Anzeige

angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Ivi » Montag 10. Oktober 2011, 20:52

Ihr Lieben, ich traue es mich kaum zu sagen, aber ich habe letzte Woche fast meine Küche abgefackelt! :shock: Beim Kochen war ich wohl irgendwie in Gedanken und habe versehentlich anstatt die Herdplatte, auf welcher der Topf mit dem Nudelwasser stand anzumachen, die einzige nicht genutzte Herdplatte angemacht, auf der ich sämtliche (4) Herdabdeckplatten gestapelt hatte. :108: Naja, als ich meinen Fehler bemerkt habe, war die oberste Platte noch einwandfrei, die darunter leicht angebräunt, die darunter schon ziemlich dunkel und die unterste ganz schön schwarz und die Herdplatte hat rot geglüht. Da haben wir dann erstmal den Topf mit dem noch kalten Wasser drauf gestellt und es fing schon fast an zu blubbern. Naja, der Herdplatte ist nichts passiert, aber die Herdabdeckplatten sind hinüber. Ich hab sie dann mal mit in die Spülmaschine gesteckt in der Hoffnung sie werden wieder (etwas) sauber, aber leider nicht. Gibt es eine Möglichkeit die Abdeckplatten zu retten, oder kann ich mir gleich neue besorgen? Achja, die sind übrigens aus Edelstahl oder zumindest Edelstahloptik.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Sternkeks » Montag 10. Oktober 2011, 23:44

Nee, Ivi, tut mir Leid, ich hab da auch keine Idee. Ich glaub nicht, dass du das wieder hinkriegst, mit der Spülmaschine schonmal gar nicht! Oder doch?
Hat es was genützt? Alles, was mir dazu einfällt, wäre Putzstein oder Scheuerpulver, vielleicht geht das Schwarze bzw. bunt Angelaufene damit weg, aber du wirst
in beiden Fällen alles zerkratzen. Essig pur oder Zitrone??? Keine Ahnung! Backofenreiniger? Ceranfeldreiniger? Felgenreiniger??? Es gibt (oder gab mal) Metallputzzeugs für die Eisenplatten von den "Oma-Herden", aber auch das kratzt mechanisch "sauber".
Na ja, versuch halt alles, was dir einfällt, verdorbene Abdeckplatten haste ja schon, kannst nur saubere wieder kriegen. :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Johanna » Dienstag 11. Oktober 2011, 10:42

Ivi ich hab da auch Null Ideen - aber wie Sternkeks schon sagt, versuchen kannst Du alles, die sind ja schon hinüber. Und wenn Du mit irgend etwas Erfolg hast dann freue Dich. Aber ich weiss nicht ob ich mir diese Arbeit machen würde - wenn es nicht ein zu grosses Loch ins Portemonnaie reisst, würde ich mir lieber gleich neue kaufen

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 11. Oktober 2011, 11:55

Ivi, oder lass die Teile doch einfach weg. Wozu sind die eigentlich gut? Mich würden die nur stören!
Bei was Spritzendem leg ich ein Stück Alufolie auf die unbenutzten Herdflächen, das reicht aus. Na ja, ich hab schon lange ein Ceranfeld, aber früher bei den alten Elektroplatten hab ich das auch schon so gemacht, und wenn der Herd nicht benutzt wurde: Deckel zu und gut!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
mary
Beiträge: 667
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 23:28
Wohnort: Niedersachsen

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von mary » Dienstag 11. Oktober 2011, 12:29

Schmeiss sie weg und kauf dir neue!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 11. Oktober 2011, 17:03

Tolle Idee, die Dinger kosten ja "nur" Geld! Das muss man auch übrig haben.
Ich finds gut, wenn Ivi sie retten will, ist ein wenig was gegen die Wegwerf-Gesinnung!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
stella
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 19:43
Wohnort: wo die goetter urlaub machen

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von stella » Dienstag 11. Oktober 2011, 18:32

ich musste jetzt erst mal google fragen was diese dinger sind :lol:
einen rat kann ich dir auch nicht geben,
aber ich frag mich eben auch wozu man diese dinger ueberhaupt braucht? :mrgreen:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 11. Oktober 2011, 18:59

Stella, beim Elektroherd mit einzelnen Platten spritzt es beim Braten auf die unbenutzten Platten,
und wenn man die dann später braucht, stinkt das und tut auch der Oberfläche nicht gut. Abwischen ist nervig
und hilft meist nicht. Deshalb hat sich ein Verkaufsgenie diese Deckel ausgedacht, die man in allen
möglichen Mustern und Materialien teuer kaufen kann.
Beim Ceranfeld kannste die Dinger gar nicht brauchen, weil da alles glatt und flott sauber gewischt ist.
Wie es beim Gasherd ist, keine Ahnung, ich wollte nie einen, weil ich bei anderen Leuten gesehen hab,
dass sie furchtbar schwierig sauber zu kriegen sind mit all den Kurven und Streben und Vertiefungen.

Wie gesagt, ein Stück Alufolie tut denselben Dienst - mehrmals sogar - und kann anschließend zwecks Flugrostverhinderung
als Knäuel in die Spülmaschine.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
stella
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 19:43
Wohnort: wo die goetter urlaub machen

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von stella » Dienstag 11. Oktober 2011, 19:06

mal doof gefragt, dann muss ich nach dem braten eben die abdeckplatten putzen.
ich lass das fett ja auch nicht da drauf, aber wenn ich doch eh putzen muss kann ich
das fett ja auch von der herdplatte wegputzen.
und ja, die gasherde sind schwierig sauber zu kriegen. hab so einen, aber ganz ehrlich ist mir
lieber so, sind unkomplizierter beim kochen, billiger bei der anschaffung und bei der benutzung.

Benutzeravatar
mary
Beiträge: 667
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 23:28
Wohnort: Niedersachsen

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von mary » Dienstag 11. Oktober 2011, 19:15

Sternkeks hat geschrieben:Tolle Idee, die Dinger kosten ja "nur" Geld! Das muss man auch übrig haben.
Ich finds gut, wenn Ivi sie retten will, ist ein wenig was gegen die Wegwerf-Gesinnung!
Wie ich Ivis beitrag entnommen abe, sind die Dinger verbrannt?!

Das nächste mal passt sie eben auf, und muß anschliessend nichts wegwerfen.

Man kann aber auch alles unter die "Wegwerfgesellschaft" anpinnen :x

Um dem makel aus dem Weg zu gehen, müsste man demnach auch alte Nachttöpfe löten, um kein Spülwasser im Klo zu "verschwenden", bei jedem Toilettengang.

P.S. So etwas umweltunfreundliches, wie Alufolie, besitze ich erst gar nicht.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 11. Oktober 2011, 19:54

Die sind durch die Hitze verfärbt und angelaufen! Kann aber auch sein, dass ich was falsch verstanden habe. :111:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 11. Oktober 2011, 19:57

Ivi hat geschrieben:Ihr Lieben, ich traue es mich kaum zu sagen, aber ich habe letzte Woche fast meine Küche abgefackelt!
:lol: :lol:
@ivi, weiß keinen Rat aber mir ging das mal ähnlich.
Kommt eben vor, ist keiner gefeit vor diesen Dingen.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Ivi » Dienstag 11. Oktober 2011, 20:07

@ Sternkeks: Ja, die Dinger sind tatsächlich "nur" angelaufen/verfärbt und ganz leicht verbogen, was aber nicht so schlimm wäre. "Deckel zu und gut" geht leider nicht, da ich keinen Deckel habe. Deshalb habe ích unter anderem die Abdeckplatten, weil es einfach schöner aussieht wenn der Herd nicht benutzt wird.

@stella: Es ist wesentlich einfacher die Abdeckplatten sauber zu machen als die Herdplatten. Da sieht man oft auch nach dem Putzen noch die Fettspritzer, man darf da ja auch nicht mit dem Schwamm schrubben usw. weil die sonst zerkratzen.

Mein nächstes Ziel ist ein Ceranfeld, evtl. Induktionsfeld, und ein Umluft-Backofen! 8)
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
silberfisch
Beiträge: 295
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2006, 23:55
Wohnort: Gießen / Hessen / D

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von silberfisch » Mittwoch 12. Oktober 2011, 15:14

Ja eben.
Also bietet sich ja anmalen an.
Mit einer hitzeresistenten Farbe :)

Küche abfackeln.. och ja.. es hat schon immer auch bei uns zuhause schon gut gerochen *gg*

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: angebrannte Herdabdeckplatten retten?

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 12. Oktober 2011, 16:44

Hehe, silberfisch, gar nicht so dumm, die Idee, im Ernst!
Hätte ich auch selber drauf kommen können: " wenn man den Feind nicht besiegen kann, muss man sich mit ihm verbünden!" :lol:

Klar, in diesem Fall heißt das eben, wenn die Verfärbungen nicht weg zu kriegen sind, dass man sie umfärbt/lackiert/anstreicht/beklebt oder so.
Hitzeresistent müssen sie ja nun nicht mehr sein, da wird Ivi wohl jetzt gut aufpassen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“