:43

Hallo ihr Lieben, kennt jemand diese Pflanze? ich hab keine Ahnung wie sie in meinen Garten gekommen ist :?:
ist das Unkraut :?:
Bild
Herzliche Grüße, Vero

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Wildwuchs

Beitrag von Vero » Sonntag 23. September 2012, 15:48

Hier noch ein Foto der Blüte, da sieht man etwas genaueres.
Bin echt gespannt, ob jemand diese "Blume"? kennt
Bild
Herzliche Grüße, Vero

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4444
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 23. September 2012, 16:12

Hab leider keine Ahnung, was das ist! :oops:
Ich meine allerdings, dass ich sie schonmal in solch Park ähnlichen Gartenanlagen gesehen habe... :111:

Mit solchen Pflanzen verfahre ich immer nach Geschmack: wenn sie mir gefallen und nicht stören, ist es
mir egal, ob Wildkraut oder Edelzucht, ich behalte sie und freu mich dran. Wenn nicht, dann kommen sie raus
und weg, mir egal, obs eventuell ne teure Züchtung ist!
Es gibt genügend "kostbares" Zeug, das mir nicht gefällt, und umgekehrt mag ich gern bestimmte "wilde" Pflanzen/Blumen,
die ich einfach behalte, wenn sie schon den Weg zu mir gefunden haben. :wink:

Wenn sie dich nicht stört, lass sie einfach leben, sie scheint ganz gut dahin zu passen, wo sie steht!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3627
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Wildwuchs

Beitrag von Johanna » Sonntag 23. September 2012, 16:45

die Blätter/Blüten ähneln ein bisschen der Bergenie, ist es aber nicht (ich hab nachgeschaut) ich würde auch so verfahren wie Sternkeks und die Pflanzen weiter beobachten. Wenn sie zu dominant werden dann würde ich versuchen sie "gering" zu halten. Auch unter den japanischen Formen hab ich nichts gefunden.

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Wildwuchs

Beitrag von Vero » Sonntag 23. September 2012, 17:44

Danke für eure Antwort @Sternkeks und Johanna.
Ich habe bestimmt schon 5 Stunden gegoogelt und nichts gefunden :cry:
Irgendwas hat es mit dieser Pflanze auf sich, dazu muß ich etwas berichten.
Mein Bruder liegt auf einem Friedhof in Bönningstedt (Nähe Hamburg) begraben.Immer wenn ich meine Schwägerin in Hamburg
besuche, fahren wir gemeinsam zum Grab und sitzen eine Weile auf einer gegenüberliegenden Bank.
Ob ihr's glaubt oder nicht, genau unter dieser Bank wuchs die gleiche Pflanze/Blume? Wir haben uns lange gefragt, was das für ein
merkwürdiges Gewächs ist, -----zuerst diese Blüte--danach kommen kleine schwarze Beeren---eine sieht man auf dem Foto---und wenn sie welken, hängen nachher nur noch solch kleine, schwarze Beeren( auch zu sehen) am Halm :?: Diese Beeren gleichen irgendwie der Brombeere :?: :?:
Gestern hab ich mit meiner Schwägerin telefoniert und ihr von dem Gewächs in meinem Garten berichtet, wir haben uns gegenseitig
versichert, dass keine von uns einen Samen mitgenommen hat, um den in meinen Garten fallen zu lassen :111:
Unter der Bank auf dem Friedhof wächst diese "Blume", nach einer radikalen Aufräumaktion durch den Friedhofsgärtner übrigens
nicht mehr!!!!! Meine Schwägerin sagt:"sie ist verschwunden" :!: :!: :!:
HILFE------was ist das da in meinem Garten?????????
Herzliche Grüße, Vero

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4444
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 23. September 2012, 18:02

Die Samen verbreiten sich durch Vögel, Wind oder andere Tiere, an denen sie hängen bleiben...
Ganz sicher ist das kein Samen von dem Friedhof, der ist wohl zu weit weg! Irgendwo in deiner
Nähe gibt es mit Bestimmtheit auch so 'ne Pflanze, und der Samen kommt daher!

Wie gesagt, lass sie leben, wenn sie dich nicht stört, irgendwann kommt jemand daher, der entweder
laut lacht, was du für "Unkraut" hegst und pflegst oder der begeistert einen Ableger will, weil er/sie schon immer
diese tolle Blume haben wollte, aber sie zu teuer oder beim Gärtner nicht zu kriegen war!

Ich hab übrigens auch so ein unbekanntes Gewächs im Vorgarten, recht interessant, große gezackte Blätter, weiße Trichterblüten,
absolut nicht hässlich und nun hat sie Samenkapseln, die wie die stacheligen grünen Rosskastanienfrüchte aussehen.
Eine davon ist schon aufgesprungen und hat schwarze "Perlen" drin. Hahaha, und ich weiß auch, woher das Teil kommt:
es steht neben dem Vogelhäuschen und der Samen ist bestimmt aus dem Mischfutter runter gefallen... 8)
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wildwuchs

Beitrag von Gitte » Sonntag 23. September 2012, 21:41

also ich kenne die blume auch nicht aber wenn man mal davon ausgeht das all unsere hochgezüchteten blümchen mal ein "unkraut" waren zeigt sich doch wieder wie intelligent die NATUR ist und wie SCHÖN auch ohne umgestaltung durch den menschen :twisted: !! im laden muss man für bio mächtig zahlen und du hast es jetzt umsonst :mrgreen: . ich würde sie auch stehen lassen. mein papa hat immer gesagt "ach mama warum muss man denn das "unkraut" zupfen? lass es doch stehen "es blüht doch!" recht hatte er!!
ist halt ein recht merkwürdiger zufall das die blume auf dem friedhof stand und jetzt bei dir im garten vero :shock: :lol: :lol: .
in vogelfutter ist so allerlei drin ..... wenn ihr wisst was ich meine :roll:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Sterntaler
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 16:03
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sterntaler » Sonntag 23. September 2012, 22:04

**********.google.de/imgres?imgurl=**********.bio-gaertner.de/sites/default/files/images/Andere/PhytolaccaAmericana2.jpg&imgrefurl=**********.bio-gaertner.de/pflanzen/Kermesbeeren&h=240&w=320&sz=38&tbnid=CD6Z4XvJOwPQFM:&tbnh=90&tbnw=120&zoom=1&usg=__WC_1B8lIqk4M1uDP6_jRZ5VWaPk=&docid=8Maegra5ZNm9JM&sa=X&ei=fGlfUMHDOIfNsgaGxICoBw&ved=0CEMQ9QEwBg&dur=297

Ich habe was gefunden und hoffe das ich alle www's und http's durch Sternchen ersetzt habe und das Ding im Beitrag nicht als Direktlink erscheint , gegoogelt habe ich unter "brombeerähnliche Früchte" .Vero , evtl. hattest du einen Samen im Profil von deinen Schuhen .

LG , Sterntaler

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4444
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Montag 24. September 2012, 02:15

*lach* sterntaler, du hast wirklich alle "links" sowas von unkenntlich gemacht....

Was ist passiert?

Fürs nächste mal: ganz einfach, schreib den link ORIGINAL und als Direktlink hier ins Schreibfenster, also noch nicht absenden, markiere ihn (=mit der Maus bei gedrückter linker Taste drüberfahren) und klicke auf 'code' .<- Das findest du genau über dem Schreibfenster in einem der grünlichen Kästchen. Danach kannste absenden, und der link ist klar und deutlich, aber nicht direkt anklickbar, also kein Direktlink!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Mama48 » Montag 24. September 2012, 06:52

Hallo Vero.
Könnte das vielleicht ein "Gruß von deinem Bruder" sein? Laß sie stehen und wenn du diese Pflanze siehst dann denkst du halt an deinen Bruder. Bin mal gespannt ob du im nächsten Jahr noch mehr von dieser Pflanze in deinem Garten findest....
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

cystuskraut

Re: Wildwuchs

Beitrag von cystuskraut » Montag 24. September 2012, 14:40

Code: Alles auswählen

http://www.google.de/search?q=Kermesbeeren&hl=de&newwindow=1&client=opera&hs=PC9&rls=de&channel=suggest&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=PFRgUKr_KIT5sgb_poGICQ&ved=0CC4QsAQ&biw=1242&bih=832
Ja, das sind sie.
Ich kenne die Pflanze, meine Schwester hatte mal Samen bekommen.
Aber plötzlich hatte sie die Pflanze überall im Garten.
Das wollte sie natürlich auch nicht.
Hatte ziemlich alles dann aus dem Garten raus.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4444
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Montag 24. September 2012, 16:34

Na, da ist das Rätsel ja gelöst! Danke, Cystuskraut!

Weiß zufällig jemand, ob die Dinger essbar sind?
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4444
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Montag 24. September 2012, 16:49

Ich hab mal bei Wiki gestöbert: gewisse Arten sind essbar! Na ja, also probieren würde ich das eigentlich nicht! :oops:
In der Naturheilkunde wird der Wurzelextrakt aber gegen Grippe, Angina und (Gelenk-)Rheumatismus eingesetzt.

Wer das jetzt gesagt hat, weiß ich nicht mehr, aber es hat mir zu denken gegeben:
"Wenn du mit deinem Grund und Boden sehr vertraut und eng verwachsen bist, kommen die Heilkräuter, die du benötigen könntest
von selber und siedeln sich in deinem Garten an."
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Wildwuchs

Beitrag von cystuskraut » Montag 24. September 2012, 17:24

oh, ich würde sie lieber nicht essen.

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Wildwuchs

Beitrag von Vero » Montag 24. September 2012, 18:48

Danke Euch allen ganz herzlich, jetzt weiss ich endlich was mein Wildwuchs ist :D
eine Asiatische Kermesbeere-------unglaublich------ :shock: vor allem, weil ich Gelenk-Rheuma habe ?????
Ich hab mich entschlossen diese Pflanze stehen zu lassen und sie im Auge zu behalten, wer weiss wie sie sich noch verbreitet :?:
Aber ehrlich gesagt traue ich mich nicht, davon eine Beere zu essen :mrgreen: nein, dann überlasse ich sie lieber den Vögeln die sie mir ja eventuell eingeschleust haben, oder steckte doch so ein Körnchen in meinen Schuhen??????
Es gibt manchmal Sachen, die kann man kaum glauben :120:
Herzliche Grüße, Vero

Antworten

Zurück zu „GartenAllgemein“