Anzeige

Filetpfanne italiana ala cteno

Festtagsbraten, Grillparty, schnelle Gerichte ...
Antworten
cteno
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 21. Dezember 2002, 18:52

Filetpfanne italiana ala cteno

Beitrag von cteno » Mittwoch 20. September 2006, 19:49

Zutaten: (berechnet für 2-3 Personen)

1 Schweinefilet a ca 500-600g
500g Tomaten
2 bällchen Mozzarella (insgesamt 250g)
1 Bund Basilikum ( oder so nen Topf wie die schonmal im Supermarkt stehn)
(wichtig ist das es ganze Blätter sind und kein kleingehacktes streuzeugs)
Öl, Salz, Pfeffer (nach Geschmack 1-2 Zehen Knoblauch)

Hier mal alles auf einen Blick:
Bild

Zubereitung:

Das Filet in 1,5-2cm breite Scheiben schneiden und diese Medallions in der Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten (das Fleisch sollte leicht anbräunen, muss aber nicht durchgebraten werden, da es später im Backofen nachgart)
Bild

Die Filetscheiben aus der Pfanne nehmen und auf ein Stück Küchenpapier legen damit das überschüssige Fett abtropfen kann
Bild

Währenddessen die Tomaten in dicke Scheiben schneiden, vom Basilikum die Blätter abzupfen, den Mozzarella abtropfen lassen und auch in Scheiben schneiden. Bei den Timaten nicht vergessen die Endstücke wegzunehmen und das grüne in der Mitte zu entfernen. Wenn man mag ein zwei Knoblauchzehen schälen und in dünne scheibchen schneiden.
Bild

Das Filet, den Basilikum, die Tomate, den Mozzarella dachziegelartig in eine gefettete Auflaufform schichten. wenn freiräume bleiben die Endstücke der Tomaten reststücke vom Mozzarella usw dabeilegen.
Wer Knoblauch will kann den entweder darüberstreuen oder legt die Scheibchen verteilt vor dem Schichten der Hauptzutaten auf den Boden der gefetteten Form so das der Geschmack beim Gratinieren in das Fleisch und die Tomaten übergehen kann. Das ganze nochmals gut Salzen und Pfeffern, und wer ein bisserl würziger mag streut noch ein zwei esslöffel Parmesankäse drüber.
Bild

Das ganze kommt nun für ca. 20 Minuten in den Backofen bei ca 200 Grad. Wenn der Käse schön verlaufen ist und die Tomaten an den freien stellen leicht angebräunt sind kann man das Gericht rausnehmen.
Bild

Dazu passt am besten ein schöner grüner Salat (Pflücksalat/Löwenzahnsalat/Kopfsalat o.ä.) mit nem lecker Joghutrtdressing und frisch aufgebackenes Baguette oder Ciabatta.

Viel Spass beim Nachkochen und guten Appetit!

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Samstag 26. Januar 2008, 12:45

boah, das sieht ja wirklich lecker aus - ich hab das eben mal angeschaut - das wird nachgekocht, gar keine Frage. Und mit diesem Kommentar hab ich den Beitrag gleich mal nach oben geschuppst.....

Hexi

Beitrag von Hexi » Sonntag 27. Januar 2008, 10:04

Das Rezept wird demnächst nachgekocht - schaut sehr lecker aus.:koch:

Zu dem Satz dazu einen grünen Salat...... und ein schöner Rotwein fehlt noch, war der Kommentar meines Mannes.

Furby
Beiträge: 73
Registriert: Montag 12. November 2007, 22:16

Beitrag von Furby » Sonntag 27. Januar 2008, 20:22

Hallöle,
ich habe noch ´nen Tip für die potentiellen "Nachkocher":

Bei uns im REAL sind die Töpfe mit dem Basilikum z.Z. furchtbar teuer (kosten 1,99 Euro - unverschämt !). Ich haebe stattdessen ein Päckchen tiefgefrorenes Basilikum genommen, kam 69 cent und hat genausogut
Geschmack gegeben ! :koch:

Antworten

Zurück zu „Die Hauptspeise“