Bratpfannen

 

Tipp's aus Oma's Trickkiste
gerhild
Beiträge: 1572
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 13:25

Ach Johanna, das habe ich hier gefunden:

h*tps://www.test.de/Kochtoepfe-Alle-kochen-nur- ... 1-2074601/

Na wenn ich das ganze Set kaufen soll, weil eine Mitarbeiterin zu mir kommt, dann wäre das natürlich der Schuss nach hinten hinaus.
Wegen einem Pfännli kommt da auch keiner und man bekommt auch keine Pfanne.

Hier im Link wird aber auch noch eine andere Firma genannt, darum kümmere ich mich jetzt mal. So eine Pfanne von AMC kostet so um die 230.- Fr. das ist happig für die Jährchen, die mir vielleicht noch bleiben. Wenn ich mal in die Urne steige wird eh alles entsorgt, wer will sich mit dem alten Zeug belasten zumal unsere Nichten ihren eigenen Haushalt haben.

Wir sahen es bei meiner Mutter, selbst die schönen Sammeltassen musste ich bei uns in den Sperrmüll geben, zum Glück fuhr grad ein Auto vor und dem habe ich alle Tassen geschenkt. Wir haben einfach keinen Platz mehr für noch weiteres Geschirr oder andere Sachen.

Dann so eine teure Pfanne, ne, es soll schon im Rahmen sein. So um die 60.- Fr. oder max. 100.- Fr. würde ich zahlen, aber mehr nicht. :D

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 20. September 2017, 15:40

Meine 20 € - Pfanne hält sich bis jetzt gut. Ich hab sie fast täglich im Einsatz. Der Boden ist und bleibt gerade, nichts klebt oder brennt an, und mit einem feuchten Lappen ausgewischt ist sie gleich wieder sauber!
Bisher genutzt für: Speck und Zwiebeln anbraten für den Zwiebelkuchen, Leberkäse, Bratwurst, Bratkartoffeln, Reis-gemüsepfanne, Kaiserschmarrn, Spiegel- und Rühreier, Mandeln und Kerne anrösten.
Ich bin zufrieden, mal sehen wie lange! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1572
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 16:54

Hast Du darin also noch keinen Braten auf volles Rohr angebraten Keksli? Daran zeigt sich, ob die Pfanne das auch nach 10x noch gerade liegend übersteht. :D

Bei Zwiebeln, Bratwurst, Bratkartoffeln usw. muss man doch nicht die volle Hitze einstellen. :?:
Jedenfalls drücke ich Dir die Daumen, dass sie noch lange so gut steht und nie wackelt. :D

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Bratpfannen

Beitrag von Johanna » Mittwoch 20. September 2017, 17:43

Tja Gerhild - ich hab die Pfanne mit Deckel für 139,--€ gefunden.....
schau mal hier:
h++p://www.ebay.de/itm/AMC-Stielpfanne-Pfanne- ... rmvSB=true

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 20. September 2017, 17:57

Nööö, gerhild, ich werd mir meine Herdplatte doch nicht mit Braten oder sowas einsauen! Solche Sachen kommen bei mir in den geschlossenen Römertopf und in den Ofen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1572
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 19:17

Ich hab auch einige gebrauchte bei ebay gesehen Johanna, aber ich kaufe nicht bei ebay oder amazon denn die wollen die Zahlung via Peypal und das kommt für mich nicht in Frage.
Ich veräussere weder unsere Bankdaten noch unsere Adresse oder auch andere Daten, nur die Familie kennt einige.

Wenn ich im Internet was kaufe dann über meine GMX Adresse ansonsten geht nix. Sollte ich viel Werbemails dorthin bekommen, lösche ich die GMX Adresse und eröffne eine Neue, so hab ich Ruhe.

Diese Schulter - Ufer Pfannen sind auch sehr schön, ich hab denen geschrieben, ob sie auch erhitzt voll auf dem Kochfeld stehen oder wackeln - auf die Antwort warte ich noch. So eine für ca. 70.- Fr. genügt mir. :D

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Ivi » Mittwoch 20. September 2017, 19:58

Dann schau die doch mal die Tefal-Pfannen an, die sind super und nicht so teuer. WMF ist auch gut, aber ich weiß nicht ob die auch beschichtete haben.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

gerhild
Beiträge: 1572
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 20. September 2017, 20:40

Danke Ivi, die hatte Jomo auch empfohlen, das scheinen recht gute Pfannen zu sein. Ich muss vorher nur anfragen, ob sie auch bei grosser Hitze flach auf der Herdplatte stehen denn wenn auch die wackeln, kaufe ich sie nicht.

Keksli - ja, einen Römertopf hatten wir auch einmal. Ich hab manchen Braten darin gegart. Nur bei Poulet war die Haut immer so schlabberich, da stelle ich es lieber in den Backofen. da wird es knuspriger. Heute habe ich einen schweren Eisentopf emailliert, den nehmen wir heute zum Braten, also für diverse Braten. :D

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Ivi » Mittwoch 20. September 2017, 20:53

Was hast du denn für einen Herd? Ich habe einen Induktionsherd, da wackelt nichts. :wink: Ich denke bei einem normalen Ceranfeld auch nicht. Wie das bei offenem Gasherd ist weiß ich nicht.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
katty550
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:23

Re: Bratpfannen

Beitrag von katty550 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 00:44

Ich finde die Gasherde immer noch mit am besten.
Die sauberste Energie ist es allemal.

gerhild
Beiträge: 1572
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 4. Oktober 2017, 11:34

Wir haben jetzt eine WMF Pfanne gekauft, bisher gehts gut, aber wir benutzen sie ja auch erst 1x. :D

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“