Brotbackautomat

 

Tipps+Tricks, Fragen+Antworten rund ums Backen+Kochen und was sonst nirgendwo reinpasst
Feuerball

Brotbackautomat

Beitrag von Feuerball » Sonntag 8. Juli 2007, 18:45

hallo ihr Lieben war lange nicht mehr hier .
Jetzt habe ich mal ne Frage ,wir haben seid einigen Wochen einen Brotbackautomat und es schmeckt auch lecker .Das einzige Problem sind die Knethacken die man nicht rausbekommt.Habt ihr auch so ein teil und wißt rat dafür :roll: Denn man hat dann immer diese 2 tollen Löscher im Brot das es dann meist an 2 Stellen auseinander fällt

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3773
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Sonntag 8. Juli 2007, 18:47

wenn Du vor dem Backen (also nach dem letzten "gehen" des Teiges die Knethaken entfernst, dann hast Du später keine Löcher in dem Brot. So hab ich das jedenfalls früher gemacht, als ich mit dem Brotbackautomat arbeitete. (Mich hatten diese Löcher auch gestört)
Jetzt hab ich keinen Automaten mehr (Platzprobleme), knete den Teig mit der Maschine und schieb den Laib in den Ofenzum backen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 8. Juli 2007, 20:29

Hmm, Feuerball, mich stören die Löcher nicht, kann dir aber leider so frei Hand meinen Trick beim rausdrehen nicht gut beschreiben :(
Wenn du die Haken aus dem Teig rausholst, also vor dem Backen, also, das hat bei mir nie gut geklappt: die Finger voll Teig und die Lücke im Teig schloss sich dann auch nicht mehr oder der schöne aufgegangene Teig ist zusammengefallen und es gab Klitschebrot, aber probiers ruhig aus, vielleicht gelingt dir das ja besser als mir!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

leoni
Beiträge: 68
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 14:11
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beitrag von leoni » Sonntag 8. Juli 2007, 21:36

ich lasse die haken auch drin, ist mir zu viel gematsche sie vorher raus zuholen, ich hab zwei drin.
wenn alles noch schön heiß ist, die form umdrehen und unter der form an der halterung vom haken hin und her drehen bis es sich leicht drehen läßt.
dann das brot rausnehmen, wenn es kalt ist die haken vorsichtig entfernen, mit etwas übung und dem mitgelieferten werkzeug geht das relativ einfach.
meist sind es pro haken 2 scheiben, die nicht ganz so "schön" sind.

leoni

Kelly

Beitrag von Kelly » Montag 9. Juli 2007, 13:43

Die Haken bleiben bei mir auch bis zum Schluss drinnen,allerdings mache ich sie raus solange das Brot noch heiß ist , mit Handschuhen natürlich , für mich geht es so am besten,die Löscher stören mich schon gleich gar nicht, haben wenigstens keine Kalorieen :131:

Hexe Hoernchen
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 22:51
Wohnort: Südliche Weinstraße/Pfalz

Beitrag von Hexe Hoernchen » Freitag 13. Juli 2007, 09:38

also wir lassen die haken auch drinnen und nehmen sie im heißen zustand gleich raus.

ich eß dann immer um die löcher drum rum wie beim käse. :wink: :lol:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Freitag 13. Juli 2007, 09:50

Wie? Um die Löcher rum? Möööönsch, du, die schmecken aber doch am Besten! *ggg*
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Feuerball

Beitrag von Feuerball » Samstag 21. Juli 2007, 09:47

Ich danke euch für eure Antworten .Na dann muß ich wohl mit den Löchern Leben

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Samstag 21. Juli 2007, 10:08

@Feuerball, es gibt Schlimmeres, z.B. Bäckerbrot....... *grinzzzzz*
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

kelch

Re: Brotbackautomat

Beitrag von kelch » Freitag 4. September 2009, 20:34

Hallo Ihr,

habe schon viele Jahre einen und da ich Allergikerin bin, muß ich mein Brot selbst backen.

Ja, ich kenne das Problem, lasse aber trotzdem die Haken drin. Lasse aber nach dem Backen
das Brot schön abkühlen. Und damit du die Dingen rausholen kannst, gibt es doch so einen
Haken dazu. Bei mir geht es recht gut damit. Ziehe dann vorsichtig die 2 raus. wichtig vielleicht
das Brot muß kalt sein.

Bin gespannt, ob es bei dir funktioniert.

LG
kelch

cystuskraut

Re: Brotbackautomat

Beitrag von cystuskraut » Freitag 4. September 2009, 23:41

Ich back mein Brot ohne Haken und habe deshalb nichts zum Rauspopeln.
Ich rühre den Teig separat an und laß ihn separat gehen und backe das Brot nur im Automaten.

ana
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 6. Juli 2013, 13:48

Re: Brotbackautomat

Beitrag von ana » Mittwoch 16. April 2014, 16:29

Hallo zusammen,

ich wollte kein neues Thema eröffnen, nur kurz mal gefragt welchen Brotbackautomaten empfehlt ihr den? Ich will mir auch einen zulegen, doch die Auswahl ist ja sehr groß da verliert man den Überblick ja ganz.
Danke im Voraus,
Gruß

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 1514
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 00:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Brotbackautomat

Beitrag von Gitte » Mittwoch 16. April 2014, 16:34

ich weiß nicht mehr wie meiner hieß und mittlerweile gibt es ihn leider auch nicht mehr aber ich habe vor einiger zeit eine kleine köstlichkeit entdeckt. im rewe gab es eine fertigpackung zwiebelbrot. in so einer aluschale ist die mischung schon fertig drin und man gibt nur die angegebene menge wasser dazu. mit einem löffel langsam nach und nach verrühren. hätte nicht gedacht das dass klappt. dann ein bisschen gehen lassen und in den ofen ... ich sage euch s.a.u.lecker. muss mal schauen wie das hieß und schreibe es dann auf :mrgreen:
legt euch nicht mit mir an - ich bring euch sonst zum lachen

cystuskraut

Re: Brotbackautomat

Beitrag von cystuskraut » Mittwoch 16. April 2014, 17:08

@gismo,
gesehen habe ich so etwas auch schon. :wink:
Aha, so geht das ?
Muss ich mal schauen und probieren.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Brotbackautomat

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 16. April 2014, 17:27

@Cystuskraut, die Brotbackmischungen gehen doch alle so! Ob nun im Automaten oder "zu Fuß" ist egal, die Anleitung steht für beide Arten auf den Packungen.
Weil es weniger Arbeit und Energie sparender ist, bevorzuge ich den Automaten!
Und Zwiebelbrot? Packung Bauernmischbrot/Vollkornbrot/Kartoffelbrot oder so und nen Haufen Zwiebeln mit etwas Salz in der Pfanne rösten und zusätzlich (abgekühlt) in den Automaten - fertig.
Die Mischungen vom K.ufland oder Li.l gelingen und schmecken uns am Besten. Ich geb auch manchmal Sesam, Leinsamen oder Nüsse mit dazu, Zwiebel mit Speckwürfelchen (gebraten und abgekühlt) kommen auch gut, oder Knoblauch aus der Presse... ist alles Geschmackssache und macht man, wie man will!
Und solches Brot (1.000/1.200g) kostet grad mal um die 80 Cent, incl. Strom und zusätzliche Zutaten. Beim Bäcker, der auch bloß Fertigmischungen verarbeitet, zahlt man für so ein "Spezialbrot" leicht das Dreifache!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Gewußt wie!“