Kräutertee

 

selbstgemachter Likör oder raffinierte Cocktails
Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4584
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Kräutertee

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 19. September 2017, 14:03

Wer mich kennt, wird jetzt komplett vom Glauben abfallen:

Ich bin zur "Kräuterhexe" mutiert! :lol:

Als absolute Kaffeetante (kein Saft, keine Limo, kein schwarzer Tee, kein Bier,Wein...) habe ich eingesehen, dass ich mehr trinken muss. Aber das ewige Wasser hängt mir echt zum Hals raus, und mit einem "Spritzer Zitrone" geht das für mich mal gar nicht, also was tun?
Der Zufall war mal wieder tätig, führte eine meiner Nachbarinnen in meinen Garten, den ich dieses Jahr nur zu zwei Dritteln bearbeiten konnte. Das unbearbeitete Drittel strotzt nur so voll "Un"kraut. Besagte Nachbarin jubelte regelrecht über all die tollen Kräuter, die da wachsen, ich so: :shock:

Kurze Rede, langer Sinn, sie gab mir eine Tasse von ihrem selbstgesammelten Kräutertee - und der hat mir geschmeckt! Nicht grad zum Totfreuen, aber gut genießbar, und besser als mein langweiliges Wasser auf jeden Fall.

Also hab ich unter ihrer Anleitung mein "Un"kraut nicht auf den Kompost geworfen, sondern gesammelt und getrocknet und als Mischung in eine große Dose gegeben. Der Anfang ist gemacht: täglich trinke ich jetzt zusätzlich einen halben Liter Flüssigkeit und will die Menge langsam erhöhen.
Es geht mir nicht um die Wirkung der Kräuter auf die Gesundheit, sondern einfach nur um Flüssigkeitszufuhr.

Meine Mischung:

Pfefferminze, rote und weiße Kleeblüten, Gänseblümchenblüten, Schachtelhalm, Hirtentäschel, Gundermann, Gänsefingerkraut, Spitz- und Breitwegerich, ganz bissel Lavendelblüten, Zitronenmelisse, Brennnessel und -samen, Brombeer- Himbeer- und schwarze Johannisbeerblätter.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3776
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Kräutertee

Beitrag von Johanna » Dienstag 19. September 2017, 15:46

eine sehr gesunde Mischung die Du Dir da zurecht "gefriemelt" hast Sternkeks. Ich trinke alle möglichen Sorten von Tee - Kräutertee rein oder gemischt. Brennesseltee wirkt entwässernd damit muss ich ein bisschen vorsichtig sein - aber ansonsten macht mir jede gute Mischung Lust auf mehr......

Jomo

Re: Kräutertee

Beitrag von Jomo » Dienstag 19. September 2017, 18:53

Das muss ich mir merken. Ich bin auch ein wenig Trinker ... :D :D
Durch meine Arbeit weiß ich immer nicht wo ich eine Toilette finde ,und deswegen habe ich mir das wenige trinken angewöhnt .
Und ich habe oft schon eine Predigt vom Arzt bekommen weil ich zu wenig trinke.
Aber der Kräutertee klinkt einfach nur lecker :D :D
Danke für die Info. :141:

gerhild
Beiträge: 2069
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Kräutertee

Beitrag von gerhild » Dienstag 19. September 2017, 21:35

Grossartig Keksli, wenn ich diese Kräuter doch nur alle auf freiem Feld und Wiese erkennen könnte und wüsste, was es ist. Da bin ich ein absoluter Laie. Leider.
Aber wir haben bei uns auf Maria Rickenbach ein sehr schönes Kloster und diese Nonnen stellen den Klostertee her, ebenfalls aus vielen Kräutern, dort will ich wieder mal eine Tüte bestellen.

Ich kenne das auch, den ganzen Tag Wasser, ich trinke 2 Liter, das hängt einen zum Hals raus. Café gibts 3 am Tag und ansonsten Wasser mit Zitrone oder Ingwer.
Nun also Tee, ein Teetrinker bin ich nicht aber es ist schon mal was Anderes als immer nur dieses Wasser. Ich probiere es jedenfalls einmal.
1 Liter Tee und 1 Liter Wasser, ja das wird gehen. :D

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4584
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kräutertee

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 19. September 2017, 21:49

Ja, also ich war nie der Teetrinker, hab immer gleich abgewunken "mir ist doch nicht schlecht, wieso Tee?"
Aus reiner Höflichkeit und zunächst mit Todesverachtung habe ich die erste Tasse Kräutertee von meiner Nachbarin entgegengenommen, weil selbstgemacht und so! Ich hab das nicht nur überlebt, der Tee hat auch ganz gut geschmeckt.

Und nachdem sie mir das ganze Kraut gezeigt hat, das ich ja schon lange kenne, aber eben bloß als lästiges "Un"kraut, hab ich nun sogar Spaß daran. Die "Wilden", Hirtentäschel, Gänseblümchen, Schachtelhalm, Brennnessel und Klee kenne ich ja schon lange. Lavendel, Melisse und Pfefferminze hab ich selbst gepflanzt, und in der Inhaltsangabe von manchen Teemischungen hatte ich schonmal gelesen, dass diese Beerenblätter drin sind.
Am Wochenende hab ich meine Beerensträucher runtergeschnitten und ausgedünnt und mir die schönsten Blätter aufgehoben. Sie trocknen jetzt so vor sich hin! Den restlichen Strauchschnitt haben Nachbars Ziegen bekommen, die haben sich gefreut und geschmatzt, dass ich dachte, ich steh im Schweinestall!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Jomo

Re: Kräutertee

Beitrag von Jomo » Mittwoch 20. September 2017, 08:09

Diese Ziegenmilch ist dann sooooooo gesund, und der Käse erst :lol:
Übrigens Ziegenkäse esse ich auch besonders gern . :D

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3776
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Kräutertee

Beitrag von Johanna » Mittwoch 20. September 2017, 10:19

neee also Ziegenkäse mag ich nicht besonders......

gerhild
Beiträge: 2069
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Kräutertee

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 10:51

Also Ziegenkäse - ja, aber Ziegenmilch - nein denn ich trinke überhaupt keine Milch - höchstens im Kakao oder Pudding, da nehme ich Milch aber pur - nicht meine Welt. :D

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4584
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kräutertee

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 20. September 2017, 12:16

Neee, also die Ziegen auf vier Beinen machen mir ja noch Spaß, aber ich mag weder deren Produkte noch ihr Fleisch. Das schon mal überhaupt nicht! Meinetwegen können sie 100 Jahre alt werden!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 2069
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Kräutertee

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 13:30

Du weisst eben nicht was schmeckt Keksli. :lol: :lol: Ziegenfleisch essen wir auch nicht, aber den Käse liebe ich. Haste den Frischkäse schon mal probiert? :D

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4584
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kräutertee

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 20. September 2017, 14:03

Ja, hab ich, aber ist definitiv nicht meins, wobei ich den Frischkäse aus Kuhmilch auch nicht so toll finde, ist mir einfach zu "klebrig" und trocken. Mit Quark und Joghurt kannst du mir allerdings immer ne Freude machen - wenn aus Kuhmilch. :D
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 2069
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Kräutertee

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 17:13

Magst Du wenigstens rezenten Hartkäse so die Art Gruyère Käse? Zu Gratins einfach super und natürlich Kräutertee dazu - damit wir beim Thema bleiben. :lol: :lol:

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Kräutertee

Beitrag von clara » Mittwoch 20. September 2017, 17:23

Bei mir steht auch immer eine Kanne Tee, Früchte- oder auch Kräutertee vorzugsweise.
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3776
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Kräutertee

Beitrag von Johanna » Mittwoch 20. September 2017, 17:44

lach Sternkeks, Ziegenfleisch ist auch nicht meins, genauso wenig wie Schaf.....die können alle bei mir 100 Jahre und älter werden.....

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4584
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kräutertee

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 20. September 2017, 17:55

Nee, MEIN Käse ist und bleibt junger Gouda, Maasdammer oder Leerdammer, alles was mild ist. Diese scharf-sauren Käse sind alle nichts für mich, vielleicht noch ein milder, cremiger Camembert.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten
Anzeige

Zurück zu „...und was gibt's zu Trinken?“