Anzeige

Amaryllis im Topf

So grünen und blühen sie am schönsten
Antworten
Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Amaryllis im Topf

Beitrag von Mama48 » Samstag 4. Januar 2014, 13:54

Ich bin ja überhaupt kein Pflanzenkenner, habe aber jetzt 2 Amaryllis in Töpfen geschenkt bekommen die jetzt abgeblüht sind (womöglich habe ich sie auch durch falsche Pflege gekillt???? :lol: ). Jedenfalls sind beide abgeblüht und bei der einen habe ich heute Früh gesehen daß der dicke Stiel unten umgeknickt war. Den habe ich dann ganz abgeschnitten. Kenn sich hier jemand mit der Pflege aus? Sind die Dinger kompliziert? Dann sind die wohl nix für mich.... :lol:
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Sternkeks » Samstag 4. Januar 2014, 15:48

Mit denen kenn ich mich zwar auch nicht aus, aber ich glaube nicht, dass die allzu kompliziert sind.
Wenn ich das recht im Kopf habe, dann sind das diese Grünlinge, die in Treppenhäusern und Omas Wohnzimmern schon ewig durchhalten.
Meistens kriegen sie keine neuen Blüten mehr in privater Hand, aber kaputt gehen die so schnell wohl auch nicht.

Immer schön abstauben, die langen Blätter! :lol:

Aber im Ernst: google doch mal, vielleicht ist das ergiebiger als mein unqualifizierter Beitrag! :wink:

P.S. ich hab grad selber mal geguckt: ich finde diese Anleitung hier sehr sinnvoll und gut erklärt.

Code: Alles auswählen

http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartenpraxis/zimmerpflanzen/pflegetipps-fuer-amaryllis-16357?page=2
Ach ja, und diese "Omapflanzen" sind/waren KEINE Amaryllis!!! :oops:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Mama48 » Samstag 4. Januar 2014, 18:52

Danke für deine Mühe, sternkeks. Habe mal nachgeschaut, die Dinger sind ja giftig!!!!! Also nichts für unsere Kater, man weiß ja nie ob sie nicht mal dran knabbern.... Ich fürchte die fliegen demnächst raus! Bin halt eh nicht so der Pflanzentyp und einen grünen Daumen sucht man bei mir vergebens :mrgreen: , meine Daumen sind halt eher für Basteln ect. gemacht :lol: .
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von clara » Samstag 4. Januar 2014, 19:43

Du meinst sicher als Omapflanzen die Clivien, sternkeks. :lol:

Leider blühen die Amaryllis immer nur einmal, weil sie hochgezüchtet sind und schnell verkauft werden sollen. Stell sie doch erst mal an eine helle Stelle, mama48, und gieße weiter. Die Beschreibung von sternkeks ist super, da steht alles drin.
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Ivi » Sonntag 5. Januar 2014, 22:48

Amaryllis blühen durchaus auch mehrfach. Sicher gibt es einige schwarze Schafe wo das nicht so ist, aber alle die ich bisher bei Bekannten und Verwandten gesehen habe sind schon älter und blühen regelmäßig.
Meine ehemalige Tagesmutter hat sogar aus ihrer "Mutterpflanze" mittlerweile 4 oder 5 Abkömmlinge gezogen. Amaryllis sollen relativ pflegeleicht sein, ich selbst hab noch keine gehabt.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von clara » Montag 6. Januar 2014, 12:33

Mag sein, meine haben bisher immer nur einmal geblüht. Es kamen immer nur Blätter. :( Vielleicht hatte ich nicht die richtigen Ruheplätze/temperaturen für die Pflanze oder wie auch immer.
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
gaby2112
Beiträge: 134
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 20:40
Wohnort: Gronau /Leine

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von gaby2112 » Mittwoch 8. Januar 2014, 09:55

ich hab eine amaryllis zum geburtstag bekommen
winzig klein im topf nun nicht mal 3 wochen später sieht sie so aus :D Bild
Ein Mensch mit Humor
trinkt den Kakao,
durch den er gezogen wird.

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Mama48 » Mittwoch 8. Januar 2014, 13:58

So schön waren meine beiden auch als sie ich bekam. Gestern konnten meine sogar fliegen.... :lol: und zwar genau in die Mülltonne :lol: . Als ich gelesen habe daß alles an denen giftig ist (Zwiebel, Stamm, Blüte) habe ich nur an unsere beiden Kater gedacht....... Die sind mir wichtiger als schöne Blumen :!: .
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Ivi » Donnerstag 9. Januar 2014, 11:57

Das wusste ich nicht, dass die giftig sind, hab aber auch noch nie eine gehabt und mich noch nie damit befasst. :wink: Die kann man aber glaub ich auch nach draußen pflanzen wenn mich nicht alles täuscht. Ich glaub meine Oma hatte mal eine im Vorgarten.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2061
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Mama48 » Donnerstag 9. Januar 2014, 13:43

Bei mir käme dann höchstens der Balkon in Frage, aber da sind unsere Kater ja auch draußen. Wir haben keinen Garten (die Pflanzen haben Glück.... :lol: ).
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

cystuskraut

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von cystuskraut » Donnerstag 9. Januar 2014, 14:04

clara hat geschrieben:Du meinst sicher als Omapflanzen die Clivien, sternkeks.
genau, die wird sie meinen, :lol:
sind aber auch heute wieder groß im Kurs.

Meine Mutter hatte vor Urzeiten eine Amaryllis und die blühte immer wieder, soweit ich mich erinnere.

Eben, heutzutage alles hochgezüchtet, wie mit dem Weihnachtsstern z.B.

sabi
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:14

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von sabi » Donnerstag 20. Februar 2014, 15:44

Ich habe viele Amarylis zu Hause. Wenn die verblühen muss man zunächst die verblühte Blüte und den Blütenschaft der Amarillys abschneiden. Dann werden sich erst nach und nach die langen schmalen Blätter stärker entwickeln. Die Pflanze benötigt dann einen hellen, sonnigen Standort. Die Blätter müssen weiterhin kräftig wachsen, dabei kann die Pflanze gern ab Mitte Mai gut an einer geschützter Stelle auf dem Balkon oder im Garten stehen. Dann beginnt die wichtige Reifephase der Zwiebel. Diesen habe ich als Danksagung von dem Schosser, dessem ochter ich Nachhilfestunden in Mahe erteilt habe, bekommen.

Bild

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von clara » Donnerstag 20. Februar 2014, 20:12

Hier riecht es stark nach Werbung und dann auch noch falsch geschrieben...... :lol:
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Amaryllis im Topf

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 20. Februar 2014, 21:24

Die Werbung hab ich weg gemacht, und die Schreibfehler - denk ich mal - kommen daher, dass sabi keine vernünftige Tastatur hat, sondern auf einem Mobilphone rumhackt! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten

Zurück zu „ZimmerGarten“