Anzeige

Kaffeemaschine... welche?

Tipp's aus Oma's Trickkiste
einemutti
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 27. November 2011, 10:59

Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von einemutti » Montag 5. Dezember 2011, 07:33

Jooodele, da bin ich wieder :klatsch:


Ich habe mir überlegt ab Weihnachten modern zu werden... nun überlege ich mir eine Kaffeemaschine zu kaufen, eine mit Pads, womöglich bis 100 Euro. Allerdings muss sie auch klein sein, weil ich nicht viel Platz habe. Design spielt keine Rolle-sie soll nur ihr Werk tun.

Welche würdet ihr denn empfehlen? Ich meine auch eine für die ich alle möglichen Pads verwenden kann. Ich hatte vor Jahren eine verhundst weil ich die falschen Pads reingesteckt habe, und das darf nicht mehr vorkommen... Frau, eben :(

Freue mich auf euere Antworten,

l.G. Christine :wink2:

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Johanna » Montag 5. Dezember 2011, 07:58

Kaffeemaschine - JA
mit Pads - NEIN

mir schmeckt der Kaffee mit/aus diesen Pads einfach nicht - eine meiner Töchter und auch ein Sohn haben so ein Ding - aber ich ziehe den Kaffee aus der Kaffeemaschine vor.

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Oberzicke » Montag 5. Dezember 2011, 08:27

Ich besitze gar keine, somdern ich brühe noch herkömmlich mit der Handauf.
Ich behaupte sogar das man ( Frau ) den Unterschied schmeckt. :137:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Sternkeks » Montag 5. Dezember 2011, 12:42

Na klar schmeckt man den Unterschied, wobei ich sagen muss, dass mir der von Hand gebrühte nicht (mehr) so
sonderlich gut schmeckt. Aber vielleicht macht diejenige, wo ich den bei Besuchen bekomme, was falsch - kann auch sein.

Mit Tipps für eine Pad-Maschine kann ich leider nicht dienen!
Diese Pads sind mir einfach zu teuer - da kommt das Pfund Kaffee auf ca. 15 Euro - und schmecken tut mir
die Brühe auch nicht besonders.
Vor Allem, wenn ich daran denke, dass man mit vielen Personen an einem gemütlichen Kaffeetisch sitzt und für jede Tasse Kaffee
weglaufen und sie einzeln aufbrühen muss... Mir ist die gute alte Kaffeemaschine in der Küche und eine schöne Kanne auf
dem Tisch wesentlich lieber, ich bin wohl inzwischen bissel altmodisch! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Montag 5. Dezember 2011, 13:47

Johanna hat geschrieben:Kaffeemaschine - JA
mit Pads - NEIN
Ich habe schon ein paar Jahre einen Kaffeeautomaten.
Und damit bin ich super zufrieden.
Kaufe Bohnen und kann auch Pulver nehmen, wie z.B. Koffeinfreien Kaffee.
Incl. der Milchaufschäumer.

Erstens:
schmeckt das ja mit den Pads/Kapseln oder wie die alle heißen überhaupt nicht.
Letztens bei Bekannte dachte ich, ich trinke so einen Instantkaffee. Bähhh, richtig ekelig war das.
Nun ja auch da wird es Qualitätsunterschiede geben.

Zweitens ist das viel zu teuer.

Wollten unseren Sohn mal einen Kaffeautomaten schenken von Tchibo.
Er rechnete sich das mal aus, wie teuer es auf die Dauer wird. Die Anschaffung ist preiswert und dann ?
Auch unser Sohn hat sich eine Kaffeemühle gekauft und malt seine Bohnen selbst, bevor er sich Kaffee im Tassenfilter selbst aufbrüht.
Kaffeemaschine benutzt er nicht mehr.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Johanna » Montag 5. Dezember 2011, 14:11

Also Sternkeks wenn Du dann bissel altmodisch bist, dann bin ich das auch.....für uns zwei brauche ich allerdings keine Kaffeekanne auf dem Tisch - wir trinken jeder nur einen Pott früh morgens - ohne Zucker - und ich zusätzlich mit entrahmter Milch.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Sternkeks » Montag 5. Dezember 2011, 14:23

Ja, sicher, Johanna, trotzdem, ich hab da an Kaffee"kränzchen" am Nachmittag gedacht, gemütliche Runde...

Und für uns zwei setze ich die Glaskanne von der Kaffeemaschine aufs Stövchen, wir trinken jeder zwei Pötte zum
Frühstück/zur Brotzeit. Und da ich auch tagsüber immer meinen Pott dabei habe und Nachschub brauche, ist mir halt die
Kanne lieber. Dieser Einzeltassen-Kaffee ist mir auch viel zu heiß, ich brauche direkt und sofort trinkfreundliche Temperatur! :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

choco
Beiträge: 213
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:20

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von choco » Montag 5. Dezember 2011, 18:23

Wir haben eine Pad-Maschine, weil bei uns daheim nur GöGa Kaffee trinkt - und zwar solche Mengen, dass wir mit einer Packung Pads sicher über 2 Wochen auskommen. Er findet, dass der Kaffee auch nicht groß anders wie aus der Kaffeemaschine schmeckt (und den Kaffee aus dem Instant-Pulver verabscheut er). Die handgebrühte Variante meiner Mutter schmeckt natürlich um einiges besser, aber es lohnt sich einfach nicht eine Kaffeemaschine für 1 -2 Tassen pro Tag anzuwerfen. Die Pad-Maschine ist da einfach praktischer bei einem kleinen Kaffeeverbrauch. Und die 1 Tasse, die ich im Jahr trinke, kann ich mir dann auch spontan kochen, wenn mich die Lust packt.

Und den negativen Aspekt, dass man bei einer netten Kaffeerunde ständig aufstehen muss, finde ich gerade gut: So habe ich mich vor 2 Jahren schön über die langweilige Zeit gerettet, als sich Schwiegereltern zum Weihnachts-Kränzchen eingeladen hatten :100:

choco
Beiträge: 213
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:20

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von choco » Montag 5. Dezember 2011, 18:25

Achso hab noch was vergessen:

Wir kaufen immer die preiswerten Pads vom Aldi Süd. Nach unserer Anschaffung des Geräts hat GöGa viele Sorten getestet und ihm schmeckt diese Sorte am besten. Auch bei ihm Büro sind sie sehr bald auf diese Sorte umgestiegen, als er mal zum Probieren ein paar Pads mitbrachte - denn dort wurde noch Kaffee mit den sehr teuren "Marken"-Pads gekocht. Das ist meiner Meinung nach erst Recht "Geld aus dem Fenster Gewerfe".

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Sternkeks » Montag 5. Dezember 2011, 19:44

Ja klar, Choco, der Discounter Kaffee ich echt nicht der Schlechteste!
ich hab in jungen Jahren aus Geldmangel nur Discounter-Kaffe gekauft (ist jetzt mal egal für welche Art Maschine),
dann, als es finanziell besser ging, habe ich den wesentlich teureren Markenkaffe -alle Marken und deren Sorten!!! - gekauft und
ausprobiert. Das Ende vom Lied war, dass ich zurück zu meinem Aldi-Belgien-Kaffee gekommen bin und das teure Zeugs in homöopatischen
Dosen drunter gemischt habe, damit ichs bloß nicht schmecke. Zum Wegwerfen war es mir zu teuer gewesen, aber pur hat mir davon nichts
geschmeckt, allen voran der Tchibo Magenmild oder so ähnlich. Also eingeschlafene Füße schmecken da wahrscheinlich besser! :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Montag 5. Dezember 2011, 20:06

Also, ich habe auch etliche Kaffeebohnen schon ausprobiert auch den Koffeinfreien.
Es gibt gewaltige Unterschiede und das muss nicht der Preis sein - nein.
z.B. den Jac*bs kaufe ich niemals, das Zeugs mit der vielen Säure drin. Und teuer ist er auch noch.

Koffeinfreier Kaffee genauso, da sagte mal eine Bekannte zu mir: niemals trinkt sie sowas !!!!
Naja,da gibt es ebenfalls gewaltige Unterschiede, man muss nur den richtigen Kaffee für sich selbst kaufen.

einemutti
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 27. November 2011, 10:59

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von einemutti » Montag 5. Dezember 2011, 20:18

Danke an alle :-)

Klar, trinken wir auch viel "normalen" Kaffee, aber Frau will sich auch mal verwöhnen, und ab und zu sich wie im Cafée-Haus fühlen will ich auch :D

Jetzt habe ich erfahren, dass bei der Tassimo der Latte Macchiato wie Spühlwasser schmeckt, zum Glück habe ich keine geholt.

Ich überleg es mir noch.

Tschö, mit ö

Christine

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Ivi » Montag 5. Dezember 2011, 21:12

Um mal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Ich habe zum Geburtstag von meinem Mann eine Dolce Gusto bekommen. Die Kapseln sind zwar auch nicht billig, aber ich trinke die auch nicht jeden Tag und dann meistens Latte Macchiato oder sowas. Die Maschine kann ich bisher nur empfehlen.

Für Besuch kochen wir mit der normalen Kaffeemaschine Kaffee und mein Mann trinkt sonst immer Instand-Kaffee. Bäh, widerliches Zeug! :lol:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Montag 5. Dezember 2011, 23:17

Also,
mein Kaffeeautomat ist ein Gebrauchsgegenstand. :mrgreen: :mrgreen:
Der wird nicht nur an gewissen Tagen rausgeholt.
Er wird gebraucht und das jeden Tag. :D Auch bei Besuch !!! Wozu habe ich ihn sonst ?
So ein teures Ding steht doch nicht im Schrank und wird 2x/Jahr rausgeholt und dann habe ich den Salat. :wink: Dann geht es nicht mehr.


Ansonsten @eineMutti, musste ganz einfach mal Testberichte und Meinungen lesen, wie ich gerade über Gesichtscreme.

einemutti
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 27. November 2011, 10:59

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von einemutti » Dienstag 6. Dezember 2011, 07:33

Ivi hat geschrieben:Um mal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Ich habe zum Geburtstag von meinem Mann eine Dolce Gusto bekommen. Die Kapseln sind zwar auch nicht billig, aber ich trinke die auch nicht jeden Tag und dann meistens Latte Macchiato oder sowas. Die Maschine kann ich bisher nur empfehlen.

Für Besuch kochen wir mit der normalen Kaffeemaschine Kaffee und mein Mann trinkt sonst immer Instand-Kaffee. Bäh, widerliches Zeug! :lol:

auf den Punkt gebracht, danke. DIE schau ich mir an :laola:

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“