Anzeige

Alkohol

selbstgemachter Likör oder raffinierte Cocktails
tintzmannbetina

Alkohol

Beitrag von tintzmannbetina » Dienstag 27. Februar 2018, 15:45

Wie oft trinkt ihr Alkohol?

Puschel
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 16:12

Re: Alkohol

Beitrag von Puschel » Mittwoch 28. Februar 2018, 14:32

Nicht so oft..

gerhild
Beiträge: 1532
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Alkohol

Beitrag von gerhild » Mittwoch 28. Februar 2018, 20:25

Nur am Wochenende. :D

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Alkohol

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 28. Februar 2018, 21:38

Ganz, ganz selten, mal ein Glas Sekt - wenn ich nicht fahren muss. Z.B. heute abend gab es zur Chorprobe (jemand hatte Geburtstag) ein Gläschen, aber ich musste fahren, und da bin ich dann eigentlich froh, dass ich diese "Ausrede" hab. Die wird nämlich immer verständnisvoll akzeptiert!
Zu Hause gar nicht, mir schmeckt Alkohol einfach nicht!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1532
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Alkohol

Beitrag von gerhild » Mittwoch 28. Februar 2018, 21:55

Kommt drauf an Keksli, ich mag im Sommer den Apérol, den mische ich mir selber, dann auf dem Balkon sitzen, die himmlische Ruhe geniessen mit Blick auf Berge und Seen - ne, darauf möchte ich nicht verzichten.

Im Winter gibts einen feinen Rotwein. Schnaps oder Cognac da bin ich nicht so erpicht, nur beim Schümlipflümli nehme ich ihn gerne. :D

Den gibts aber nur im Winter und das nur wenn wir ausser Haus in ein Beizli gehen. :D

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Alkohol

Beitrag von Ivi » Donnerstag 1. März 2018, 20:18

Auch eher selten. Mal ein Gläschen Sekt oder ein Radler. Nehme aber auch gern Alkoholfrei, muss für mich nicht mit Umdrehungen sein.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Alkohol

Beitrag von Sternkeks » Freitag 2. März 2018, 12:26

Warum ich keinen, bzw. kaum Alkohol mag:
Wein ist mir zu sauer, Bier zu bitter, ein süßer Likör/Schnaps kann zwar ganz gut schmecken, macht mir aber so ein benebeltes Gefühl im Kopf und am nächsten Morgen Kopfweh - also ich brauch das echt nicht. :oops:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
mary
Beiträge: 667
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 23:28
Wohnort: Niedersachsen

Re: Alkohol

Beitrag von mary » Freitag 2. März 2018, 17:06

Kaum. Nur bei den Feiern ein Glas Sekt, oder Wein. Ich werde definitiv nicht zum Weintrinker, ist nun mal schlecht gewordener Saft.
Als Kind haben wir uns einmal zufällig betrunken: ich, meine Cousine und ihr Brüderchen. Mit Kirschkompott, aus dem Glas, zu Hause eingekocht. Das haben wir nicht so schnell vergessen.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Alkohol

Beitrag von Johanna » Freitag 2. März 2018, 22:07

seit zwei Jahren trinke ich äusserst selten mal ein Glas Rotwein.....das wars auch schon - Sekt, Weisswein, schmeckt mir einfach nicht. Normal trinke ich Wasser mit Blubb oder ohne, Tee alle möglichen Sorten - ohne Rum,

Benutzeravatar
clara
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 29. November 2008, 18:41

Re: Alkohol

Beitrag von clara » Sonntag 4. März 2018, 10:18

Ich trinke ab und zu am Wochenende mal ein Gläschen Rotwein. Anderen Alkohol trinke ich nicht.
Liebe Grüße von clara

Benutzeravatar
silberfisch
Beiträge: 295
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 23:55
Wohnort: Gießen / Hessen / D

Re: Alkohol

Beitrag von silberfisch » Samstag 17. März 2018, 18:37

Gar nicht
Seltenst, weils dazugehört..aber auch das lass ich

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Alkohol

Beitrag von Sternkeks » Freitag 20. April 2018, 17:05

mary hat geschrieben:
Freitag 2. März 2018, 17:06
... Ich werde definitiv nicht zum Weintrinker, ist nun mal schlecht gewordener Saft. ...
Hahaha, der ist gut, könnte von mir sein!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Karimma
Beiträge: 33
Registriert: Montag 15. Oktober 2018, 11:08

Re: Alkohol

Beitrag von Karimma » Samstag 20. Oktober 2018, 16:55

Oh, dann bin ich ja beinahe Alkoholiker...... ich mag gerne mal ein Glas trockenen Rotwein. Anderen Wein aber nicht. Und Bier auch nicht.
Im Sommer geben wir ab und zu eine Cocktailparty. Wir lieben die 50ger Jahre und haben unser Esszimmer wie ein American Diner eingerichtet mit Theke. Da bietet sich das an. Und ist immer sehr nett. Auf unserer Getränkekarte stehen aber auch etliche antialkoholische Getränke.

gerhild
Beiträge: 1532
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Alkohol

Beitrag von gerhild » Montag 22. Oktober 2018, 13:16

Das ist doch gut Karimma, jeder, wie er es mag.

Die Mutter vom Bethli wurde 102 Jahre alt und das nur, weil sie jeden Abend ihren Gin getrunken hat. Das tötet alle Bakterien ab und konserviert anscheinend fabelhaft.

Viele ältere Menschen trinken vor dem zu Bett gehen noch ein Schnäpsli, sicher schlafen sie besser und statt Chemie ist das immer noch schmackhafter. Nicht wenige über 80 jährigen Senioren schwören darauf.

Der Bub trinkt jeden Tag 2 Gläsli Wein und ich im Moment noch meinen Apèrol. Im Winter gibt’s meist einen nicht zu herben Rotwein. Für uns bedeutet ein gutes Gläsli zu einem feinen Essen halt ein Genuss und es gehört dazu.

Leben und Leben lassen, wenn man dieses Gefühl mit einem Mineralwasser erreicht, dann isses doch jut. :D

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Alkohol

Beitrag von Ivi » Montag 22. Oktober 2018, 18:43

Och da würde ich mir auch keine Gedanken drum machen. Zu einem Gläschen Sekt sag ich auch nicht nein. Ich meine, nur weil man regelmäßig ein Glas Wein oder von mir aus eine Flasche Bier trinkt ist man noch kein Alkoholiker. Gedanken machen würde ich mir erst, wenn ich das trinken MUSS und nicht jederzeit sagen kann "Nö, keine Lust".
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Antworten

Zurück zu „...und was gibt's zu Trinken?“