Anzeige

Kaffeemaschine... welche?

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Ivi » Dienstag 6. Dezember 2011, 20:08

Schön, dass ich helfen konnte! :D
Vor dem Wunder steht der Glaube!

einemutti
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 27. November 2011, 10:59

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von einemutti » Mittwoch 7. Dezember 2011, 07:11

Ivi hat geschrieben:Schön, dass ich helfen konnte! :D
Klar^^

Du hast mir halt aus der Seele gesprochen. Es geht halt nicht um jeden Tag sondern ab und zu... Verwöhnung braucht FRAU auch :oops: :twisted:

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Ivi » Mittwoch 7. Dezember 2011, 23:13

So siehts aus, eineMutti! Und falls du dich für die Maschine entscheidest, möchte ich dir ganz dringend den Latte Macchiato Vanille ans Herz legen. Einfach legga! *träum*
(Riech mal an der Milch, wenn die ins Glas läuft.)
Vor dem Wunder steht der Glaube!

einemutti
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 27. November 2011, 10:59

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von einemutti » Donnerstag 8. Dezember 2011, 08:34

Kaffee mit Vanille trinke ich für mein Leben gerne. Ich mache gerne Vanillezucker rein anstatt normalen :wink:

@cystuskraut: das stimmt wohl. Jakööbkles Kaffee trinken wir auch aus demselben Grund nicht. Da sind mir die Sorten von Tchibo viel lieber.

Mir geht es jetzt nur noch, dass ich nicht die falschen pads kaufe. Aber das werde ich wohl auch lernen.

Danke nochmals euch allen :-)

einemutti
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 27. November 2011, 10:59

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von einemutti » Freitag 9. Dezember 2011, 09:59

ICH HAB SE!!!!!

Männe und Kindi haben sie mir als Weihnachtsgeschenk gekauft!!!

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Ivi » Freitag 9. Dezember 2011, 19:54

Na dann Prost! :129:

Ein kleiner Tipp: Es kann passieren, dass nach einigen Malen benutzen für Getränke mit Milchschaum, es nur noch tröpfelt. Dann nimm dir mal eine gaaanz dünne Nadel und stech damit mal in das Metallröhrchen, wo das Gesöff raus kommt, dann gehts wieder. Keine Angst, haben die mir an der Hotline so gesagt! :lol:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Freitag 9. Dezember 2011, 22:58

wieso ?
Kann man das nicht abmachen und richtig säubern @ivi ?

Also, ich kann das bei mir. Muss ich sogar, weil Milch wie Kleister ist.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Sternkeks » Samstag 10. Dezember 2011, 00:46

Bähh, und Milch säuert doch auch nach nem Tag oder so, da wär ich aber fies drauf!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Samstag 10. Dezember 2011, 01:44

Ja eben @sternkeks, das muss man alles abschrauben können.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Ivi » Samstag 10. Dezember 2011, 19:45

Nein, diesen Teil kann man nicht abmachen soweit ich weiß (schau ich mir aber noch mal genau an). Komischerweise muffelt da aber nichts. Man kann ja auch nach dem Benutzen einfach noch nen Schluck heißes Wasser durchlaufen lassen, so werden eventuelle Reste ausgespült.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 11. Dezember 2011, 01:00

@ivi, das reicht auf keinen Fall.
Bis es nicht mehr geht, denk an meine Worte.
Ich mache es jeden Tag ab und lege es in Spüliwasser. Laß natürlich Wasser erst durchlaufen und trotzdem muss ich es nach einer gewissen Zeit völlig auseinander nehmen und mit einem Pfeifenreiniger alles säubern. Ich habe sogar spezielles Reinigungsmittel, als ob man den Wassertopf säubern möchte.
Somit pflegt man seine Maschine, man popelt nicht mit der Nadel :lol: :lol:

Also ich nehme meinen Aufschäumer ab und kann in völlig auseinander nehmen.
Dann muss ich noch am Auslauf, wo der Aufschäumer angeschraubt wird, das auch noch abschrauben.
Ich mein jetzt aber nicht den Auslauf vom Kaffee.

Vielleicht schaust Du mal ganz einfach auf der I-Net-Seite von der Firma, wie ich es immer mache.
Da gibt es (bei mir) eine Communityseite wo es Tips und Tricks gibt.

Benutzeravatar
Vero
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Vero » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:00

hab seit gestern auch einen neuen Kaffee-/Cappuccino-Vollautomaten, welcher sich auf Knopfdruck selbst reinigen soll.
DeLonghi ESAM5400, zum Schäppchenpreis von 500 € ?
Ich hoffe, der reinigt sich auch selbst :lol:
Auf jeden Fall kann man ihn ganz auseinander nehmen und jedes Teil auch einzeln spülen/reinigen.
Wir trinken aber selten Cappuccino, also erledigt sich das Milchaufschäumen :wink:
Herzliche Grüße, Vero

cystuskraut

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:40

@vero, das "selbst-reinigen" hab ich auch :lol: :lol: :lol: :lol:
Trotzdem musste da was rein machen, nur durch Wasser wird nüscht sauber :lol: :lol: :lol:
Erstens: der Kaffee klebt ansich, siehst ja schon an der Tasse.
Zweitens: Milch klebt wie Klebstoff (auch wenn Du kein Cappu trinkst)
Drittens: muss man das schon (bei mir jedenfalls) mit Tabletten o.ä. säubern wegen dem Kalkgehalt des Wassers.

Meine Maschine war ein wenig teurer wie 500,- € liebe @vero, alle diese Maschinen haben diese Art von Vorrichtung und zeigen Dir an, was und wann sie gereinigt werden möchte. :D Jedenfalls gute Kaffeeautomaten !

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Ivi » Sonntag 11. Dezember 2011, 20:06

Die Dolce Gusto hat keinen extra Milchaufschäumer, es gibt nur einen Auslauf wo alles raus kommt was man zubereitet.

Und damit jetzt keiner denkt, dass ich voll die Pottsau bin oder so :lol: habe ich eben extra noch mal nachgeschaut: besagtes Teil ist nicht abnehmbar. Zusätzlich habe ich auch noch mal in die Gebrauchsanleitung gesehen und dort steht absolut nichts davon, dass man das Ding abnehmen und irgendwie reinigen muss.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Kaffeemaschine... welche?

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 11. Dezember 2011, 23:57

Hihihi, Ivi, du und Pottsau? Nie im Leben!
Und wenn du mit dem Teil zufrieden bist, ist doch wirklich alles in Ordnung! :P
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“