Anzeige

Punkte auf Fetthenne

So grünen und blühen sie am schönsten
Benutzeravatar
Honigmund78
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:15
Wohnort: Lügde

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Honigmund78 » Donnerstag 18. Juli 2013, 17:15

Nur mal schnell einwerf das es auch Fetthenne Sorten gibt die solche Blätter haben.
Und das Öl schadet in keinster weise. Es ist eine gänige Art Wollläuse und auch Schildläuse tot zu bekommen.
Im Handel gibt es Mittel da sprüht man die komplette Pflanze damit ein ;)

Lausbefall kann bei jeder Pflanze vorkommen;)

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 18. Juli 2013, 20:09

Is ja gut, wenn Öl gegen Läuse hilft.
Bloß, wenn die Pflanze gar keine Läuse hat und man ihr die Wasserdrüsen mit Öl zuschmiert, ist das bestimmt nicht so toll.
Tot umfallen wird sie deswegen sicher nicht, aber unnötig wäre solch ne Prozedur in diesem Fall schon!

Und ja, ich hab auch schon Sedum gesehen, dessen Blätter leichte Ähnlichkeit mit denen vom Geldbaum haben, z. B. gewisse Mauerpfefferarten,
allerdings Geldbaumblätter wie auf Westernladys Foto hat nur der Geldbaum.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Honigmund78
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:15
Wohnort: Lügde

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Honigmund78 » Donnerstag 18. Juli 2013, 21:02

Welcher bei mir Gummibaum heisst *grins*
Mit Öl einschmieren natürlich nur wenn Befall da ist und dann auch nur die Stellen.
Ist doch logisch.
Aber er schadet der Pflanze nicht . (weiß wovon ich schreibe)

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 18. Juli 2013, 22:19

*grinsnochmehr* und wie heißt dann der Gummibaum bei dir? Also der richtige? :104:
Du bist mir vielleicht ne Marke, :lol: wir sollten glatt mit deiner Hilfe ein neues Botanik-Wörterbuch erstellen, damit wir alle wissen, wovon du redest! :123:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Westernlady » Donnerstag 18. Juli 2013, 23:12

Aber Geldbaum hatte ich bis dato noch nie gehört. Weißt du warum der so heißt? Ist ja schon ein ungewöhnlicher Name.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 18. Juli 2013, 23:23

Nee, wirklich wissen? Ich hab da schon verschiedene Namen gehört und gelesen, jemand nannt die Teile sogar mal "deutsche Eiche".
Er soll wohl seiner Blätterform wegen Glück = Geld bringen bzw. im Haus beisammenhalten oder so, keine Ahnung. Auf solch abergläubische
Symbolik geb ich in der Regel wenig, sowas hör ich mir an und gut isses, von daher weiß ich eben auch nicht Bescheid über solche Dinge. :oops:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Johanna » Freitag 19. Juli 2013, 06:11

na dann schaut doch mal hier:
Gummibaum (so wie er m ir auch bekannt ist): h**p://pflanzenblog-in.de/wp-content/uploads/2007/11/gummibaum-steckling-03.jpg
und dann der Geldbaum oder aber auch Pfennigbaum genannt (wie ich den früher auch mal hatte)
h**p://zimmerpflanzen.ws/wp-content/uploads/2007/10/geldbaum.jpg

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Westernlady » Freitag 19. Juli 2013, 07:49

Hab bei der Suche nach der Bedeutung öfter gelesen "fälschlicherweise oft als Fetthenne bezeichnet". Bin also nicht alleine mit diesem Begriff. Du warst auf dem richtigen Wege, Sternkeks. Er soll dem Beschenkten Wohlstand und Glück bringen. Da wir das aber beide nur als Fetthenne kannten wirkt es wohl weder bei ihm (dem er auch geschenkt wurde) noch bei mir. Aber Freude bringt er mir trotzdem. Bin gespannt ob er auch mal blühen wird. Ich weiß nicht wie lange Helge ihn schon hatte, aber es soll mindestens fünf bis sechs Jahre dauern bis er blüht.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Honigmund78
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:15
Wohnort: Lügde

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Honigmund78 » Freitag 19. Juli 2013, 09:21

Sternkeks hat geschrieben:*grinsnochmehr* und wie heißt dann der Gummibaum bei dir? Also der richtige? :104:
Du bist mir vielleicht ne Marke, :lol: wir sollten glatt mit deiner Hilfe ein neues Botanik-Wörterbuch erstellen, damit wir alle wissen, wovon du redest! :123:
Keks´chen so reden halt Floristen ;)

cystuskraut

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von cystuskraut » Donnerstag 25. Juli 2013, 21:47

Welche Floristen reden so ? :104:

Benutzeravatar
Honigmund78
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:15
Wohnort: Lügde

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Honigmund78 » Donnerstag 25. Juli 2013, 22:48

Die, die ich kenne ;) und meine Wenigkeit

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Gitte » Freitag 26. Juli 2013, 02:48

ich hab auch zwei pfennigbäumchen wenn man überhaupt von bäumchen reden kann. die sind seit jahren klein und mickrig. ich gieß die nicht so oft aber irgendwas mach ich trotzdem falsch. wusste gar nicht das man die rausstellen kann. aber bestimmt nicht in die pralle sonne oder? das die im winter kühl haben müssen ist mir auch neu aber ich werde das mal ausprobieren. werde sie irgendwann umtopfen - wäre auch mal bitter nötig. übrigens kann man auch einzelne blätter einfach in die erde stecken die ziehen auch wurzeln. geblüht haben meine aber noch nie. vielleicht liegt's daran das ich die eigentlich nicht mag. ob die das merken? :lol: :lol: :lol: hab sie beide geschenkt bekommen. :shock:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Westernlady » Freitag 26. Juli 2013, 06:43

Meine sollen schon schweinealt (weit über 10) sein und auch schon geblüht haben. Ich mag sie sehr, aber das scheinen sie nicht zu merken. Bei mir machen sie keine Anstalten zu blühen.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von Sternkeks » Freitag 26. Juli 2013, 11:13

Die blühen generell nur alle 10 bis 15 Jahre, also muss man Geduld haben! Ich hatte damals schon überhaupt nicht damit gerechnet.
Der Geldbaum stand im ungeheizten Raum bei maximal 8 Grad im Winter - und da hat er geblüht *koppschüttel*

An pralle Sonne kann er sich gut gewöhnen, obwohl er in den ersten Tagen nen richtigen Sonnenbrand entwickelt 8)
Diese Wachsschicht auf den Blättern wird dann aber dicker und glänzt schön, und die schützt ihn dann auch vor der Sonne und vor Austrocknung.
Seine Feuchtigkeit bunkert er in den dicken Blättern. Auch im Sommer sparsam gießen, halt ein bissel Acht geben, wenn die Blätter weich und/oder
schrumpelig werden, dann isses allerhöchste Zeit, aber so weit sollte man ihn nicht (ver)dursten lassen!

Und wenn ich eh Flüssigdünger in der Gießkanne hab -so einmal die Woche, falls ichs nicht vergesse! :oops: - kriegt auch mein Geldbaum einen kleinen
Schwupps davon ab! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Punkte auf Fetthenne

Beitrag von cystuskraut » Freitag 26. Juli 2013, 22:23

Ich als ehemalige Floristin :mrgreen: :104:

.......habe mich jetzt gefragt was ist eigentlich der Unterschied zwischen:
Geldbaum
oder
Affenbrotbaum ? :147:

Aber iss ja egal, Hauptsache Ihr wißt, was Ihr so habt.

Antworten

Zurück zu „ZimmerGarten“