Anzeige

Wäschestärke

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
gabu

Wäschestärke

Beitrag von gabu » Samstag 21. Februar 2009, 18:28

:?: Hallo
kann mir jemand von euch eine gute Stärke für Tischdecken nennen?
Danke
Gaby

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wäschestärke

Beitrag von Sternkeks » Samstag 21. Februar 2009, 19:54

Leider nicht, ich hab noch niemals irgend etwas gestärkt. Gibt es sowas noch?
Ich weiß nur, dass vor 50 Jahren meine Oma immer die Hemdkragen für meinen Opa gestärkt hat, aber womit? Keine Ahnung! :111:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Wäschestärke

Beitrag von Johanna » Sonntag 22. Februar 2009, 10:14

ich selber habe auch noch nie Wäsche gestärkt, warum auch.....aber meine Oma hat mal irgendwas von einer Firma Hoffmann genommen - das ist allerdings auch schon länger wie 50 Jahre her.....

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wäschestärke

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 22. Februar 2009, 12:03

Hihihi, nicht ernst nehmen:
lass doch einfach den Weichspüler weg, laut Werbung wird die Wäsche doch dann knochenhart! Da kann man angeblich das Tischtuch hochkant auf den Tisch stellen! :mrgreen:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gabu

Re: Wäschestärke

Beitrag von gabu » Sonntag 22. Februar 2009, 12:39

Hallo,

ich brauche die Decken für eine Feier und habe einfach gehört, dass man Stärke mit reintuen soll.
Von Weichspüler haben die nix gesagt :mrgreen: :mrgreen:

Gruss Gaby

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Wäschestärke

Beitrag von Johanna » Sonntag 22. Februar 2009, 15:42

für eine Feier reicht auch ganz exaktes bügeln - stärken ist da in meinen Augen völlig überflüssig

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Wäschestärke

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 22. Februar 2009, 16:00

Hab hier mal bei den alten Leuten rum gefragt, ob und warum man Tischtücher stärkt/gestärkt hat.
(Ich will bei "Tipps" immer genau wissen, wozu was gut sein soll! :oops: )

Also, man sagt, dass gestärkte Tischwäsche besser gegen Flecken geschützt sei und länger "frisch" aussieht.
Aber für einmal wegen einer Feier, denke ich, kann man sich das sparen, wenn die Feier nicht wochenlang dauert! :wink:
Irgendwie glaub ich auch nicht dran, dass Rotwein, Bratensoße & Co auf gestärkten Decken weniger katastrophal sind...

Als eindeutigen Nachteil sehe ich beim Stärken allerdings, dass die Decken nicht mehr so "gefällig" an den Ecken fallen, sondern
mehr steif abstehen, aber das ist wohl Geschmackssache.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1109
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wäschestärke

Beitrag von Biki » Montag 23. Februar 2009, 11:57

Ich würde eine Srühstärke nehmen - einfach vor dem Bügeln aufsprühen.
Biki

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Wäschestärke

Beitrag von Oberzicke » Dienstag 24. Februar 2009, 11:17

Genau, Sprühstärke nehme ich für meine weiße Rüschenbluse.

" Viagra für die Rüschen " sonst hängen die so schlapp runter.

Ist stärken bei Tischwäsche überhaupt noch in ?

Wir hatte im letzten ja auch eine große Feier, habe mir bei einer Freundin Tischwäsche ist 6 meter länge geliehen, die war hart wie ein Brett.

Wenn der Stoff schön weich fließend fällt sieht das für " mich " viel schöner aus. :138:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

cystuskraut

Re: Wäschestärke

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 24. Februar 2009, 18:00

Solche Tischdecken benutze ich seid Jahren schon nicht mehr.
Ich nehm immer solche, die ich nachher wegwerfe bei größeren Feiern.

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Wäschestärke

Beitrag von Oberzicke » Dienstag 24. Februar 2009, 18:30

Och nee, wenn ich schönes Porzelan und eine schöne Deko habe, dann ist mir der gute alte Damast schon lieber als die 1 x Decken.

Allerdings bei Feten und Patys könnte ich mir die Einwegdecken schon vorstellen.
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

cystuskraut

Re: Wäschestärke

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 24. Februar 2009, 19:21

Na, da gibt es schon so schöne Sachen. Auch welche, die wie Damast aussehen. Nee, nie wieder richtige Tischdecken.
Außerdem, wenn ein Tisch schön gedeckt ist, wie meiner zu meinem 60. Geburtstag, da siehst kaum eine Tischdecke.
Also, warum denn eine Tischdecke, die ich bügeln muss ???

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Wäschestärke

Beitrag von Oberzicke » Dienstag 24. Februar 2009, 19:36

Ich habe davon ab ja auch eine gute Fee, die mir die gesamte Tisch und Bettwäsche owie die Oberhemden und meine Blusen bügelt. :132: :123: Unbezahlbar diese Perle.
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

gabu

Re: Wäschestärke

Beitrag von gabu » Dienstag 24. Februar 2009, 19:39

Hallo,

danke für eure Tips und Anregungen :wink:
Habs nu auch mit Sprühstärke gemacht :D :D

Sieht ganz gut aus.
Es ist übrigens nicht für mich privat, sondern für meine Vereinsgaststätte.

Winke Gaby

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Wäschestärke

Beitrag von Oberzicke » Dienstag 24. Februar 2009, 20:16

Na dann viel Spaß beim feiern :cookie: :prost: :cookie:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“