Anzeige

Wildwuchs

allgemeine Tipps und Anregungen für den Garten
Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wildwuchs

Beitrag von Gitte » Montag 24. September 2012, 21:08

gottes wege sind unergründlich ( :shock: :120: :shock: ) :lol: :lol:

frag doch mal deinen hausarzt der weiß vielleicht bescheid :?:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

cystuskraut

Re: Wildwuchs

Beitrag von cystuskraut » Montag 24. September 2012, 23:31

@gismo, Natur ist ja schön und gut aber solche Naturprodukte sind meist bearbeitet.
Sodass man es gar nicht Pur essen darf oder kann.
Ich würde es nicht essen. :shock:

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Wildwuchs

Beitrag von Vero » Dienstag 25. September 2012, 22:28

ja Cystuskraut, genau so habe ich das auch gelesen, zur äußerlichen Anwendung kann man vielleicht noch greifen, aber auch nur mit großer Vorsicht. Die Bereitung für eine Tinktur zur innerlichen Anwendung sollte man unbedingt Fachleuten überlassen!!!!
Man darf nicht vergessen, dass es sich um eine giftige Substanz handelt, also ich als Laie würde mich da nicht rantrauen :147:
Herzliche Grüße, Vero

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Wildwuchs

Beitrag von clara » Donnerstag 27. September 2012, 19:21

Die Kermesbeere vermehrt sich wie Unkraut. Die Vögel schleppen die Samen umher und dann hat man den ganzen Garten voll damit. Dadurch, dass die eine Pfahlwurzel haben, sind sie auch nicht leicht zu entfernen. Die Beeren färben auch super ab, wer also lila Hände haben möchte...... :lol: Essen würde ich von der Pflanze nichts, die ist giftig.
Hier steht noch ein bisschen was zu verwendung:

Code: Alles auswählen

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/asiatische-kermesbeere.htm
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wildwuchs

Beitrag von Gitte » Donnerstag 27. September 2012, 21:28

@clara das liebe ich so an diesem forum das immer jemand da ist der / die bescheid weiß und schlimmeres verhütet :wink: :127:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4441
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Freitag 28. September 2012, 00:30

hihihi, aber wer lila Wolle oder Stoff braucht.... :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Wildwuchs

Beitrag von Vero » Freitag 28. September 2012, 18:31

Wegen der Giftstoffe müssen nahrungsmitteltaugliche Produkte der Kermesbeeren behandelt oder entsprechend zubereitet werden. Die Beeren enthalten dunkelroten bis schwarzen Farbstoff, der als Nahrungsmittelfarbe verwendet werden kann. Nach verschiedenen Quellen wurde in Frankreich zur Zeit Ludwig XIV. das Nachfärben von Rotwein mit dem Saft von Kermesbeeren mit der Todesstrafe bedroht.

-------uuuuuhhh, seid bloß vorsichtig !!!!!!! :106:
Herzliche Grüße, Vero

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Wildwuchs

Beitrag von Vero » Freitag 28. September 2012, 18:34

ääääähhhm, steht so bei Wiki :)
Herzliche Grüße, Vero

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wildwuchs

Beitrag von Gitte » Samstag 29. September 2012, 00:27

vero wer die dinger ohne sich zu informieren isst braucht die todesstrafe nicht mehr zu fürchten :oops: :lol: :lol: :lol:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wildwuchs

Beitrag von Gitte » Samstag 29. September 2012, 00:28

:twisted: :twisted: :shock: :twisted: :twisted:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Wildwuchs

Beitrag von Johanna » Samstag 29. September 2012, 10:10

Gismo hat geschrieben:vero wer die dinger ohne sich zu informieren isst braucht die todesstrafe nicht mehr zu fürchten :oops: :lol: :lol: :lol:
wieso braucht?

der fürchtet die doch dann nicht mehr....ist genau so wie Pilze sammeln, essen und dadurch lernen, welche essbar sind und welche man besser stehen lässt :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wildwuchs

Beitrag von Gitte » Samstag 29. September 2012, 12:59

johanna wenn du den falschen pilz zuerst probierst wirst du nicht mehr dazu kommen den zweiten zu probieren :shock: :shock:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4441
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Sternkeks » Samstag 29. September 2012, 13:26

Jeder Pilz ist essbar, manche halt nur EINMAL!!!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Wildwuchs

Beitrag von Mama48 » Samstag 29. September 2012, 15:45

Früher gab es doch die "Pilzköpfe". Wo sind die denn jetzt???????? Selbstvergiftung :?: :lol: :lol: :lol: .
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Wildwuchs

Beitrag von Johanna » Samstag 29. September 2012, 16:26

Gismo hat geschrieben:johanna wenn du den falschen pilz zuerst probierst wirst du nicht mehr dazu kommen den zweiten zu probieren :shock: :shock:
hurra ich lebe noch - auf diese Art habe ich mir jedenfalls meine Pilzkenntnisse angeeignet - und meine Mutter vertraute mir völlig :lol: :lol:
nebenbei bemerkt, fing ich mit Pfifferlingen und Steinpilzen an - das hat sich dann auf einige andere Sorten auch ausgeweitet, Rotkappen z.B. Birkenpilze, Maronen, Champignons, Ziegenbart usw. Zuerst sammeln, dann zubereiten und verspeisen - aber jedes Mal immer nur eine unbekannte neue Sorte dazu :lol: und hinterher im Buch nachschauen was das denn nun war :103: :102:
Naja und die Fliegenpilze oder die Bovistarten habe ich immer stehen gelassen :mrgreen: :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „GartenAllgemein“