Anzeige

Backen mit dem Mond

Wie uns der Mond beeinflusst und wie wir uns seinen Einfluss zu Nutze machen können
Antworten
gerhild
Beiträge: 1496
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Backen mit dem Mond

Beitrag von gerhild » Montag 8. Januar 2018, 14:03

Grundregeln für das Backen

Sehr gut
An Zwillinge, Waage und Wassermann sowie an den Widder, Löwe, und Schützetagen.
Bei zunehmenden Mond.
Bei abnehmenden Mond empfiehlt sich etwas mehr Treibmittel also Hefe oder Backpulver.

Sehr ungünstig
An den Wassertagen – Krebs, Skorpion und Fische
Der Teig fällt leicht zusammen, er geht nicht auf, wird speckig.

Zusatztipp:
Beim Backen sollte der Ofen schon auf grosse Hitze vorgewärmt werden. Wenn der Kuchen / Brot dann im Ofen ist, die Temperatur langsam wieder zurück stellen.

Grüssli von der Gerhild :D




Copyright:
„Das Mondlexikon“ und „Vom richtigen Zeitpunkt2 von Johanna Paungger und Thomas Poppe

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4444
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Backen mit dem Mond

Beitrag von Sternkeks » Montag 8. Januar 2018, 16:52

Huch, Ofen vorheizen mach ich eigentlich NIE, es sei denn, es wird EXTRA darauf bestanden.

Nun ja, Brot backe ich immer im Automaten, da wird es gut, bei abnehmendem Mond auch, bloß, wenn ich an den Wassertagen eins backen muss (sonst haben wir nix zum Essen!) wird es zwar essbar, aber wie du schreibst: geht nicht so gut auf, wird evtl. speckig und muss schnell weg, sonst ist Schimmelgefahr.

Ich muss immer lachen, wenn in Rezepten als Allererstes steht: Ofen vorheizen. Fürs weitere Rezept werden dann Arbeiten beschrieben, die um die 30 Minuten dauern. So wie Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln &Co.schälen und schnippeln, Fleisch anbraten, irgendwas vorkochen und abkühlen lassen z. B. für Auflauf.
Bei Kuchen/Plätzchen muss man oft Schokolade schmelzen, Nüsse anrösten, abkühlen, mahlen, Rosinen einweichen, Eischnee schlagen ... Besonders bei Hefeteig, der ja nun wirklich seine Zeit braucht, ehe er in den Ofen wandert, auch da soll man ZUERST den Ofen vorheizen. Mann, mann, mann, mein Ofen braucht 5-7 Min., dann hat der 200° fertig. *koppschüttel*
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1496
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Backen mit dem Mond

Beitrag von gerhild » Montag 8. Januar 2018, 17:34

Keksi, das musste ja nicht machen, back so, wie Du es immer tust und gut isses.

Ich hab es probiert und würde es immer wieder machen, im kalten Ofen dauerts halt etwas länger, ehe der Kuchen fertig ist. Bei unserem Backofen dauert es keine 2 Min. mit Ummluft und dann isser heiss, also kein Problem. Beim Vorheizen ohne Umluft dauerts länger und wenn ich schon mal backe, dann ohne Umluft.

Jeder wie er mag - es war ja nur ein Zusatztipp von Paungger und Poppe, den ich hier weitergab. Nur nicht päpstlicher als der Papst gelle? :D

Grüssli vonder Gerhild :D :D

Antworten

Zurück zu „Harmonie mit dem Mond“