Anzeige

Hundegeruch aus dem Auto

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
Genevie
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 18. April 2003, 20:54
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Genevie » Sonntag 19. April 2009, 17:27

Hallo zusammen,

mein GG und ich heben uns ein neues gebrauchtes Auto zugelegt. Beim Kauf wussten wir bereits das in dem Auto ein Hund sehr häufig mitgenommen
wurde. Jedoch war kein Geruch im Wagen als wir uns den kauften. Jetzt wo einige Tage das Wetter so schlecht war und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch war
kam wohl, aus was weiss ich, dieser schlechte Geruch aus dem Polstern und Teppichen. Heute habe ich mir eine Lauge aus Shampoo und heissem Wasser gemacht und die ganze Kiste samt Polstern gereinigt.
Zwar weiss ich was 5 Jahre eingezogen ist, kann ich nicht mit einer Reinigung herausbekommen aber kennt jemand von euch ein Geheimrezept was mir das Reinigen erleichtern würde??

LG Gene

Benutzeravatar
Azalee
Beiträge: 86
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 21:10
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Azalee » Sonntag 19. April 2009, 18:48

Hallo liebe Genevie,

also, wenn es mein Auto wäre, würde ich es mach tüchtig mit "Oust" lemon einsprühen und kurzzeitig alle Türen und Fenster zumachen. Dann alles auf, so für ne halbe Stunde, und dasselbe nochmal. Danach sollte Euer Auto so gut riechen wie ein neues, denn dann sind die Gerüche von allen :158: :158: :158: wech.

Liebe Grüße,

Azalee :168:
Auch ein guter Dieb kann von einer Katze immer noch etwas lernen (Griech. Sprichwort) :-) :160:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 19. April 2009, 20:39

Gute Idee, Azalee, wär ich so nicht drauf gekommen (weil ich das Zeugs gar nicht kenne :oops: )

Ich hätte es mit Essigwasser auswischen und unbenutztes Kaffeemehl auf den Teppich streuen versucht. (Den Kaffee nachher absaugen und mehrmals erneuern, wenn nötig)
Bisher hat das bei muffigen Schränken oder bei Büchern vom Flohmarkt, die nach Keller dufteten, immer geholfen.

Übrigens, jetzt fällt mir ein: die Vorbesitzer meines Autos waren starke Raucher und hatten einen Vanille-Duftbaum ins Auto gehängt. Absolut kein Rauchgeruch, nicht bei Übergabe und später auch nicht, im Gegenteil ich hatte mich immer gewundert, woher dieser leckere Geruch kam, bis ich dieses Teil bemerkt habe! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Azalee
Beiträge: 86
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 21:10
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Azalee » Sonntag 19. April 2009, 23:09

Ob das mit dem "Oust" hilft, weiß ich auch nicht, aber mir ist eingefallen, daß man es auch noch mit "Febreze" versuchen könnte. Wir haben das mal bei ner Freundin probiert, deren Katze aufs Sofa gepinkelt hat, und das hat bestialisch gestunken. Wir haben das Zeugs aufgesprüht und den Gestank tatsächlich rausbekommen. Und ich denke mal, daß der Hundegestank eher nicht schlimmer sein wird. :mrgreen:

Liebe Grüße,

Azalee :168:
Auch ein guter Dieb kann von einer Katze immer noch etwas lernen (Griech. Sprichwort) :-) :160:

Genevie
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 18. April 2003, 20:54
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Genevie » Montag 20. April 2009, 12:07

Hi zusammen,

danke schonmal für die Antworten :wink3: . Jetzt stellt sich mir die Frage ob die Sprühsachen " Oust, Ferbreeze und so weiter" nur den vorhandenen Geruch überdecken
oder ihn wirklich tilgen?
Hat einer von euch die Erfahrung gemacht? Ansich ist es nicht das Problem eine Flasche zu kaufen, jedoch sind mir die fast 4 Euro zu schade um
dann festzustellen das es nur sporadisch hilft.

LG Gene

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Sternkeks » Montag 20. April 2009, 12:14

Dann nimm doch erstmal was Kaffepulver!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Johanna » Montag 20. April 2009, 12:58

meine Tochter nahm (als sie noch einen Hund hatte) Febreze für die "Liegestätten" des Hundes. Ich persönlich würde es auch erst mal mit Kaffeepulver versuchen.

Genevie
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 18. April 2003, 20:54
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Re: Hundegeruch aus dem Auto

Beitrag von Genevie » Montag 20. April 2009, 15:41

hi zusammen,

ich hatte eh vorgehabt erstmal auf die Essig/Kaffeepulvervariante zu gehen. Es ist für mich irgendwie schon vom Gedanken her
verträglicher als die Chemiekeule.
Warten wir erstmal etwas ab ob sich das Shampoobad der Sitze und Teppiche gelohnt hat und das meine Erkältung abklingt. Im Moment
habe ich nicht die Lust und Laune nach der Arbeit (Nachtschicht) mich noch um den Geruch im Auto zu kümmern.
Eine Woche Ruhe und dann sehen wir weiter ;)

LG Gene

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“