Tränensäcke

 

Schön sind wir ja sowieso, aber man kann ja noch ein wenig nachhelfen.
Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Tränensäcke

Beitrag von Westernlady » Donnerstag 2. Januar 2014, 19:31

Ich weiß nicht recht wo ich das Thema anbringen soll, also notfalls verschieben.
Schon von Jugend an habe ich immer Probleme mit dem Bindegewebe gehabt.
Selbst als ich Untergewicht hatte war mein Bauch vorstehend als ob ich schwanger wäre.
Zu den Auswirkungen gehörten immer auch meine Tränensäcke.
Die waren völlig unabhängig von meinem Gewicht, Schlaf, Ernährung,.....
So wie auf diesem Foto von Weihnachten 2011 sah ich immer aus:



Meine Freundin hat mir zu meinem Geburtstag Nachtcreme geschenkt und wenn ich es nicht vergesse benutze ich sie auch.
Das ist aber eigentlich das Einzige und die Augen lass ich ja auch dabei aus.
Trotzdem ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass meine Augen größer wirken
und überhaupt keine Schwellungen des Unterlides mehr da sind.
Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?
Bin zwar erfreut über die Entwicklung, aber ich wüsste gerne wodurch sie bewirkt wird.
Hat das was mit der Nachtcreme zu tun oder vielleicht mit den Wechseljahren?
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Tränensäcke

Beitrag von Sternkeks » Freitag 3. Januar 2014, 15:17

Westernlady, ich habe NULL Ahnung, woher das kommen könnte, sorry!

Aber bei Bindegewebsschwäche - das wird ja mit zunehmenden Jahren nicht besser - habe ich sehr gute Erfahrungsen mit Schüssler gemacht.

Bindegewebe, Haare, Knorpel (Knie und Gelenke), Eisenmangel (der war bei meinem Mann nach all den Blutverdünnern ganz extrem!) reagierte wirklich super auf die
Einnahme der "Salze", und zwar bei Mensch UND Hund!
Schau einfach mal ins Schüssler-Forum, dort oben links auf 'Compendium' klicken!
Hier ist der Link:

Code: Alles auswählen

http://www.schuessler-forum.de/
Klar, dass ein Naturheilmittel nicht alles gleich nach der ersten Einnahme bessert, aber jetzt letztens hat es bei Männe grad mal 6 Wochen gedauert, bis z. B. Die Eisenwerte im Blut wieder völlig normal waren. Die Pillen vom Doc - der Beipackzettel hatte total gruseligen Inhalt! - haben wir gar nicht erst gebraucht, haben es auch dem Doc nicht gesagt, und der war voll zufrieden mit dem Ergebnis. :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

seppie
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 10. September 2013, 09:37

Re: Tränensäcke

Beitrag von seppie » Freitag 3. Januar 2014, 20:18

Westernlady, hast du schon mal deine Schilddrüse untersuchen lassen oder bist du
auf Allergien getestet worden? Wenn du das schon gemacht hast und es dich nicht weitergebracht hat,
weiss ich auch keinen Rat. Ausserdem finde ich, dass du auf dem Bild ganz freundlich rüberkommst,
wenn es sich bei den Tränensäcken nur um ein Schönheitsproblem handelt, musst du dir keine Sorgen machen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Tränensäcke

Beitrag von Ivi » Freitag 3. Januar 2014, 20:33

Seppie kannst du mich aufklären, was die Schilddrüse oder Allergien mit einer Bindegewebsschwäche zu tun haben? Mir fehlt da grade echt die Phantasie. :roll: :lol:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Tränensäcke

Beitrag von Westernlady » Freitag 3. Januar 2014, 21:03

Das Seltsame ist, dass sie nach über 30 Jahren auf einmal weggegangen sind.
Ich wollte wissen woran es liegen könnte und mir fiel nur diese Nachtcreme ein.
Heute hab ich etwas über Hyaloronsäure gelesen. Die war glaube ich auch in der Creme.
Ob die wohl das Wunder bewirkt hat?
Das mit der Schilddrüse ist aber vielleicht auch nicht so abwegig, denn seit Oktober nehme ich
Hormone gegen die Unterfunktion. Depressionen oder Gelenkprobleme wie bei meinen Daumen
(das war der Grund warum ich zum Arzt gegangen bin) hätte ich nie mit der Schilddrüse in Verbindung gebracht.
Aber seit ich die Schilddrüsenhormone nehme kann ich meine Daumen wieder ohne Schmerzen bewegen.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

cystuskraut

Re: Tränensäcke

Beitrag von cystuskraut » Samstag 4. Januar 2014, 00:01

Ivi hat geschrieben:Seppie kannst du mich aufklären, was die Schilddrüse oder Allergien mit einer Bindegewebsschwäche zu tun haben? Mir fehlt da grade echt die Phantasie.
:lol: :lol: :lol: wollte ich auch gerade fragen


Bei Allergien hat man keine Tränensäcke, sondern dicke gequollenen und gerötete Augen :mrgreen: die auch noch jucken.

@westernlady, Bindegewebsschwäche ist Bindegewebsschwäche.
Habe das auch.
Aber mit Tränensäcke eigentlich nicht so die Probleme. Eher woanders.

Ich habe gelesen, dass solche Nachtcrems eigentlich auch nicht die Wunder bewirken.
Aber vielleicht hattest Du Glück damit oder in Deinen anderen Pillen ist ein Stoff enthalten, das dies gleich mit bewirkt.

Soll ja vorkommen, dass Medis verschrieben werden für bestimmte Probleme, die aber auch woanders wirken.

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Tränensäcke

Beitrag von Westernlady » Samstag 4. Januar 2014, 07:06

Dann muss ich mir diese Nachtcreme also nicht unbedingt selbst kaufen.
Die Creme nehme ich seit Mai und die Schilddrüsentabletten seit Anfang Oktober.
Die Besserung mit den Tränensäcken ist mir erst in den letzten Wochen aufgefallen.
Die Bindegewebsschwäche habe ich natürlich auch woanders - vor allem Bauch und Oberarme.
Auf meinen Bauch guckt ja - mit Ausnahme des Arztes - niemand, aber an den Oberarmen finde ich es furchtbar.
Im Sommer kann ich mich nur entscheiden mir und meinen Mitmenschen diesen Anblick an zu tun
oder bei 40 Grad im Schatten langärmlig rum zu laufen - dann doch lieber ersteres.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

seppie
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 10. September 2013, 09:37

Re: Tränensäcke

Beitrag von seppie » Samstag 4. Januar 2014, 09:25

Westernlady, die Veränderungen an deinen Augen können durchaus mit den Schilddrüsentabletten
zusammenhängen und die sog. Tränensäcke würde ich einem Hautarzt vorstellen. Dann hast du
Gewissheit und kannst was dagegen unternehmen.

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Tränensäcke

Beitrag von clara » Samstag 4. Januar 2014, 13:04

Ich vermute auch, dass es an den Tabletten liegt. Die ganzen Cremes helfen doch bei den wenigsten.
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Tränensäcke

Beitrag von Ivi » Sonntag 5. Januar 2014, 22:54

Wenn sich da wirklich positiv etwas verändert hat seitdem du die Tabletten usw. nimmst, da kommt mir eher der Gedanke, ob es an der Stelle wirklich eine Bindegewebsschwäche ist und nicht irgendwas anderes? Wurde das denn von einem Facharzt diagnostiziert oder ist das nur eine bisherige Annahme von dir Westernlady oder irgendwem gewesen? Dann würde ich da vllt. wirklich noch mal nachhaken und feststellen lassen was da los ist und warum es jetzt besser ist.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Tränensäcke

Beitrag von Westernlady » Montag 6. Januar 2014, 07:47

Das es eine Bindegewebsschwäche ist hat mir meine Hausärztin in Kiel gesagt.
Das hab ich ihr natürlich auch geglaubt, erstens weil sie Ärztin ist und zweitens weil ich das ja auch woanders habe.
Jedenfalls ist es nur unschön und nicht krankhaft.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

cystuskraut

Re: Tränensäcke

Beitrag von cystuskraut » Montag 6. Januar 2014, 13:25

Frage doch einfach mal den Arzt.
Das wäre ja ein schöner Nebeneffekt, wenn Du schon diese Pillen nehmen musst.

Vielleicht ist da Silicium drin ?

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Tränensäcke

Beitrag von Ivi » Dienstag 7. Januar 2014, 21:16

Ja dann würde ich mich einfach über den Nebeneffekt freuen und ggfs. beim nächsten Arztbesuch mal drauf ansprechen, der Neugierde halber. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Tränensäcke

Beitrag von Westernlady » Mittwoch 8. Januar 2014, 07:29

Es ist wirklich nichts anderes als das Schilddrüsenhormon drin. Aber das wirkt sich ja auf den ganzen Körper und sogar die Seele aus. Also vom Stoffwechsel, Müdigkeit und Appetit bis hin zu Depressionen - warum also nicht auch darauf?!
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

sonnenschein67
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 16:45

Re: Tränensäcke

Beitrag von sonnenschein67 » Dienstag 5. Juni 2018, 17:02

Hallo,
ich habe auch ganz dicke tränensäcke. habe aber noch keine richtige Lösung gefunden. Kann mir da jemand helfen?

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Make-up und Co“