Anzeige

Make Up oder Puder im Alter....

Schön sind wir ja sowieso, aber man kann ja noch ein wenig nachhelfen.
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Make Up oder Puder im Alter....

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:58

*grins* du sagst es: Jedem das seine. Ich mag tatsächlich kein Silikon in meinem Trinkwasser... :?
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Karimma
Beiträge: 33
Registriert: Montag 15. Oktober 2018, 11:08

Re: Make Up oder Puder im Alter....

Beitrag von Karimma » Mittwoch 17. Oktober 2018, 10:31

Ahhh, jetzt habe ich auch was dazu gelernt. Primer kannte ich überhaupt nicht. Ich bin aber auch nicht so der Make up Typ.
Allerdings greife ich in letzter Zeit schon mal danach.
Seit meine Wechseljahre gekommen sind, habe ich oft Pickel im Gesicht wie in der Pubertät. Und die muss ich einfach abdecken. Aber da ich eh so Hautprobleme habe, ist das immer ein Elend mit dem Make up. Zwar habe ich ein gutes Make up gefunden, aberdDurch ein paar blöde Allergien, finde ich einfach nicht die richtige Grundlage. Wenn ich mal eine gute Hautcreme hatte, wurde garantiert nach kurzer Zeit die Zusammensetzung umgestellt und zack, konnte ich sie nicht mehr vertragen. Der Gang zur Kosmetikerin brachte mich dann zu einem tollen Produkt, aber "Schluck" 99 Euro für eine kleine Tube, sorry, dass kann ich mir nicht erlauben. Also wieder weiter suchen. Ich habe gerade zwei im Programm die ich noch ausprobiere. Von Lavera so eine Basiscreme, die bei mir aber immer leichte Spannungen verursacht. Jetzt bekam ich den Tipp, doch einfach einen Tropfen Arganöl mit reinzumischen. Und das klappt wunderbar. Und meine zweite Probecreme ist so eine mit Hyaloronsäure. Riecht angenehm, fühlt sich auch gut an...….aber immer wenn ich sie drauf habe, muss ich niesen......ohhoho. Was ich jetzt auch noch mache, Tipp von meiner Chefin, jeden Tag morgens Schüssler Salze Nr. 1 einnehmen. Mache ich jetzt seit rund 4 Wochen und ja ich bilde mir ein mein Hautbild hat sich verbessert. Werde das jetzt mal weiter versuchen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3285
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Make Up oder Puder im Alter....

Beitrag von Ivi » Freitag 19. Oktober 2018, 18:57

Ein Primer ist eine Grundierung. Spachtelmasse trifft es da ganz gut. :lol: Selbst wenn man das sparsam aufträgt und nicht spachtelt, setzt sich das Zeug in die Poren und erzeugt so eine glatte Oberfläche. Aber wer will schon aussehen wie ein Porzellan-Püppchen? :wink: Sowas kann man mal zu besonderes Anlässen machen wenn man sich mal richtig schick macht. Dann und mit einer guten Reinigung verzeiht es auch die Haut mehr oder weniger. Im Alltag hätte ich gar nicht die Zeit morgens alles aufzutragen und abends zu "schrubben" damit alles wieder runter kommt. :lol:
Aber ich bin ja eh so ein Problemfall hauttechnisch gesehen. :mrgreen:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Antworten

Zurück zu „Make-up und Co“