Hühnerkeulen mit Kartoffeln

 

Festtagsbraten, Grillparty, schnelle Gerichte ...
Antworten
emmi

Hühnerkeulen mit Kartoffeln

Beitrag von emmi » Sonntag 15. Oktober 2006, 18:44

das ist zurzeit das Lieblingsessen, die Kartoffeln werde glaich mitgekocht,
in Scheiben geschnitten, das essen ist nach 45 Minuten fertig und der Apfel macht die Soße sämig,



Hühnerkeulen mit Kartoffeln, Zwiebeln und Apfel

Zutaten:
300 g kleine Kartoffeln, z.B. Ratte oder Brätlinge, in Scheiben 1cm,
2 rote Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
1 Koch-Apfel, z.B. Boskop
5 El Olivenöl
4 Hühnerkeulen
Salz
Pfeffer, schwarz gemahlen
Paprika, edelsüß
3 Rosmarinzweige
300 ml Rotwein, Rioja, von ALDI,
1 Orange

Zubereitung:
Die Kartoffeln gründlich waschen und mit der Schale in dickere Scheiben schneiden.
Zwiebeln und Knoblauch schälen,
Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken.
Den Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Apfelviertel würfeln.

In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Hühnerkeulen kräftig salzen und pfeffern und von allen Seiten scharf anbraten.
Die Hitze reduzieren,
Zwiebeln und Knoblauch zugeben und anschwitzen. Kartoffeln und Apfel dazu,
mit Paprika bestäuben,
Rosmarinzweige drauflegen und den Wein angießen.

Den Deckel auflegen und ca. 45 Minuten schmoren.

Die Orange auspressen, Deckel abnehmen, den Saft in die Pfanne geben und noch einmal aufkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Tellern anrichten.

Wühlmaus

Beitrag von Wühlmaus » Montag 16. Oktober 2006, 14:52

So meine Lieben,
nach der Restleerung der Flasche Rotwein :oops: möchte ich mal einen Bericht abgeben. Ich habe:

6 Häschenkeulen
3 Zwiebeln
2 Bosköppe
4Knofis
1Orange
500gr Brätlinge
500 ml Rotwein (Rioja von Edeka)
Paprikapulver scharf
Pfeffer aus der Mühle, Salz, und Rosmarin getrocknet im Teesieb genommen.

Habe die Keulen wie emmi beschrieben in der Pfanne gebraten,
die Zwiebeln und den Knofi wie beschrieben dazugebraten,
die Brätlinge und den Apfel dazu,
mit Rotwein abgelöscht

( meinen Durst auch gelöscht )*kicher*

und dann im Bräter im Backofen auf 200Grad 50 Minuten garen lassen.

Ich kann euch sagen: Lecker !!!!!

Wühlmaus

Beitrag von Wühlmaus » Montag 16. Oktober 2006, 15:22

Muß noch etwas dazu schreiben.
Es erinnert mich ein bisschen an Gänsekeulen.
Die schmecken auch ein wenig herb.
Meinem Mann hat es nicht geschmeckt.Er ist ja auch Biertrinker :lol:

emmi

Beitrag von emmi » Montag 16. Oktober 2006, 19:22

Wenn es zu herb ist, dann nimm doch einen süßen Apfel oder mach eine Prise Zucker dran. Könnte ich mir gut vorstellen.

Man könnte das Rezept, Deinem Mann zu liebe, ja auch mal mit Bier probieren?

Gulasch mit Bier angießen, das kenne ich.
Pilsener Bier oder dunkler Bock. Keine Angst der Alkohol verfliegt auch beim Bier, wenn es heiß wird.

1-2 Eßlöffer Soja-Soße könnten dem ganzen auch gut tun.

Das mit der Soja-Soße und dem Bier fällt mir gerade ein, das muss ich aber auch erst probieren.
Ich habe ien ganzes Hähnchen genommen, weil meine Oma immer gesagt hat, das die Kraft in den Knochen steckt :) :) :)

Nun viel Spass beim probieren.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Die Hauptspeise“