Anzeige

Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
Goldengate
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 12. August 2009, 22:02
Wohnort: Baden Württemberg

Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Goldengate » Mittwoch 30. Dezember 2009, 16:43

Habe ein Rezept für überreife Bananen.
Ganz einfach die Bananen (pro Portion 1 Banane) in Stücke schneiden oder brechen, in ein Mixglas Standmixer geben, 1-2 Kugeln Vanille- oder Schokoladeneis dazu, mit kalter Milch aufgießen, fest quirlen, schmeckt sehr gut, ist zwar nichts weltbewegendes, aber man kann die Bananen so prima verwerten.

Würde mich freuen, wenn ichr auch solche Rezepte weitergeben könnt.

Goldengate
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 12. August 2009, 22:02
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Goldengate » Samstag 2. Januar 2010, 15:02

Quark
Packung im Kühlschrank immer auf den Kopf stellen, dann kommt keine Luft an den Quark.und er
hält fast doppelt solange. Habe ich selbst schon ausprobiert.

grün
Beiträge: 209
Registriert: Donnerstag 24. September 2009, 14:03

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von grün » Samstag 2. Januar 2010, 16:05

Trockenes Brot

Ich wickel es in ein feuchtes Tuch kurz und dann backe ich es wieder bei 100 Grad
auf. Das schmeckt wie frisch. Wenn es allerdings zuuuu trocken ist, gebe ich
es in den Zerhacker (oder wie das Teil heißt) und mach Semmelbrösel. Nichts
weltbewegendes, aber vielleicht eine Anregung für die Ein oder Andere. :)

Goldengate
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 12. August 2009, 22:02
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Goldengate » Montag 4. Januar 2010, 18:20

Danke Grün, das ist auch eine gute Idee zum umsetzen.

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Dienstag 25. Januar 2011, 17:50

Goldengate hat geschrieben:Quark
Packung im Kühlschrank immer auf den Kopf stellen, dann kommt keine Luft an den Quark.und er
hält fast doppelt solange. Habe ich selbst schon ausprobiert.

Das werde ich auch mal ausprobieren!

DANKE für diesen Tipp, gerne mehr davon. :mrgreen:
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 25. Januar 2011, 18:51

Also das mit dem Quark werde ich mal lieber lassen! Die geschlossene Packung auf den Kopf stellen?
Die ist doch eh luftdicht, da kommt keine Luft an den Quark, egal, wie herum man sie stellt/legt!

Und wenn sie offen, bzw. nicht dicht ist, setzt sich doch die Flüssigkeit ab und läuft mir dann durch den Kühlschrank? Nee danke!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Ivi » Dienstag 25. Januar 2011, 21:53

Den selben Gedanken hatte ich auch eben Sternkeks. :lol: Ich packe den Quark in meine geliebten Tupperschüsseln, da hält der auch sehr gut drin. War schon einige Male erstaunt wie lange der Quark hielt.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Mittwoch 26. Januar 2011, 07:31

... bei mir braucht Er ja garnicht soo lange halten, meist eine Woche, den ich verbrauche ihn dann in zwei Tagen im Müsli.
Ab und an vergesse ich ihn auch mal, wenn mein Partner den Kühlschrank (aufräumt), jeder hat seine eigene Ortnung, auch im Kühlschrank. :roll:
Also werde ich den Quark mal umdrehen, bei Marmelade macht man das doch auch, wenn man sie ein kocht.
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Johanna » Mittwoch 26. Januar 2011, 10:57

also bei Marmelade habe ich das NIE gemacht, wenn ich sie einkochte.Warum soll ich denn hinterher einen verschmierten Innendeckel haben? Und haltbar wurde das Zeug sowieso in den Twist-off-Gläsern wenn man die sofort nach dem heissen Einfüllen mit dem Deckel verschloss. Und ganz ehrlich: bei Quark würde ich es auch nicht machen.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 26. Januar 2011, 11:33

@Nicole, "bei Marmelade macht man das auch" ...

Diesen absolut sinnfreien "Supertipp" hat sich mal irgend jemand in den 60gern ausgedacht, und dann geisterte der durch
sämtliche so genannte Frauenzeitschriften.
Ich habe mich wirklich bemüht, den Sinn dahinter zu entdecken -außer, dass man später beim Öffnen der Gläser den Deckel und das Glas
bis zum Rand versaut und bematscht hat - aber es konnte mir NIEMAND einen vernünftigen Grund dafür sagen.
Es kamen die abenteuerlichsten Antworten von den Hausfrauen, - "hab ich mal gelesen / dann entweicht die Luft besser / dadurch entsteht ein Vakuum /die Marmelade dichtet zusätzlich ab..."!- in meinen Augen nur Unsinn, da die drei letzteren "Argumente" physikalisch einfach nicht stimmen!

Physikalisch? Ja, und zwar ist es schlichte Physik, die da wirkt: die heiße Marmelade und die heiße Luft, die darüber ist, zieht sich beim Abkühlen
zusammen, dadurch saugt sich der Schraubdeckel des Glases ganz fest an, und es entsteht ein Unterdruck im Glas. Wenn Deckel und Glasrand sauberst und unbeschädigt sind, ist der Inhalt des Glases nach dem Abkühlen luftdicht abgeschlossen. "Vakuum" würde heißen "vollkommen leer"!!!
Schau doch mal ins Marmeladenregal in irgend einem Geschäft: man sieht die Füllhöhe und der Teil des Glases darüber ist SAUBER!
Firma Zentis und Schwartau, die ich vor Jahren mal angeschrieben und deswegen gefragt habe, haben geantwortet, dass diese "Technik" (Gläser auf den Kopf stellen)
bei ihnen nicht bekannt ist und auch nicht gemacht wird, da sie peinlichst SAUBER arbeiten.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Mittwoch 26. Januar 2011, 19:01

Hm, unser Mutter hat uns gesagt, das sich dann kein Schimmel bilden könnte/würde.
Deshalb haben wir immer alles Kopfüber gestellt.
:roll:
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 27. Januar 2011, 11:01

Nicole, deine Mutter hat es sicher gut gemeint und dran geglaubt, aber es ist nicht logisch. Schimmel bildet sich, wenn
Schimmelpilzsporen an die Marmelade kommen. Dazu muss das Glas aber entweder nicht ganz 100% sauber gewesen sein oder einen undichten Deckel haben.

Wenn man sauber gearbeitet hat und Gläser und Deckel o.k.sind, dann kann sich da kein Schimmel bilden, egal wie herum man das Glas stellt.

Ich hab auch schonmal gehört, dass die heiße Marmelade den Deckel abdichten soll, falls er nicht ganz dicht ist.
Ja, meine Güte, falls das Glas beim umdrehen nicht ausläuft (Schweinerei), dann hat doch durch die Marmelade an der undichten Stelle der Schimmel einen "Eingang", weil Dichtungsmaterial hat immer Verbindung auch zu außen!

Andersrum, wenn du nicht sauber gearbeitet hast und schon beim Füllen Schimmel mit einschleust, dann ist ebenfalls egal, wie herum man das Glas
stellt, der Schimmel ist ja schon drin und entwickelt sich weiter!
Naja, jeder macht es halt wie er es für richtig hält, ich mag für mein Teil halt nicht diese versauten und bematschten Gläser, sondern halte die glatte, glänzende
Marmeldenoberfläche für viel appetitlicher.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Donnerstag 27. Januar 2011, 19:18

... okay, dann brauche ich das mit dem "umdrehen" ja nicht mehr machen, wenn es wieder dazu kommt, lach!
Ich muß gestehen, ich habe erst ein mal seit dem Tot unserer Pfl. Mutter wieder Marmelade eingekocht.
Das ganze Obst, und Gemüse war seit meinem Auszug nicht mehr vorhanden.
Weil ich keinen Gemüse Garten mehr hatte.
Und die Äpfel die ich mir von den Wegesrand gesammelt habe, habe ich mir mit den Tieren (Pferd/ Hund) geteilt, und nicht eingekocht. :mrgreen:
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von Johanna » Freitag 28. Januar 2011, 11:03

OOONicoleOOO76 hat geschrieben:Hm, unser Mutter hat uns gesagt, das sich dann kein Schimmel bilden könnte/würde.
Deshalb haben wir immer alles Kopfüber gestellt.
:roll:
lach unsere Mütter und Großmütter wollten uns auch weismachen, dass man kein Wasser auf Steinobst oder Gurkensalat trinken soll - dass man keine Kirschkerne hinunterschlucken, oder Handtücher bügeln soll und wer weiss was nicht noch alles Nicole :lol: :lol:

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Küchentipps -Haltbatkeit verlängern

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Sonntag 30. Januar 2011, 15:06

jeep, da gebe ich Dir Recht.

Mal ne Frage (ich bin Tee trinkerin) stimmt es, wenn man Salz mit zum Kaffe Pulver gibt, das dann dem Kaffe
die Bitterstoffe genommen werden?
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“