Anzeige

Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Schön sind wir ja sowieso, aber man kann ja noch ein wenig nachhelfen.
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 6. Juli 2014, 11:24

Nachdem nun auch das Alu in unseren Deo-Rollern/Stiften/Sprays in Verruf geraten ist, habe ich nach etwas OHNE Aluminium gesucht. (Aluminium ist nunmal giftig - in der Anwendung sowie bei der Herstellung/Verarbeitung!)
Ganz schön nervig, all das Kleingedruckte auf den Behältern durchzulesen...

Durch den Natron-Beitrag von Andy bin ich im Netz beim rumsurfen dann auf einen Tipp gestoßen, den ich, neugierig wie ich bin, gleich ausprobiert habe, und zwar gestern unter extrem verschärften Bedingungen: vier Stunden Gartenarbeit bei bedecktem Himmel und schwülen 29 Grad!
Ich hab geschwitzt wie sonst was, vom Gesicht ist mir der Saft auf die Erde getropft, Kleidung war gut durchweicht, Haare im Nacken ebenfalls, aber unter den Achseln war wirklich kaum Schweiß, nur ganz leicht feucht!
Trotz der Plackerei gab es keinerlei Schweißgeruch unter den Armen, nur noch einen ganz leisen Hauch vom Duft der Bodylotion.

Der original Tipp: Mach dein Deo selber!

100 ml (kleine Flasche, Reisegröße) von deiner normalen Bodylotion
1-2 Teelöffel Natron

gut mischen (verrühren oder schütteln) - FERTIG

Diese Mischung als Deo dorthin cremen, wo man Schweiß verhindern will, vorzugsweise unter die Achseln.

Mein Test war der, dass ich nur zwei Esslöffel Bodylotion mit einer halben Tablette Kaiser's Natron (pulverisiert zwischen zwei Löffeln) vermischt habe.

Ich kann nur sagen: GENIAL!!!

Probiert es aus, ich kann es wirklich nur empfehlen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Mama48 » Sonntag 6. Juli 2014, 12:47

Habe in letzter Zeit genau wie du Deos ohne Aluminium gesucht nachdem ich darüber einen Bericht am TV gesehen hatte. Mein Mann hat auf seinen "Axe"-Deos im Kleingedruckten KEIN!!!! Alu gefunden..... :shock: . Wenn es bei Männerdeos ohne geht, warum nicht auch bei Frauen-Deos?????
Dein Rezept könnte so wirken, allerdings bin ich ziemlich sicher, daß es dann bei schwarzen T-Shirts weiße Ränder hinterlässt. Darum hatte ich immer das "Clear" oder "Aqua" für dunkle Sachen.
Manche Amerikaner nehmen Natron (Bakingsoda) sogar anstelle von Zahnpasta, die Oma von meinem Mann hatte noch ihre eigenen Zähne als sie mit 90 starb, dank Natron. Oder man kann Natron auch in ein Schälchen geben und in den Kühlschrank stellen, da entstehen dann keine Gerüche die sich ausbreiten können.
Im Deo kann ich mir das auch gut vorstellen gegen Schwitzen, aber wie gesag,t denke ich da an die eventuellen weißen Ränder im Shirt.... Müßte man halt mal ausprobieren. Aber Danke für dein Rezept!
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 6. Juli 2014, 13:33

Nein, Mama, die weißen Ränder an dunklen Sachen bzw. die eklig gelben Flecken auf hellen Sachen kommen gerade vom Aluminium!!! Auch das war in dem Bericht!
Ich hatte übrigens ein dunkelblaues Top an gestern und absolut keine Flecken unterm Arm, kein Schweiß, nichts...
Das Schlimmste, was passieren KÖNNTE, wären "Fettflecken" von der Lotion, was ja nun nicht weiter schlimm wäre, aber man kann die ja erstens sparsam cremen und zweitens ein wenig einziehen lassen.

Übrigens probiere ich solche Sachen eigentlich nur aus, um mir selber UND anderen zu beweisen, dass sie Unsinn sind und nicht funktionieren. Aber meistens hab ich nur gestaunt, wie super manche Sachen klappen, gerade auch beim Mondkalender!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Johanna » Sonntag 6. Juli 2014, 14:20

Mama ich kann mir das schlecht vorstellen die eigenen Zähne mit 90 noch zu haben - dank Natron. Da spielen mit Sicherheit auch noch andere Faktoren eine Rolle. Einer meiner Onkel (Mutters jüngster Bruder) starb mit über 80 und hatte auch noch seine eigenen Zähne - ohne Natron!! sondern putzte nur mit der ganz normalen Zahnpasta - meine Mutter dagegen verlor bereits mit Mitte 30 die ersten Zähne und musste eine Teilprothese haben......

Benutzeravatar
stella
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 19:43
Wohnort: wo die goetter urlaub machen

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von stella » Sonntag 6. Juli 2014, 20:28

ich muss hier schmunzeln und spontan kommt mir ein satz in den sinn den meine mutter immer gesagt hat
"zu tode gefuerchtet ist auch gestorben" :lol: :lol:
seit jahren wird immer wieder gepredigt was man nicht mehr essen oder trinken soll,
weichspueler kann zeugungsunfaehig machen, usw....und jetzt eben das deo!!
was darf ich denn eigentlich noch verwenden? :mrgreen: :mrgreen:

wird mein untermieter (meine krebserkrankung) :mrgreen: :mrgreen: durch solche sachen noch mehr
gefuettert, oder habe ich ihn mir dadurch vielleicht angefuettert?? wer weis es schon, ich nenn das ganze
mal schicksal, bestimmung....
ich will mich von solchen sachen nicht verrueckt machen lassen, lese solche artikel auch immer wieder,
und damit ist die sache fuer mich vorbei :D :D meine ganz persoenliche meinung.

uebrigens sternkeks, wenn man dazu tendiert nach schweiss zu riechen hilft auch das beste deodorant nichts.selbstgemacht oder nicht...
und umgekehrt, wenn man nicht dazu tendiert zu riechen braucht man auch kein deodorant. :lol: :lol:
man richt nur einfach frischer nach der dusche :lol:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 6. Juli 2014, 20:48

Hmmm, hast ja einerseits Recht, Stella, aber wenn die Gynäkologen spätestens bei Brustkrebspatientinnen vom dem giftigen Aluminium auf der Haut abraten, werde ich schon hellhörig.
Und wie gesagt, ich probier sowas aus um zu beweisen, dass es Blödsinn ist und steh dann doch etwas kleinlaut mit Staunen davor, wenn es eben KEIN Blödsinn ist.
Wenn ich dafür tief in den Geldbeutel greifen oder mich "verbiegen" muss, dann mach ich das erst gar nicht. Aber Bodylotion und Natron sind halt im Haus, und das Zeugs war in drei Minuten fertig - UND funzt und kostete mich nichts zusätzlich, so what?

Die Sache mit dem Schweiß und danach riechen seh ich genauso wie du - mit der Überlegung, dass man, egal wie man veranlagt ist, niemals nach Schweiß riechen kann, wenn man erst gar keinen absondert! :lol: Darum versuche ich halt, so wenig wie möglich davon abzusondern, wenn ich nicht ständig duschen will/kann!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
mary
Beiträge: 665
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 23:28
Wohnort: Niedersachsen

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von mary » Sonntag 6. Juli 2014, 23:52

Die Deo- Kristalle enthalten auch kein Aluminium, aber irgendwie konnte ich mich nie wirklich damit anfreunden.
Ich nehme seit Jahren CD, neuerdings mit rotem Aufkleber: ohne Aluminium- Salze :wink:

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Mama48 » Montag 7. Juli 2014, 05:39

Also ich bin auch kein "Schwitzer", bis ich mal unter den Armen schwitze muß es schon sehr heiß sein. Aber trotzdem benutze ich Deo, einfach um ein "reines Gewissen" zu haben. Die Werbung gaukelt einem das ja vor, will ja kein "Stinker" sein...... :? . Aber wenn Sternkeks Rezept wirkt werde ich das auch mal probieren. Einen Deo-Stein hatte ich auch mal 'ne Zeit lang. Was mich daran gestört hat war daß man ihn vor dem Auftragen kurz unter Wasser halten muß und dann war man naß unter dem Arm.... :x ....
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Sternkeks » Montag 7. Juli 2014, 11:38

Ja, stimmt, solchen Kristall hatte ich auch mal. Nass machen musste man den, und das hat mir auch nicht wirklich gefallen, aber -Pech für den Stein - er ist mir damals mal aus der Hand geglitten und in "tausend Stücke" zersprungen!
Einen neuen hab ich mir dann nicht gekauft.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
PSIAndy
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2003, 13:46
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von PSIAndy » Montag 7. Juli 2014, 12:56

Diese Steine hab ich im Laufe der Jahre einige zerbochen und außerdem reizten die bissl die Haut. Das Natron PUR auf die Haut funzt auch und ich habs mit nem rest Babypuder vermengt und trage das nach dem duschen auf und funzt 1A :)
Selbst wenn man dann mal mehr Schwitzt wirds vllt nass aber riecht nicht und hinterlässt keine Flecken.

BTW mach ich mir gerne auch in den Wasserkocher für mein Tee eine Messerspitze Natron weil dann wird das Wasser weich und der Tee schmeckt aromatischer :)

Ein Fußbad mit paar Esslöffel Natriumhydrogencarbonat (Natron) macht die Haut schön weich, entgiftet den Körper und danach kann man leicht Hornhäute entfernen und Pilze werden auch abgetötet ;)

Wenn man bissl sehr saure Früchte erwischt hat, ein wenig Natron über den Obstsalat dazugemischt und nix ist mehr sauer ;)

Ein basischer und leckerer Erfrischungsdrink: Wasser 1/2 Teelöffel Natron bissl Apfelessig und frische Zitrone. Lekka erfrischend und entsäuert.

Natron ein Tausensassa ;)
Wer interpunktion oder Rechtschreibfehler findet , darf sie behalten O_o

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4440
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Sternkeks » Montag 7. Juli 2014, 15:38

Natron ein Tausensassa ;)

Jau, kann ich nur bestätigen! Hab mal meine urururalten Röhrchen mit den Natrontabletten angeschaut und gelesen, wozu das alles gut ist! :shock:
Dem Kochwasser von Hülsenfrüchten zugesetzt, werden die schneller gar und auch weicher!
Für weiches Wasser brauch ich keine Zusätze, wir haben superweiches Wasser, hab weder Kaffeemaschine noch Wasserkocher in den sieben Jahren, die wir nun hier wohnen und die Teile täglich mehrmals nutzen, nicht entkalken müssen, und Salz für den Geschirrspüler brauch ich auch keins! Die angebrochene Schachtel, die ich noch hatte, haben wir vorletzten Winter auf den Gehweg gestreut. :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Johanna » Montag 7. Juli 2014, 16:54

stimmt als Kind hab ich immer etwas Natron aufgelöst in Wasser zu trinken bekommen, wenn ich mal wieder Sodbrennen hatte.....

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Mama48 » Montag 7. Juli 2014, 20:22

..... und wenn man etwas Natron ins Kochwasser für Gemüse gibt (z.B. Wirsing) bleibt es nach dem Kochen schön grün. Letztes Jahr hatte ich viele Mirabellen aus denen ich Marmelade gekocht habe, da habe ich auch etwas Natron vor dem Kochen zu den Früchten dann sind sie schön gelb geblieben und nicht bräunlich geworden. Man kann es auch anstelle von Backpulver verwenden, dann etwas mehr zugeben.
Natron kann man auch zusätzlich zum Waschpulver in die Waschmaschine geben (Fleckenmittel/Farbauffrischer), zum Putzen von Küche, Töpfe, Grill ... nehmen oder sogar den Teppich auffrischen, aufstreuen, 15 Min. warten und absaugen.
Natron ist ein altes aber wirksames und günstiges Hilfsmittel im Haushalt.
LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3285
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von Ivi » Montag 7. Juli 2014, 21:34

Na was ihr alles mit Natron macht! :shock: Ich wüsste nicht mal wo man sowas kauft. :lol: Scheint ja das reinste Wundermittel zu sein, auch wenn es irgendwie gefährlich klingt.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
PSIAndy
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2003, 13:46
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

Re: Deo ohne Aluminium einfach selber machen

Beitrag von PSIAndy » Montag 7. Juli 2014, 21:50

Das Zeug ist hochwirksam aber eher ungefährlich. Dank der Pharma leider total unterdrückt worden. Kann man ja auch nicht soviel dran verdienen ;)

Kriegste bei Amazon z.b. :
oder z.b. ebay:

Code: Alles auswählen

http://www.ebay.de/itm/161088438740?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649
mein letztes war von ebay ;) siehe den link :)
Ich finde seine wichtigste Funktion ist das entsäuern und entgiften ;)
Wer interpunktion oder Rechtschreibfehler findet , darf sie behalten O_o

Antworten

Zurück zu „Make-up und Co“