Anzeige

Unkraut ums Haus

allgemeine Tipps und Anregungen für den Garten
Antworten
Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Unkraut ums Haus

Beitrag von Mama48 » Montag 23. April 2018, 13:35

Jetzt bräuchte ich mal einen Rat von euch "Gärtnern":
Wir sind ja im Januar umgezogen und da hier die Arbeiten ums Haus (Rasen,Hecken etc.) leider auf die "Fachkräfte" warten kümmere ich mich selbst etwas darum.Bißchen zupfen,abzwicken,etc..
Jetzt meine Frage an euch:
Gibt es da einen natürlichen "Killer" für den Löwenzahn,Gräser usw., die in dem schmalen Spalt zwischen gepflastertem Gehweg und Hauswand wachsen?
Nur zupfen reicht nicht,die kommen so schnell wieder,Gift kaufen möchte ich nicht.
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Unkraut ums Haus

Beitrag von Biki » Montag 23. April 2018, 14:28

Hallo Mama48,

Hausmittel wären:
Essig,
Salz,
heißes Wasser

Gerade bei Löwenzahn ist es so, dass man ihn durch zupfen nicht wegkriegt - lange Pfahlwurzel.

Man kann aber soweit es geht, die Wurzel abstechen und mit Salz betreuen.
Essig-Essenz mögen die wenigsten Pflanzen aber das wird letztendlich recht teuer, wenn es sich um große Flächen handelt.

Am preiswertesten ist heißes Wasser. Wann immer du Eier (oder was anderes) kochst, dann schütte einfach das kochende Wasser auf deine Unkrautstellen. Auch Unkraut mag nicht gekocht werden.
Biki

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Unkraut ums Haus

Beitrag von Mama48 » Montag 23. April 2018, 16:07

Biki hat geschrieben:
Montag 23. April 2018, 14:28
Hallo Mama48,

Hausmittel wären:
Essig,
Salz,
heißes Wasser

Gerade bei Löwenzahn ist es so, dass man ihn durch zupfen nicht wegkriegt - lange Pfahlwurzel.

Man kann aber soweit es geht, die Wurzel abstechen und mit Salz betreuen.
Essig-Essenz mögen die wenigsten Pflanzen aber das wird letztendlich recht teuer, wenn es sich um große Flächen handelt.

Am preiswertesten ist heißes Wasser. Wann immer du Eier (oder was anderes) kochst, dann schütte einfach das kochende Wasser auf deine Unkrautstellen. Auch Unkraut mag nicht gekocht werden.
Danke für den Tip,Biki.Nach genau sowas hab ich gesucht.
Ich wußte doch,auf meine Forumstanten ist Verlaß.
:127:
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Unkraut ums Haus

Beitrag von Sternkeks » Montag 23. April 2018, 16:34

Heißes Kartoffel- und Nudelwasser kannste auch nehmen, ansonsten Handarbeit!!! Mit altem Küchenmesser, aber es gibt auch extra so kleines Werkzeug als Fugen"kratzer". Funktioniert bei uns gut! Oder abflämmen, wenn kein Holzhaus/Zaun in der Nähe ist... :lol:

Aber mal ne Frage nebenbei, mama48: wieso wiederholst du eigentlich unsere Beiträge, auch, wenn du sofort darauf antwortest und niemand dazwischen war? Ist keine Kritik, nur reine Neugier von mir! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Unkraut ums Haus

Beitrag von Mama48 » Montag 23. April 2018, 17:28

@ sternkeks:
Warum? Da sag ich nur:"Ich und die Technik".Ich bekomme alles hin,aber meist auf Umwegen,hi,hi,hi.
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Unkraut ums Haus

Beitrag von Biki » Dienstag 24. April 2018, 10:00

Dann wollen wir es dir mal durch gehn lassen.
hihihi
Biki

Antworten

Zurück zu „GartenAllgemein“