Anzeige

Federkopfkissen ~waschen?~

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
bluenight

Federkopfkissen ~waschen?~

Beitrag von bluenight » Sonntag 16. Juli 2006, 13:17

Hi,

hab ja schonmal geschrieben das ich es nicht so mit dem Haushalt habe :?

Heute habe ich mal wieder die Betten abgezogen und mich gefragt ob man Feder Kopfkissen eigentlich waschen kann, ohne die in die Reinigung bringen zu müssen.

Vielleicht bei Feinwäsche ohne Waschmittel und Weichspüler und danach zum trocknen in den Trockner??

Was meint ihr?

Maggi

Beitrag von Maggi » Sonntag 16. Juli 2006, 14:42

Also ich wasch meine Federkissen und auch meine Daunendecke regelmäßig. Bei 60°, damit sich das auch lohnt, so in Hinsicht auf Bakterien und so. Danach in den Trockner, wunderbar flauschig und dick.
Also, ohne Trockner, pappen die zusammen und da es sehr lange dauert bis alles trocken wird, können leicht Schimmelsporen auftreten, von daher würde ich Dir Trockner raten.
Weichspüler eher nicht, ich benutz neuerdings Essig, wird alles sehr weich und die Fasern verstopfen nicht.

Elfenwald

Beitrag von Elfenwald » Sonntag 16. Juli 2006, 15:33

Ich wasche meine Federkopfkissen auch ganz gerne mal durch. Bei 30° im normalen Waschgang und gut schleudern lassen. Anschließend am Besten in den Trockner damit. Wenn du drei Tennisbälle mit in den Trockner gibst, lockern die Federn gut auf und das Kissen wird wieder richtig schön bauschig.
Nur den Weichspüler darfst du nicht verwenden. Er legt sich wie ein Film um die Federn und verklebt sie.
Wünsche dir viel Erfolg bei der Bettenreinigungsaktion.

Donna

Beitrag von Donna » Sonntag 16. Juli 2006, 17:42

das muss ich mal ausprobieren - hab zwar keinen trockner, aber bei der derzeitigen wärme wird es bestimmt auch so klappen :wink3:

Maggi

Beitrag von Maggi » Sonntag 16. Juli 2006, 18:13

Donna, also, ganz ehrlich, es geht nicht so um die Wärme an sich, sondern das die Federn im Trockner durch das Gebläse ständig bewegt und so quasi während des ganzen Trockenvorgangs "geschüttelt" wird.

Glaubs mir, ich hab das auch mal ohne Trockner gemacht, das wird arg klumpig und Du hast danach Mühe das alles wieder auseinander zu friemeln. Also, das war jedenfalls meine Erfahrung.

Mondfrau

Beitrag von Mondfrau » Montag 17. Juli 2006, 08:10

Es gibt eine Möglichkeit ohne Trockner.
An der Luft,nicht in der Sonne, trocknen lassen, dann eine kleine Öffnung auftrennen und mit kalten Gebläse vom Föhn die Federn auflockern.

mariposa

Beitrag von mariposa » Montag 17. Juli 2006, 14:37

Fürs Federbetten waschen Haarshampoo verwenden, habe ich mal gelesen und auch schon ausprobiert, aber nicht so viel nehmen, dass schäumt ziemlich. Ich habe meine Federkissen auch schon draußen getrocknet. Auf einen Flügeltrokcner gelegt, voll in die Sonne und ca. alle 1/2 Std. aufgeschüttelt und gewendet. Ging super und war auch flauschig.
Heute habe ich ein Kissen mit solchen komischen Schaumgummuflocken gewaschen. Nun muss ich sehen, wie die Flocken trocken werden. Das klappt nicht so gut wie mit den federn

gerhild

Beitrag von gerhild » Freitag 21. Juli 2006, 21:45

Also ich hab gerade gestern wieder ein Kopfkissen ganz normal in der Maschine gewaschen - Federkopfkissen versteht sich.

Danach kommt es in den Wäschetrockner bis die Maschine von selbst ausstellt also alles was drinnen ist wirklich trocken ist und fertig .

Herrlich luftig und sauber also bei mir klappts problemlos. Ich wasche alle meine Kissen in der Maschine bisher sind mir nich nicht alle Federn ins Gesicht geflogen, alles hübsch im Inlett geblieben.

Versuchs doch mal bluenight aber bei abnehmenden Mond und an einem Wärme- oder Blütentag wie jetzt z.B. dem Waagetag.

Löwetag wäre ab Dienstag 25. Juli - Donnerstag 27. Juli um 13.36 Uhr.

Nicht nur die Haare sollten da geschnitten werden, auch so was wie Kopfkissen trocknen schneller und werden schön luftig.

Grüssli von Gerhild

bluenight

Beitrag von bluenight » Freitag 21. Juli 2006, 22:09

Aha Termin notiert...

werde dann bescheid geben wie es geklappt hat.

Nur welches Programm wähle ich beim Trockner?

Bügeltrocken
Schranktrocken
Schranktrocken Extra? <---ich glaub ich würde diese nehmen.

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“