Was für ne gesichtscreme benutzt ihr?

 

Schön sind wir ja sowieso, aber man kann ja noch ein wenig nachhelfen.
Antworten
Benutzeravatar
Nightlove
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 24. Juni 2003, 21:39
Wohnort: Nähe von Hamburg

Was für ne gesichtscreme benutzt ihr?

Beitrag von Nightlove » Dienstag 13. Januar 2004, 14:45

huhu heut ma wieder ne frage hier :wink: ich will ma wieder meine creme wechseln, hab die jetz 3 jahre mind. durchbenutzt und so langsam merk ich das sie nicht mehr so richtig "anschlägt" .. hab Jeunesse balance creme für Mischhaut. Will mal wieder ne andere nehmen, aber da es da so viele gibt wollt ich hier schonmal fragen. vielleicht seit ihr ja mir einer besonders zufrieden oder so. warte auf eure antworten :)
Bild

Katarina

Beitrag von Katarina » Donnerstag 15. Januar 2004, 15:14

Hallo Nightlove,

da ich sehr empfindliche Haut habe, benutze ich hauptsächlich Creme von Avene, gibt es nur in der Apotheke, leider nicht einmal in jeder.
Oft muß man bei dem reichhaltigen Angebot der Kosmetikindustrie lange suchen bis man die richtige Creme gefunden hat.
Allerdings hat mein Hautarzt gesagt, das wir Frauen viel zu viel nehmen und sich die Haut auch an weniger gewöhnt, bzw. weniger braucht als wir schmieren.
Auf der anderen Seite macht es ja vielen auch Spaß, einfach mal ein bischen auszuprobieren und sich eine Creme zu "gönnen" oder sich damit zu verwöhnen.

Viele Grüße
Katarina

Ela

Beitrag von Ela » Donnerstag 15. Januar 2004, 15:58

Hi Nightlove,

meine Gesichtscreme ist von Yves Rocher "Pro Retinol" , eine Antifaltenpflege für Frauen ab 25.
Ich benutze sie schon seit Jahren und komme prima zurecht damit.
Du siehst die Wirkung ja an meinem Foto (Avatar) :lol:
Hab auch schon einiges an Cremes ausprobiert, da ich großporige und teilweise immer noch zu Akne neigende Haut habe, vertrage ich nicht sehr viel.
Da du noch sehr jung bist bietet Yves Rocher eine tolle Pflege für Mischhaut an, unter der Adresse w*w.yves-rocher.de kannste ja mal nachsehen, die Hautpflege heißt "Bio Specific Regulation".
Ich bestell die Sachen immer wenn Sie im Angebot sind, der Preis ist für meine Begriffe größtenteils O.K.
Ist auch nur ein Vorschlag, wie Katarina schon sagt, es gibt ein reichhaltiges Angebot, das richtige zu finden ist nicht einfach.

Wenn ab 40 sich die Falten eingraben und die Verkäuferin im Modegeschäft einen Plisseerock passend zum Gesicht vorschlägt, hat jegliche Pflege versagt :roll:

Gruß Ela

mariposa

Beitrag von mariposa » Freitag 16. Januar 2004, 07:35

Hallo nigthlove,
Ich vertrage auch einige Sorten von Cremes nicht, auch wenn ich keine empfindliche Haut habe, so z.Bsp. Oil of Olaz, einige Cremes mit dem Wirkstoff Q10. :?
Ich benutze ebenso wie ela verschiedene Cremes von Yves Rocher und bin auch zufrieden damit. :D
Ab und an bestelle ich auch bei
w*w.ricaud.com oder w*w.danieljouvance.com.
Da gibt es auch Naturkosmetik. Ich habe bei jedem von den dreien so meine speziellen Produkte. Dort kann man auch erst mal Produktproben anfordern, um auszuprobieren, um man die Creme verträgt und ob sie einem zusagt.
Da du ja ein bischen jünger bist, nigtlove, brauchst deine Haut andere Wirkstoffe, wie die von uns "Ollen". Und da hilft nur ausprobieren. :)

Zwiebel

Beitrag von Zwiebel » Freitag 16. Januar 2004, 13:30

oh je , nightlove, wo soll ich da anfangen......?
Ich habe trockene, empfindliche Haut, die allergisch auf viele verrückte Dinge ist.
Was ich als erstes herausgefunden habe ist:
Deine Haut ist der Spiegel für: was Du ißt :cookie: , wie viel Schlaf Du bekommst :sleep: , ob Du rauchst :smoke: , ob Du ein Sonnenanbeter bist :blume: , wo Du Dich am Tage aufhälst (Klimaanlage, geschlossene Räume, Frischluft... :| ) usw.
Dann kommt noch Deine Gemütsverfassung dazu! :shock:
ach und dann erst werden Cremes interessant.
Habe die ganze Palette der teuren Apotheken Cremes durch, als da sind Vichy, Roche, Widmer, Phas....
Danach Spezial-Cremes aus Parfümerien.... :roll: tststs
Dann Cremes selbst gemacht von Hobbythek..... :? äh-ähhh!
Also, was ich herausgefunden habe: die Haut lernt, gewöhnt sich (wird oft zu sehr verwöhnt) und wird ne Creme oft leid. Ich benutze ein billig Produkt von Schlecker im Moment. Tagescreme Basis Pflege von Rilanya für trock. und empf. Haut + Nivea Creme. Und zur Nacht die Rosen Creme von Rilanya für trock.und empf. Haut.
Ich sage extra dazu, *im Moment* da meine Haut irgendwann wieder sagt, "neee...will ich nich mehr", und dann heißt's wieder, neu ausprobieren für mich.
Ach ja, bin 46 und habe eine sehr gute, faltenfreie, rosige Haut, da ich nicht rauche, Vegetarier bin, genügend schlafe und die Sonne absolut meide. :wink:

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1126
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Biki » Montag 19. Januar 2004, 14:44

@ Zwiebel,

Ich schlafen zu wenig, rauche und frische Luft bekommt meine Haut auch selten.
Da brauche ich dann wohl doch mal die Anit-Falten-Creme. Auf jeden Fall werfe ich dieses Jahr (40. Geburtstag) erstmal den Vergrößerungsspiegel weg. :?

@ nightlove
Früher habe ich so gut wie gar keine Gesichtscreme benutzt. Solange die Haut nicht spannt oder sich schuppt, denke ist es auch nicht nötig.
Seit ungefähr 2 Jahren creme ich mein Gesicht morgens und abends mit Melkfett-soft ein. Gegen Falten hilft es wahrscheinlich nicht, aber das Spannungsgefühl ist dadurch weg.
Biki

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3664
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Montag 19. Januar 2004, 17:08

Lach Biki, darf ich Dir die Hand reichen? Ich bekomme auch absolut zu wenig Schlaf - ich habe Jahrzehnte geraucht (im Moment bin ich mal wieder Nichtraucher) liebe frische Luft und Sonne! Creme? naja, Sonnencreme bekommt meine Haut schon, meistens aber nur wenn ich im Urlaub bin, also nicht nur das Gesicht. Falten? Jaaaaa, hab ich auch, am allermeisten Lachfalten um die Augen. Und mit den anderen Falten hab ich mich abgefunden - bin ja erst 60 Jahre und wer weiss, wieviel Falten da noch dazu kommen.......
Vergrößerungsspiegel habe ich zwar, aber den hab ich schon lange weggestellt! Schließlich weiss ich ja, wie ich ausseh *kicher*

jeannie

Beitrag von jeannie » Montag 19. Januar 2004, 19:46

Hallo Nightlove,
auch ich benutze seit mindestens 8 Jahren eine Produktserie von Yves Rocher. Es hieß bisher "BioCalmille", seit dem letzten Katalog pure calmille. BioCalmille habe ich immer prima vertragen. Ich mache auch nicht viel Schnickschnack. Eine Reinigungslotion 2in1 und eine Tagescreme am Morgen (Antifaltencreme) reichen völlig aus und ich habe mit meinen fast 45 Jahren kaum Falten (ehrlich!).
Gruß Jeannie

kim

Beitrag von kim » Freitag 2. April 2004, 20:49

Huhuhu....
ich nehme jetzt AoK die Haut ab 30..da komme ich gut zurecht und meine Gesichtshaut ist jetzt fester geworden. Und außerdem sie kostet nicht viel...hab sonst teure Cremes benutzt....

Hatte mal ne Freundin ,die hat sich selbstständig gemacht jetzt mit Herbalife...sie meinte das sind tolle Cremes und ICH hätte keine Ahnung..*ggg*

Gruß kim

Großtante

Beitrag von Großtante » Freitag 2. April 2004, 22:31

Ist zuviel Cremen schädlich?

Im Gegenteil! Das kann man gar nicht oft genug tun.
Regelmässiges Cremen pflegt und schützt die Haut.
Wichtig ist nur, dass die Produkte auf den eigenen Hauttyp abgestimmt sind.


Ich benutze schon seit Jahren Oil of Olaz. Das ganz normale Beauty Fluid in Rosa.
Tut meiner Haut immer noch richtig gut. Fühlt sich ganz samtig an und zieht super schnell ein. Ich schwöre darauf!

kim

Beitrag von kim » Samstag 3. April 2004, 12:41

Halllo...Was haltet ihr von HERBALIFE????????????

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1126
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Biki » Samstag 3. April 2004, 13:55

Nun ich denke es wird immer wieder von Stiftung Warentest bewiesen, dass diese sündhaft teueren Cremes teilweise schlechter abschneiden als no-name-Produkte.

h**p://warentest.de/pls/sw/sw.Main?p_KNR=5004059846313520040403135211&p_E3=90&p_E4=30&p_id=1027737

HERBALIFE kenne ich nicht - zur Zeit teste ich die Antifaltencreme von Aldi. Ein Vorteil für mich ist z.B. der, dass es eine Tages- und Nachtcreme ist, da ich nicht so viele Töpfe herum stehen haben will.
Biki

mariposa

Beitrag von mariposa » Samstag 3. April 2004, 19:12

Herbalife kenn ich auch nicht. Beim Oil of Olaz habe ich lauter Bläschen bekommen. Im Moment probiere ich Y. Rocher "Serum Vegetal" (ein Contour-Lifting). Bis jetzt zeigt sich allerdings noch keine Wirkung.Bild

Großtante

Beitrag von Großtante » Samstag 3. April 2004, 20:29

Ich kenn Herbalife nur wenns ums abhnehmen geht! Irgendwelche Diätprodukte. Aber Creme? Hab ich auch noch nie gehört!

kim

Beitrag von kim » Samstag 3. April 2004, 20:57

Hallo...
Stiftung-Warentest hat auch die straffende Körpermilch getestet..Sind alle Schrott und Teuer!!
Die Einfachen tuns auch..*g* und von Yves Rocher behauptet man das da zu viel Wasser drin ist.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Make-up und Co“