Anzeige

Hilfe Motten

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
Nati

Hilfe Motten

Beitrag von Nati » Mittwoch 6. Februar 2008, 18:34

Hallo ich brauche mal eure Hilfe...
meine Mutter hat im Schlafzimmer Motten und wir bekommen die nicht weg...
die sind nicht nur im Schrank die fliegen da im Schlafzimmer rum...

Wie wird man die wieder los?????

Wäre nett, wenn ihr mir helfen könnt... Danke im Vorraus...

LG Nati

cystuskraut

Beitrag von cystuskraut » Mittwoch 6. Februar 2008, 23:47

Na, da hat sie sich ja was eingefangen. Da helfen nur Mottenfallen. Jetzt gibt es die ja für moderate Preise so zu kaufen. Ich hatte die selbst mal und wurde sie ewig nicht los. Habe damals auch alles mögliche angestellt. Und wenn Du den befallenen Schrank behandelst und was man da so macht, gehen sie woanders hin.
Motten gehen nur an Naturprodukte, die musst aussortieren und nachsehen. Ja und die Mottenfallen aufstellen. Es fliegen nur die Männchen rum und die sollen sich auch in den Fallen verfangen. Die Weibchen sterben dann ab, wenn sie nicht mehr befruchtet werden können.

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1109
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Biki » Donnerstag 7. Februar 2008, 08:53

Am besten auch die Ursache entfernen. Ich hatte mal einen verseuchten Blumenkübel und ständig kleine Motten im Wohnzimmer.
Blumenkübel raus
Hydrogranulat entsorgt
Motten weg
Biki

Nati

Danke

Beitrag von Nati » Donnerstag 7. Februar 2008, 12:28

Ich danke euch für eure Hilfe ich werdes ihr sagen...

Danke Biki aber im Schlafzimmer stehen nur unechte Blumen also ohne Hydro die haben wir uns schon angesehen da war nix aber ich denke die Fensterbank ist auch etwas hell für die oder?!

LG Nati

cystuskraut

Beitrag von cystuskraut » Donnerstag 7. Februar 2008, 12:41

Du, die sitzen manchmal auch dort. Zwar nicht in Schaaren aber mal eine dort und so. Man muss die Augenoffen halten. Denn so junges Tier ist klein. Und dann musst sie noch kriegen.
Seid damals bin ich auf solches Getier geeicht. Schwirrt irgendwas um mich rum, bin ich wachsam. Auch, wenn ich bei Leuten zu Besuch bin. Möchte mir die nicht nach Hause nehmen. Ich habe jetzt vor allen Fenstern, die ich aufmache, solche Fliegengitter. Seiddem bin ich befreit.

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“