Toffifee-Torte

 

für den Nachmittagskaffee und den großen Besuch
Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Toffifee-Torte

Beitrag von Ivi » Freitag 16. März 2012, 20:03

Hat evtl. jemand von euch ein Rezept für eine Toffifee-Torte/Kuchen? Ich hab eben schon mal gegoogelt, aber da gibt es ja sooo viele Rezepte und ich hab jetzt keine Zeit zu experimentieren. Vielleicht hat ja jemand von euch ein schon getestetes, was gut war?
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Edda
Beiträge: 138
Registriert: Freitag 9. Dezember 2011, 22:51

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Edda » Freitag 16. März 2012, 20:04

Kenne ich garnicht jetzt bin ich aber gespannt :?:

Sterntaler
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 16:03
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Sterntaler » Freitag 16. März 2012, 21:15

Sorry , mit den Dingern habe ich noch nicht gebacken .

LG , Sterntaler

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Sternkeks » Samstag 17. März 2012, 00:07

Nee, tut mir Leid, von sowas hab ich keine Ahnung :oops: !
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von cystuskraut » Samstag 17. März 2012, 00:15

Ne @ivi, ich auch nicht.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Sternkeks » Samstag 17. März 2012, 01:07

Ivi, ich hab mal bei chefk. gestöbert und als Fazit aus all den unterschiedlichen Rezepten ist für mich das raus gekommen:

Mach eine herkömmliche Buttercremetorte oder Sahnetorte, auf jeden Fall mit Schoko/Mokka-Geschmack und verziere sie
mit Toffifee.
In manchen Rezepten werden noch zusätzlich Toffifees zerdeppert und in den Teig (bei Buttercreme-) bzw in die Sahne (bei Sahnetorte) gemischt.

Mach halt ne Torte, wie du sie kennst und kannst, nur eben mit den Pralinen drauf/drin!!!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Ivi » Samstag 17. März 2012, 23:28

Ihr werdet lachen, ich habe noch nie eine Buttercreme- oder Sahnetorte gemacht. Buttercreme mag ich auch nicht so gern, das bleibt mir irgendwie immer im Hals stecken. Hab da das Gefühl in ein Päckchen Butter zu beißen. :wink: War auch nur so eine Idee, da ich das die Tage wo gesehen habe, leider nur ein Foto.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

cystuskraut

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von cystuskraut » Samstag 17. März 2012, 23:49

Soll ich Dir mal ganz ehrlich sagen ??
Ich würde die Toffifee lieber so essen. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 18. März 2012, 11:55

Tja, gekaufte Buttercreme mag ich auch überhaupt nicht, wie du sagst, Ivi, schmeckt wie ein Päckchen Butter!
Wenn ich sie selber mache, ist sie viel leichter, ich rühre recht viel Pudding da rein und ich füge Zucker dazu, wie wir
das gern haben. Ich glaub, der Bäcker tut fast gar keinen Zucker rein! Ist aber auch ne "Wissenschaft" für sich, denn wenn
man Pech hat, gerinnt das Ganze beim Rühren.

Und eine einfache Variante von Sahnetorte (für Anfänger) wäre ein gekaufter dicker Bisquitboden, den man wie ein Brötchen,
also horizontal, einmal durchschneidet, einen oder zwei Becher frische Sahne mit Sahnesteif und bissel Vanillezucker schnittfest schlägt
und einen Teil der Sahne dann zwischen die Kuchenteile schmiert. Oben auf den Kuchen streicht man Marmelade/Gelee oder legt
sehr gut abgetropfte Früchte drauf und schmiert den Kuchen danach komplett mit der restlichen Sahne ein, auch den Rand.
Kannst natürlich auch nur den Rand zuschmieren und oben mit Sahnetupfern verzieren.
Mit den Toffifeen entsprechend verfahren, aber bissel was in Richtung Frucht sollte schon dabei sein, sonst wird das Ganze
zu "dumpf" und schwer! Dann kaufste eben einen dunklen Bisquit, der hat Schokogeschmack, zerdepperte To. auf die Marmelade/Gelee streuen, mit Sahne bedecken, glatt streichen oder auch mit Tupfen verzieren und ganze Pralinen drauf setzen. - fertig!
Das dauert maximal ne halbe Stunde und kann sofort auf den Kaffeetisch!

Tipp zum Durchschneiden von so dicken Tortenböden: ringsum ETWAS einritzen, einen langen Garnfaden da reinlegen und über Kreuz,
wie wenn man um den Kuchen herum einen Knoten machen will, zusammenziehen. Mit Messer wird das selten was!

Toffifee einfach "so" naschen halte ich aber auch für die viel bessere Alternative.
Ich denk immer, Torte ist Torte, Praline ist Praline... es gibt ja auch die After Eight- oder Schaumkusstorten. Ich bin da, ehrlich gesagt, kein Freund von
und hab diese Sachen lieber pur!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Johanna » Sonntag 18. März 2012, 12:15

ggg Sternkeks und weil ich da auch kein Freund davon bin, kann ich leider nicht mal einen einzigen Tipp für die Zubereitung geben. Ich mag das Zeugs lieber pur. Bisquitboden belege ich mit Obst - Tortenguss drauf, Sahnetupfer wenns sein muss - fertig
Toffifee natürlich nur pur genauso wie die Negerküsse :lol: :lol:
Früher hab ich viel diese Schichttorten gebacken - jeden Boden einzeln und dann verschieden belegen......mit Buttercreme beschmieren und verzieren....aber das ist gefühlte Jahrhunderte her.....

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 18. März 2012, 12:24

JA klar, Johanna, so mach ich das mit den "normalen" Tortenböden auch.
Ich dachte nur, dass Ivi sich eventuell nicht an eine "Sahnetorte" wagt, weil sich das schwierig anhört,
und ich wollte ihr Mut machen, das mal auszuprobieren. Weil, Sahne zu schlagen ist ja nu wirklich kein Hexenwerk!
Und mit gekauftem Bisquitboden kann ja eigentlich auch nichts schiefgehen... :wink:

Für Anfänger ist doch wichtig, dass man bei wenig und einfachem Aufwand ein sehr gutes Ergebnis bekommt, oder?
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 18. März 2012, 16:56

Sternkeks hat geschrieben:... es gibt ja auch die After Eight- oder Schaumkusstorten.
Bähhhhh :x
das esse ich auch lieber Pur.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Johanna » Sonntag 18. März 2012, 18:01

stimmt Sternkeks - das Ergebnis ist wichtig....

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Ivi » Sonntag 18. März 2012, 21:02

Danke für die Tipps. Ich habe mich jetzt aber doch für was anderes entschieden und mache das Experiment mal lieber wenn nicht so viele Gäste kommen. :lol:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Toffifee-Torte

Beitrag von Oberzicke » Donnerstag 22. März 2012, 07:53

Also für mich wäre so eine Torte nix, da ich verrückt nach den Dingern bin, würde ich die zuerst alle runter essen und dann wäre die Torte nackt :oops: :oops: :oops:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Torten + Kleingebäck“