Haarausfall :(

 

Schön sind wir ja sowieso, aber man kann ja noch ein wenig nachhelfen.
pati89
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 01:37

Re: Haarausfall :(

Beitrag von pati89 » Mittwoch 2. Oktober 2013, 13:20

Habt ihr Erfahrung mit Laser Kamm? Vivicomb?

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 2. Oktober 2013, 17:31

Keine Ahnung!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Johanna » Mittwoch 2. Oktober 2013, 20:15

was bitte soll das sein? Haarausfall hatte ich noch nie, meine Haare wurden mit den Jahren nur etwas feiner.

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Haarausfall :(

Beitrag von clara » Freitag 4. Oktober 2013, 08:16

Kenne ich auch nicht.
Nur mal nebenbei gesagt, Haarausfall jetzt in der Herbstzeit ist normal. Die Tiere wechseln ja auch ihr Fell. :D
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Johanna » Freitag 4. Oktober 2013, 13:58

also Clara ich weiss nicht - aber jeder verliert ja ständig immer wieder Haare - und das ist eigentlich ganz normal. Nur bei Haarausfall denke ich da schon an "büschelweises verlieren" der Haarpracht und da kann man wirklich nur die Ursache durch den Dok herausfinden lassen. Hunde legen sich ein Winterfell zu und verlieren es im Frühjahr wieder - andere Tiere auch, schau Dir nur mal die Büffel an ......aber in der Beziehung bin ich wirklich nicht mit einem Büffel zu vergleichen :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Westernlady » Samstag 5. Oktober 2013, 09:52

Immerhin gibt es auch noch Perücken - die sind heutzutage schon sehr natürlich. So kann man auch ohne großen Aufwand Haarlänge und -farbe ändern. Besonders praktisch, wenn man nicht erkannt werden will.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Haarausfall :(

Beitrag von clara » Samstag 5. Oktober 2013, 12:22

Ja, Mann/Frau verliert ständig Haare, aber es ist wirklich nachgewiesen, dass man in der Herbst- und auch Frühjahrszeit mehr Haare verliert. Natürlich nicht gleich büschelweise, aber man merkt es, dass die Haarpracht dünner wird. :D
Liebe Grüße von clara

cystuskraut

Re: Haarausfall :(

Beitrag von cystuskraut » Samstag 5. Oktober 2013, 13:23

Ich kenne Haarausfall bei Leuten,

die sind nicht gerade davon erbaut und schon gar nicht, dass sie Perücke tragen müssen.
Auch wenn es tolle Perücken gibt.

Als Außenstehende kann man das gar nicht erfassen, mit was Leute dann zu tun haben.
Auch Perücken sind nicht das Non plus Ultra.
Laser Kamm? Vivicomb?
das soll auch nur gute Werbung sein.

Benutzeravatar
Honigmund78
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:15
Wohnort: Lügde

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Honigmund78 » Samstag 5. Oktober 2013, 17:49

CystusKraut hat recht

Haarausfall knabbert an den Nerve, der Psyche
Ich hab auch schon gesagt geht das so weiter, stehe ich bald mit Glatze da....
Und dann mache ich keinen schritt mehr raus :(

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Johanna » Samstag 5. Oktober 2013, 17:52

ach Cystuskraut, es kommt auch immer darauf an, wie man mit einer Perücke umgeht. Eine meiner Cousinen bekam während der Chemo eine Perücke verschrieben (von der KK bezahlt) - eigentlich ein tolles Ding. Sie hatte nämlich Haare verloren, aber trotzdem nicht so extrem, dass sie nun dringend eine Perücke gebraucht hätte. Und jetzt will sie sich NACH der letzten Chemo alle Haare auf dem Kopf abrasieren lassen :lol: in der Hoffnung, dass sie dann stärkere Haare in einer besseren Farbe bekommt. (Sie hat jetzt so eine schmutzig-braun-graue Mischung - sie meint selbst wie das Fell eines Esels). Was haben wir am Telefon zusammen gelacht als sie mir das auf ihre lustige und optimistische Art "verklickerte" :lol: :lol:
Mit Perücke hätte ich auch kein Problem, ebenso wenig wie mit Glatze rumzulaufen......ich bin ich und wer mich ohne Haare nicht mag, der kann mich mal am Abend besuchen.....schließlich machen nicht die Haare den Menschen aus.....

Benutzeravatar
stella
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 19:43
Wohnort: wo die goetter urlaub machen

Re: Haarausfall :(

Beitrag von stella » Samstag 5. Oktober 2013, 18:20

johanna deine cousine ist gold wert. :mrgreen:
noch hab ich zum glueck mir haarausfall nichts zu tun, und wenn dann lass ich mir nacher auch eine neue
farbe wachsen. :lol: :lol: danke fuer das...
ich hab aber ein anderes problem das mich momentan aegert, durch das cortison waechst bei mir jetzt ein
damenbart, hat deine cousine da auch einen tipp

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Johanna » Samstag 5. Oktober 2013, 18:59

nee Stella da haben wir noch nicht darüber gesprochen - aber.....ich selbst muss mich jeden zweiten oder spätestens dritten Tag "rasieren" :lol:
bei mir kommen die Haare, die ich auf den Zähnen habe einfach am Kinn raus :lol: :lol: ich nehme eine Pinzette und zupfe was das Zeug hält. Dauert etwas, aber dann ist mein Kinn wieder glatt wie ein Kinderpopo :lol:
Göga schüttelt schon verständnislos den Kopf und meinte, bei mir dürften ja gar keine Haare mehr wachsen, weil ich sie mit der Wurzel rausrupfe und die müssten doch eigentlich schon Angst vor mir haben :lol:

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Ivi » Samstag 5. Oktober 2013, 22:14

Zum Glück habe ich mit Haarausfall auch nichts zu tun, ich habe recht viele Haare auf dem Kopf. Ich kann auch nicht behaupten, dass es im Herbst oder Frühjahr weniger werden. Wenn es so ist, dann fällt es nicht auf. :wink: Mit Glatze möchte ich auch nicht laufen, meine Haare sind mir heilig. Aber ich finde es gut, dass es heute sehr hochwertige Perücken gibt für Betroffene.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

cystuskraut

Re: Haarausfall :(

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 6. Oktober 2013, 00:17

@ivi, das stimmt zwar, dass es hochwertige Perücken gibt aber die sind nicht immer für Betroffene nicht das Non plus Ultra.
Eine Bekannte, die nimmt diese Echthaarperücken nicht.

Und wenn man Krebs hatte @johanna Sorry, dann wachsen danach auch wieder Haare.
Aber Leute, die Haarausfall haben und kaum ein Haar mehr auf dem Kopf, die finden das nicht lustig.
Da wächst nichts mehr und auch nichts mehr mit sonst was für Mittelchen.
Und da kann man nicht sagen:
ach, da nimmt man mal eben eine Perücke.
Und dann ist alles wieder gut :mrgreen:

Da könnte ich zu manch anderen Dingen hier im Forum auch manches sagen.

Dann ist Brust-OP auch nicht so schlimm, hat man eben keine Brüste mehr.
..........

Ich persönlich hatte auch Haarausfall aber es gab sich im Rahmen und war ein Eisenmangel.
Ansonsten habe ich viele Haare auf dem Kopf.
Fand das schon ätzend, dass in meiner ganzen Wohnung überall blonde Haare lagen.
Aber auf dem Kopf war das ja nicht zu merken und das war wichtig.

Benutzeravatar
Westernlady
Beiträge: 425
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 07:47
Wohnort: Cottbus

Re: Haarausfall :(

Beitrag von Westernlady » Sonntag 6. Oktober 2013, 08:08

Das mit der Perücke ist ja auch nur eine Notlösung wenn nichts hilft. Gestern kam im Radio ein Bericht darüber.
Meistens ist es hormonell bedingt, während es bei den Männer üblicherweise genetisch vorgegeben ist.
Diesen erkennt man daran, dass er mit "Geheimratsecken" anfängt und mit Haarkranz endet.
Von Haarausfall spricht man ab 100 Haaren pro Tag und die meisten müssen in den Wechseljahren buchstäblich Haare lassen.
Bei Einigen ist es partiell und bei anderen werden es rundum immer weniger. Ich gehöre zu den Letzteren.
Früher hatte ich richtig dicke Haare und wenn ich mir jetzt einen Pferdeschwanz mache hätte ich von der Haarmenge früher
einen von vier Zöpfen machen können. Mit jedem Haarewaschen verschwinden ganze Strähnen im Abfluß
und nach jedem Haarekämmen sind so viele in der Bürste als hätte ich meine Katze gestriegelt.
Jeder Sieg, den man über sich erringt, ist wie ein Sonnenaufgang.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Make-up und Co“