Anzeige

Die 33 besten Haushaltstips

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
pegasusgirl

Die 33 besten Haushaltstips

Beitrag von pegasusgirl » Montag 28. März 2005, 16:55

:D :D :D :D






Ende des Monats – Ebbe in der Haushaltskasse. Das muß nicht sein. Mit ein paar kleinen Tricks können Sie im Haushalt echtes Geld sparen.
Beispiel: Alte Sonnenmilch bietet keinen UV-Schutz mehr für Ihre Haut. Aber für Ihre Möbel kann sie noch Wunder wirken. Einfach wie Möbelpolitur verwenden.

Auch ausgefranste Schnürsenkel müssen nicht gleich in den Müll wandern. Tauchen Sie die Enden einfach in farblosen Nagellack – trocknen, fertig! Aus Latschen werden wieder Schuhe...

1. Schneeränder
Häßliche Schneeränder an den teuren Lederschuhen lassen sich mit einer halbierten Zwiebel ganz einfach abreiben. Spart teure Mittelchen oder gar neue Schuhe!

2. Fensterputzen
Nehmen Sie zum Fensterputzen Essigreiniger. Der wirkt Wunder – die Scheiben werden blank und streifenfrei. Mit Zeitungspapier trocken reiben. Hartnäckigen Fliegendreck können Sie mit kalten schwarzen Teebeuteln abrubbeln.

3. Badreinigung
Waschbecken und Badewanne strahlen in neuem Glanz, wenn Sie zum Putzen eine Mischung aus Essig und Salz verwenden. Auch den verkalkten Duschkopf einfach über Nacht in heißes Essigwasser legen. Am nächsten Morgen ist er blitzblank.

4. Verfärbte Wäsche
Die weißen Socken und das Hemd sind bei der letzten Wäsche rosa verfärbt? Kein Problem: So lange in frische Milch legen, bis sie sauer wird. Dann die Wäsche mit Wasser gründlich ausspülen.

5. Gardinen
Gardinen nehmen übers Jahr einen gelblichen Farbton an. Fügen Sie eine Tasse Salz zum Waschpulver hinzu. Das Ergebnis ist strahlend weiß. Auch gut: Statt Salz zwei Päckchen Backpulver verwenden.

6. Käse
Käse bleibt im Kühlschrank länger frisch, wenn man eine Nudel dazulegt.

7. Schmutzige Hemdkragen
Kragenspeck vor dem Waschen mit Geschirrspülmittel einreiben. Das spart die Vorwäsche und wirkt genauso gut.

8. Laminat
Laminatboden mit alten Nylonstrümpfen putzen. Einfach über einen Schrubber ziehen und damit wischen. Der Staub haftet daran und man spart teure Spezialtücher.

9. Felgen
Felgenreiniger fürs Auto ist teuer. Genauso gut tut es auch Backofenreiniger. Einfach reichlich damit einsprühen, einwirken lassen und mit Wasser abspülen.

10. Brandlöcher
Brandlöcher im Teppich kann man mit Flüssigkleber reparieren. Etwas Kleber in das Loch tropfen, einige Teppichflusen abzupfen und vorsichtig in das Loch kleben. Keiner wird den Schummel bemerken!

11. Kerzen
Kerzen brennen länger, wenn man sie vorher einfrostet. Je länger, desto besser. Teelichter erreichen fast die doppelte Brenndauer, Stabkerzen das Dreifache der üblichen Zeit.

12. Wolle
Pullover, Socken, Strickjacken aus Wolle werden wieder kuschelig, wenn Sie statt teurem Weichspüler etwas Glycerin ins Spülwasser geben (aus der Apotheke, 100ml etwa 2 Euro).

13. Alte Sonnenmilch
Sonnenschutzcreme, bei der das Verfallsdatum abgelaufen ist, läßt sich prima als Möbelpolitur verwenden.

14. Keimende Zwiebeln
Zwiebeln, die schon Keime treiben, in einen Blumentopf pflanzen und ans Küchenfenster stellen. Die jungen Triebe können Sie wie Schnittlauch verwenden.

15. Leere Verpackungen
Leere Dosen von Margarine, Butter oder Feinkostsalaten zum Einfrieren von Speisen verwenden. Das spart Gefrierbeutel und die Reste vom letzten Essen bleiben auch genießbar.

16. Einkaufszettel
Der gute alte Einkaufszettel dient nicht nur als Gedächtnisstütze sondern hilft auch beim Sparen. Wenn man nur das kauft, was man braucht...

17. Gemüse
Fast verwelktes Gemüse und Kräuter (Sellerie, Möhren, Petersilie) können Sie würfeln und einfrieren. Bei Bedarf haben Sie immer Suppengrün parat.

18. Getränke
Angefangene Limo- und Sprudelflaschen gut zuschrauben und kopfüber aufbewahren. So kann die Kohlensäure nicht entweichen und die Getränke schmecken länger.

19. Wasserkocher
Bringes Sie Wasser im Wasserkocher zum Sieden statt auf dem Herd. Spart 50 Prozent Strom

20. Nagellack
Nagellack, der im Kühlschrank aufbewahrt wird, bleibt länger erhalten.

21. Seifenreste
Statt teurer WC-Steine: Einfach die Seifenreste in die Halterung packen.

22. Schnürsenkel
Ausgefranste Schnürsenkel mit den Enden in Nagellack tauchen und trocknen lassen – wie neu!

23. Gemüse im Kühlschrank
Eine Lage Küchenpapier im Gemüsefach Ihres Kühlschranks saugt die Feuchtigkeit auf und verhindert so schnelles Schimmeln.

24. Reis
Zuviel Reis gekocht? Die Reste in einem Gefrierbeutel packen und in den Kühlschrank legen. Zum Erwärmen einfach den Beutel fünf Minuten in kochendes Wasser geben.

25. Vanillezucker
Statt Vanillezucker zu kaufen, geben Sie eine Vanilleschote in ein Schraubglas. Mit Zucker auffüllen und ein paar Tage stehen lassen. Das können Sie mit der gleichen Schote mehrmals wiederholen.

26. Filzstifte
Super-Tip bei eingetrockneten Filzstiften: Entfernen Sie die hintere Verschlußkappe und geben Sie einige Tropfen Essig in den Stift. Verschließen, ein paar Stunden warten und der Stift malt wie neu.

27. Bananen
Lagern Sie Bananen niemals zusammen mit anderem Obst. Sie sondern ein Gas ab, das andere Früchte schneller faulen läßt.

28. Sekt
Abgestandener Sekt in der Flasche prickelt wieder, wenn Sie eine Rosine hineingeben.

29. Gemüsewasser
Das abgekochte Wasser von Eiern oder Gemüse nicht wegschütten! Es enthält Mineralstoffe, über die sich Ihre Pflanzen freuen. Spart den Dünger, funktioniert aber nur, wenn das Wasser ungesalzen ist.

30. Alter Schirm
So peppen Sie Ihren alten Regenschirm wieder auf: Verleihen Sie ihm mit einer Portion Haarspray eine neue Imprägnierung.

31. Nagelfeile
Auf eine stumpfe Nagelfeile einfach einen Tesa-Streifen kleben, andrücken und abziehen. Das entfernt den Nagelstaub und spart die Neuanschaffung.

32. Backen
Backofen vorheizen: Vergessen Sie's! Moderne Geräte kommen schnell auf die gewünschte Temperatur.

33. Waschen
Und noch ein Energiespartip: Für Handtücher und Bettwäsche reicht meist auch der 40-Grad-Waschgang. :134: :135: :132: :136: :137:

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“