fressen

 

Urlaub mit Tier, nützliche Adressen ...
Antworten
Benutzeravatar
kivi
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 21:58

fressen

Beitrag von kivi » Dienstag 19. August 2003, 14:35

hi freunde, habe kleines problem--mein hund erbricht sich im abstand von ein paar wochen, dass ein hund sich den hals freimacht nach grasfressen ist mir bekannt, aber ich habe die vermutung , dass es vom futter kommt, wir kaufen trockenfutter und immer wenn der sack sich dem ende zuneigt, meine ich kommen diese kotzatacken---hat einer ähnliche erfahrungen ????

gruss kivi
seit nett aufeinander :)
joe

Beitrag von joe » Mittwoch 20. August 2003, 03:24

hi kivi,

es faellt auf, dass es immer passiert wenn das Futter zu ende geht.
Hab mit jemanden darueber gesprochen. Bei Ihm was es wirkich das Futter. Er hat das Futter mal genauer untersucht und hat festgestell, dass im Futter am Ende kleine Maden drin waren. Aber wie die da hin kammen ka. Vielleicht falsche Lagerung oder sie waren schon vorher drin. Wenn du neues Futter gekauft hast untersuch es mal auf irgendwelche Schaedlinge.
Vielleicht ist es ja bei dir auch so.


gruss joe :)
jojo

Beitrag von jojo » Mittwoch 20. August 2003, 08:42

hi kivi,
beim hundefutter hatte ich das noch nie, aber bei vogelfutter habe ich das auch schon öfter erlebt, ich kaufe jetzt nur noch kleinere mengen. speziell bei lose gekauftem futter war das der fall, da man ja wie bei dem verpackten kein verfalldatum kontrollieren kann.

ich hatte mich erkundigt und man sagte mir, dass im futter schon eier vorhanden waren und durch die längere lagerung bekommt man das ergebnis.

da fällt mir aber nochwas ein, du sagtest trockenfutter, darin sind doch auch flocken und wenn du z.b. haferflocken lange liegen lässt, fängt es ja darin auch an zu krabbeln. ich kenne leider den zusammenhang nicht, aber meine tochter hatte mal einen hamster, den sie mit mehlwürmern gefüttert hat und die hat sie gezüchtet, indem sie einfach eine dose mit mehl und haferflocken stehenließ, die würmer bildeten sich von allein.

haben wir vielleicht biologen unter uns, die uns den zusammenhang erklären können?

gruß
jojo
Genevie
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 18. April 2003, 20:54
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Genevie » Mittwoch 20. August 2003, 13:50

wie kommen die kleinen raupen in das futter

ganz einfach:

durch falsche lageund bein abfüller oder zuhause

es muss mur mal eine fliege an das futter kommen und schon hast du keime und bakterien an dem futter und durch das rütteln an den säcken verteilt es sich durch den ganzen sackdenn das grobe geht nach oben und das feine fällt nach unten und schon ist es soweit bis du am ende bist vergeht eine ganze zeit und die bakterien haben zeit zum arbeiten und es können sich larfen bilden wo nachher motten draus enstehen.

ich würde dir raten kleinere mengen zu kaufen oder loses futter zu kaufen das habe ich immer mit dem wellensittich futter gemacht ihr habt doch auch bestimmt einen fressnapf oder dort kannst du immer kleine mengen kaufen ist zwar arbeitsaufwendiger aber es lohnt sich

mfg Genevie
jojo

Beitrag von jojo » Mittwoch 20. August 2003, 14:31

ok, jeder, wie er denkt, aber ich kaufe kein loses futter mehr, weil es mir ja gerade bei dem losen wellensittichfutter passiert ist, wie ich oben schon geschrieben hab.

und genau dabei passiert doch auch das, was genevie sagt, das futter liegt doch offen beim händler und wieviel fliegen sitzen dort pro tag dran? möchte ich wohl lieber nicht wissen *bäääähhh*

gruß jojo
Katarina

Beitrag von Katarina » Mittwoch 14. Januar 2004, 17:38

Hallo Kivi,

habt ihr das Futter mal untersuchen lassen?
Würde mich schon mal interessieren, da wir hin und wieder das gleiche Problem haben.

Viele Grüße
Katarina
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“