nicht mein Tag!

 

Ob Urlaub oder Tagesausflug, wenn einer eine Reise tut, darf er uns davon erzählen
Antworten
Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3740
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

nicht mein Tag!

Beitrag von Johanna » Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:53

Es war nicht „sein“ Tag

Am Mittwoch wollten wir nach Balgstätt fahren. Uwe hatte mir eine Schürzenröstung geschenkt, die am Donnerstag um 11:00 Uhr stattfinden sollte.
Also säuberte Uwe sein grosses Auto, weil dieses die Vorrichtung für den Transport des Wohnwagens hat. Er saugte alles aus, benutzte Wasser zur Reinigung und als wir alles verstaut hatten fuhren wir los.

Nach einigen Kilometern stellten wir fest, dass das Radio nicht funktionierte – Mist….keine Musik. Wir drückten Knöpfe, suchten, drückten wieder die verschiedensten Knöpfe in immer neuen Variationen, stellten das Radio ab und überlegten. Doch alle Überlegungen nutzten nichts, auch die Heizungsanlage die in Betrieb genommen wurde konnte daran nichts ändern – das Radio hatte vielleicht Wasser abbekommen, aber getrocknet durch die Lüftungsanlage war auch nichts. Das Radio gab keinen Mucks von sich.

Mein Smartphone schloss sich an – ich bekam einfach keinen Empfang, die Route wollte ich aber schon genauer wissen, auch wenn Uwe immer sagt, „das fährt man doch aus dem Kopf“ – oder „das kennt man doch“. Aber dann wurde ich von Uwe darauf aufmerksam gemacht, dass ich ja noch sein W-Lan im Smartphone installiert hatte – also raus damit, und siehe da: es funktionierte. Naja wenigstens etwas!

Mittlerweile fiel Uwe auf dass auf einmal ein Begrenzungslämpchen vom Wohnwagen nicht brannte – schiete, aber wir fuhren ja nicht in der Nacht, also weiter!

Schnell noch zu einer Tankstelle – Diesel wurde im Tank knapp. Uwe tankte und ich ging zur Kasse um zu bezahlen – ich kam wieder und rümpfte bisschen die Nase. Uwe hatte sich Benzin über die Schuhe gekippt und stellte fest, dass heute nicht sein Tag wäre…..auch seine Hände hatten was abbekommen.

Beim nächsten Halt – Mc Donalds - ging Uwe schnell zum Händewaschen auf die Toilette. Er kam wieder zum Auto, schüttelte den Kopf und meinte es wäre heute nicht sein Tag – keine Seife vorhanden also war Händewaschen nur unter fliessendem Wasser möglich.

Wir kamen in Balgstätt an, gingen in das Kaffee, Uwe suchte die Toilette auf. Nach dem Genuss von einem Kaffee und einer heissen Schokolade machten wir uns auf den Weg zum Wohnwagen, den wir dort auf dem grossen öffentlichen Parkplatz abgestellt hatten. Auf dem Weg drehte sich Uwe zu mir um und meinte ganz trocken:“Weisst Du was passiert ist? Ich komme rein, freudestrahlend sehe ich Seife! Und dann ist das Waschbecken verstopft!! Heute ist absolut nicht mein Tag.“
Ich prustete los und lachte – denn auf der Damentoilette funktionierte alles wunderbar!

Am nächsten Tag nach unserer Abfahrt von Balgstätt funktionierte das Radio wieder wie gewohnt.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „ReiseBerichte“