Anzeige

Orchideen übernahme ...

So grünen und blühen sie am schönsten
Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Orchideen übernahme ...

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Donnerstag 4. Oktober 2012, 10:10

Hallo Ihr Lieben,

ich bin nun schon voll im Umzugsstress, und um ein wenig "abzuschalten" habe ich mich mal hier im Netz umgeschaut, wie man mit den Orchideen umgehen soll, damit es ihnen gut geht.
Der jetzige Zustand: fast vertrocknet!

Im Netz habe ich gelesen, das man sie wegen dem Salz/Kalk gehalt nicht mit Leitungswasser giessen soll, sondern mit Regenwasser.
Deren vorherige Besitzerin sagte mir jedoch, das ich die mit abgestandenem Leitungswasser giessen soll.
Eine weitere Person sagte mir, das ich die Orchideen ab und an mal tauchen soll?

Hm, kennt sich jemand aus? hat eine von Euch auch welche und kann mir sagen, wie ich mit Ihnen umgehen soll, das es denen auch gut geht?

:roll: :?: :idea:
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Johanna » Donnerstag 4. Oktober 2012, 13:27

Orchideenpflege ist ziemlich problemlos Nicole. Das Wasser sollte Zimmertemperatur haben. Ich nehme Leitungswasser, da hier in Nordhessen das Wasser sehr, wirklich SEHR weich ist. Wenn Du die Möglichkeit hast mit Regenwasser zu giessen, ist das natürlich voll in Ordnung. Wenn man giesst dann entweder ziemlich stark oder aber tauchen, bis sich die "Erde" vollgesogen hat. Anschließend sehr gut abtropfen lassen - kein Wasser im Topf oder Untersetzer stehen lassen! Man kann Orchideen sehr lange auch ohne Wasser stehen lassen. Ganz selten nur düngen - dafür gibt es Düngestäbchen oder aber Spezialdünger für Orchideen. Eigentlich kann man das Düngen sehr vernachlässigen habe ich herausgefunden.
Der Standort sollte hell sein, aber nicht direkte Sonneneinstrahlung abbekommen. Ich habe nur einen einzigen Platz für die Orchidee und ich vergesse auch oft regelmässig zu giessen. Bis jetzt hat mir das diese Pflanze noch nicht übel genommen :wink: denn sie bekommt ja ihren "Schwall Wasser" wenn ich daran denke.....und die sichtbaren Wurzeln sehen ganz gesund aus.
hier mal ein paar Links - lies Dich durch, wirst dann schon das Richtige für Dich finden:
h**p://orchideenforum.de/anfang.htm
h**p://orchideenratgeber.de/orchideen-pflegen.html
h**p://orchideenpflegen.de/

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Ivi » Donnerstag 4. Oktober 2012, 22:02

Ich vergesse meine Orchideen auch öfter zu gießen, dann gieß ich halt auch mal ein bisschen mehr. Meine Mum sagt, wenn man regelmäßig gießt, dann einmal die Woche ein Pinnchen. Ich nehme auch Leitungswasser und das ist hier ja auch wie bei euch ziemlich Kalkhaltig, hat sich aber noch keine Orchidee beschwert. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Donnerstag 4. Oktober 2012, 22:49

Danke Euch Beiden.

Wenn ich das nächste mal ein wenig Zeit und Lust habe mich mit den Orchideen zu beschäftigen, werde ich anfangen sie zu bewässern, habe das Wasser schon von draußen rein geholt.

Derzeit bin ich sehr, sehr im Streß, denn ich habe ein paar neue Kunden, mache Vertretung bei anderen Kunden für eine Bekannte, die auch ihre Firma hat.
Mein Umzug, wo ich keine Leute für habe, die helfen, aber gerne meine Hilfe jederzeit in Anspruch genommen haben.
Und zwei Gasthunde, die am weinen sind, weil sie noch nie von Ihrem Frauchen getrennt waren.

Da müssen sich die Orchideen noch ein wenig gedulden.
Hm, die fünf Orchideen sind alle in so kleinen/ schmalen Blumtöpfen, ist das normal, brauchen die nicht Platz?
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Johanna » Freitag 5. Oktober 2012, 07:55

die kleinen Orchideen brauchen nicht unbedingt viel Platz in den Töpfen Nicole. Da schauen oben am Wurzelhals auch Wurzeln raus. Wenn allerdings unten durch das Pflanzloch im Blumentopf schon kleine Wurzeln heraus schauen, dann sollten sie in größere Töpfe umgepflanzt werden. Da gibt es aber spezielle Erde für Orchideen im Gartenfachhandel, da kann man keine der handelsüblichen Gartenerden nehmen.
:lol: anfangen sie zu bewässern ist gut.....kipp einfach einen Schwall Wasser rein - lass sie sich voll-saugen und nach ungefähr 20 Minuten kippst Du dann das überschüssige Wasser weg und dann kannste die Pflanzen für mindestens eine Woche vergessen. :lol: :lol:

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Gitte » Freitag 5. Oktober 2012, 12:31

also ich bin ja ein echter orchideenmuffel, hab aber von oma etliche geerbt und musste mich notgedrungen um die kümmern. natürlich hab ich oft vergessen die teile zu gießen :roll: und hatte insgeheim oft die hoffnung das sie das nicht überleben aaaber .... pustekuchen. die sind soooo zäh .... nicht zu glauben. ok, nachdem ich gemerkt hab wie hart im nehmen die sind hab ich mich dann herabgelassen sie auch mal wieder zu gießen und bums haben die sich ruck-zuck wieder erholt und blühen sogar :mrgreen: . ich hab schon immer stilles wasser für meine pflanzen genommen weil bei uns das wasser dermaßen kalkhaltig ist (furchtbar) und bis jetzt hat sich keine beschwert. aber das man sie ab und an tauchen soll ist mir neu. werd ich dann wohl mal machen :mrgreen:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Sternkeks » Freitag 5. Oktober 2012, 13:15

Ist zwar ein ausgesprochenes Armutszeugnis für mich, aber grad ich als Pflanzenfan habe und will auch keine
Orchideen. Das hat einen einfachen Grund: schmale Fensterbänke, kleine Fenster, die nicht allzuviel Licht einlassen,
und ich hab einfach genügend Pflanzen, wüsste nicht, wo ich dann noch Orchideen unterbringen sollte.
Meiner Meinung nach passen solche Exoten auch nicht recht in rustikal eingerichtete alte Bauernhäuser, also lass ichs!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Johanna » Freitag 5. Oktober 2012, 14:11

Sternkeks ist doch kein Armutstzeugnis! Ich hatte in Köln sehr viele Zimmerpflanzen - mein zweiter Mann baute mir breitere Fensterbänke sodass ich genügend "Stauraum" :lol: :lol: hatte und im Sommer waren bei mir fast alle Zimmerpflanzen sowieso draussen im Garten. Die kamen erst wieder ins Haus wenn es anfing empfindlich kühl zu werden. Hier habe ich überhaupt keine Möglichkeiten mehr - es blieben von allen meinen Pflanzen nur 2 übrig. Eine sehr grosse Pflanze habe ich meinem Sohn mitgegeben als er hier war die zweite steht noch in der Zimmerecke und verdeckt fast ein ganzes Fenster. Irgendwann wird sie zu gross sein. Und dann habe ich noch am Küchenfenster die Orchidee stehen - momentan trägt sie keine Blüten, aber da kommen bestimmt wieder welche :wink:
aber dafür bekomme ich von meinem Göga mit schöner Regelmässigkeit Schnittblumensträuße
hier mal ein paar kleine Beispiele - bedenkt aber dass ich nicht gut fotografieren kann :lol: :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Ivi » Freitag 5. Oktober 2012, 21:13

Boah, die Sträuße sind echt toll! Ich muss mir meine Blumen immer selbst kaufen. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Sterntaler
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 16:03
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Sterntaler » Freitag 5. Oktober 2012, 21:42

Ich habe 3 Fenster in östlicher Richtung und dort mehrere Orchideen stehen , gegossen wird 1x wöchentlich mit abgestandenem Leitungswasser , alle paar Wochen mit Düngerzusatz . Besonders stolz bin ich , wenn sie nach ein paar Monaten neue Blütentriebe bekommen ...

LG , Sterntaler

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Mittwoch 10. Oktober 2012, 10:11

Hallo Ihr Lieben,

ich habe letztens die Dinger gegossen mit abgestandenen Regenwasser, weil sie mir leid taten.
Denn die Blätter waren so wabbelig.
Allso habe ich einfach nen viertel Liter überall rein geschüttet.
Sehen jetzt wieder besser aus, aber mehr haben die derzeit von mir nicht zu erwarten. :roll:

Denn ich bin ja noch immer im Umzugsstress, und arbeiten gehe ich ja auch noch.
Ist echt heftig, wenn man kein Auto hat und immer auf andere angewiesen ist, wenn man den Umzug weiter machen möchte. :cry:

Früher hatte ich in meinem Kinderzimmer 39 Blumen, die ständig Ableger hatten, worum man mich beneidet hat.
In der alten Wohnung hatte ich keine Blumen, war einfach zu dunkel und zu klein.

Hier werde ich mir auch wieder viele Blumen hin stellen, und auch in den Wintergarten.
Freue mich schon total drauf.

Eine Kundin sagte mir mal, sie hätte von ihrem Vater gelernt, dass wenn ein Garten nichts kostet, außer Zeit und Arbeitseinsatz, sind dies die schönsten Gärten.
Allso, werde ich mir Ableger schenken lassen, lach!
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Ivi » Mittwoch 10. Oktober 2012, 19:57

Ach das werden die Orchideen schon überleben, die sind robuster als man denkt. Und wenn du mal Hilfe bzw. ein Auto brauchst, sag Bescheid!!! Kann dir auch per PN meine Handynr. schicken, da kannst du mich auch kurzfristig erreichen, hier bin ich ja meistens erst abends.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Gitte » Mittwoch 10. Oktober 2012, 23:13

die sträuße sind wirklich wunderschön ... du bist echt zu beneiden. ich muss mir auch selber blumen kaufen :roll: . wenn du in deiner wohnung keine blumen hinstellen kannst wie wäre es dann mit blumenampeln? also ich könnte auf pflanzen nicht verzichten, das macht mein zuhause richtig gemütlich. :D
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Ivi » Donnerstag 25. Oktober 2012, 11:55

Hallo Nicole,

hab jetzt mal meine große Orchidee für dich fotografiert:

So sah sie noch vor kurzem aus, dann hat sie alles verloren, also den kompletten Stengel so nach und nach.
Bild


Jetzt sieht sie schon seit einiger Zeit wieder so aus, ging diesmal recht schnell, dass ein neuer Stengel mit blüten kam. Manchmal dauert das aber auch Wochen- oder Monatelang.
Bild

Man was sind die Bilder groß geworden. Sorry!!!
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Orchideen übernahme ...

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 25. Oktober 2012, 12:36

Boah, Ivi die sieht ja sooo schön aus! Es scheint ihr ja bei dir super gut zu gehen!
Ich lass die Bilder erstmal, bis alle sie gesehen haben, dann mach ich sie was kleiner.
Diese tolle Blume hat es verdient, so groß raus zu kommen! :P
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten

Zurück zu „ZimmerGarten“