Alpenveilchen

 

So grünen und blühen sie am schönsten
Antworten
mariposa

Alpenveilchen

Beitrag von mariposa » Dienstag 9. September 2003, 13:36

Wer kennt sie nicht, die vielen Arten der Alpenveilchen mit weißen, rosa, und roten Blüten; kleine, große und gefranste Blüten; grünes oder marmoriertes Laub. Das Alpenveilchen ist eines der beliebtesten Blütenpflanzen.
Der Standort des Alpenveilchens sollte hell, aber nicht sonnig sein. Luftig und kühl, im Sommer auch halbschattig im Freien, so mag es das Alpenveilchen. Im Winter sollte die Temperatur 15 Grad nicht übersteigen. Blütezeit des Alpenveilchen ist September bis April.
Das Alpenveilchen im Sommer leicht feucht, aber nie nass halten. Und vor allem nie auf die Knolle gießen. Vor und während der Blüte sollte wöchentlich gedüngt werden.
Alte Blätter schneidet man nicht ab, sondern man reißt sie heraus.
Nach der Sommerfrische wird das Alpenveilchen im Herbst in neue Erde gesetzt. Die Knolle sollte dabei zu einem Drittel aus der Erde schauen. Dann stellt man sie an den hellsten und kühlsten Platz in der Wohnung und hält sie leicht feucht.

Blumige Grüße von
mariposa

Antworten
Anzeige

Zurück zu „ZimmerGarten“