Anzeige

Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

... einfach und praktikabel für jeden!
Benutzeravatar
Alexandra
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 10:50
Wohnort: 41468 Neuss

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Alexandra » Freitag 11. Dezember 2009, 08:37

Nighti, ich verstehe Deinen Mann :mrgreen: :mrgreen:
Ich esse auch keinen Fisch. Ausser Karfreitag.....da muss man ja. Schon allein um den Kindern Traditionen zu zeigen. :oops: :oops:
Liebe Grüße
Alex(andra)

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Johanna » Freitag 11. Dezember 2009, 10:20

Alextitz hat geschrieben: Ich esse auch keinen Fisch. Ausser Karfreitag.....da muss man ja.
wieso muss man da Fisch essen? Es gibt doch genug Ausweichmöglichkeiten

Aurera
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2002, 18:23
Wohnort: under your bed....
Kontaktdaten:

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Aurera » Freitag 11. Dezember 2009, 10:44

ich hab auch keine skrupel auf karfreitag fleisch zu essen....
HYVAAA!!!
What did you say???
HYVÄÄÄ!!!!

:mrgreen:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4441
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Sternkeks » Freitag 11. Dezember 2009, 11:25

Aurera hat geschrieben:ich hab auch keine skrupel auf karfreitag fleisch zu essen....
*grins* warum auch? Wenn mir danach ist, dann ess ichs eben, Karfreitag hin oder her!

Vor Urzeiten demonstrierten die Kirchenfürsten ihre Macht über ihre "Schäflein" mit solchen willkürlichen
Unsinnsgeboten - nur, um sich selber keineswegs daran zu halten :evil:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Johanna » Freitag 11. Dezember 2009, 17:03

Genau, da wurde Wasser gepredigt und selbst Wein gesoffen...... :lol:

suserl
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 06:31
Wohnort: Bayern

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von suserl » Freitag 11. Dezember 2009, 18:00

ich esse Fisch für mein Leben gern, im Sommer gibt es manchmal sogar 2-3x die Woche welchen, dann meistens vom Grill. Mein Jüngster (17 J.) mag allerdings nur Fischstäbchen, da man durch die Panade und mit viel Ketschup den Fisch nicht schmeckt. :P

cystuskraut

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von cystuskraut » Freitag 11. Dezember 2009, 21:31

Ja im Sommer und frisch vom Grill, das eß ich auch mal....................aber nur mal.
3x die Woche :wink: könnt ich das nicht, ehrlich !

Außerdem kann man auch Kartoffelpuffer oder Eier oder sonstwas ohne Fleisch am Karfreitag essen.
1x die Woche kein Fleisch ist ja nicht schlimm aber warum dann Fisch ??

suserl
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 06:31
Wohnort: Bayern

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von suserl » Montag 14. Dezember 2009, 19:21

weil a gsund is :D

cystuskraut

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 15. Dezember 2009, 00:11

Gesund ist manches aber nicht immer alles ! :mrgreen:

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Johanna » Dienstag 15. Dezember 2009, 08:52

:lol: ich könnt mich "beömmeln" - wenn wir im Urlaub an der Ostsee sind, dann essen wir jeden zweiten Tag Fisch - jedes mal anders zubereitet. Und vor allen Dingen ist eine (Mai)Scholle beispielsweise ganz anders wie Zander oder Dorsch....und....und.....und. Wir mögen Fischgerichte sehr gerne - egal ob Matjes oder Brathering oder.....oder....oder

Benutzeravatar
Mama48
Beiträge: 2058
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 09:09
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Mama48 » Sonntag 20. Dezember 2009, 08:48

Meine Familie und ich mögen auch keinen Fisch und alles was sonst noch aus dem Wasser kommt. Und so wie die Meere verschmutzt sind möchte ich schon allein aus diesem Grund keinen Fisch ect. essen.
Bitte bedenkt auch an Weihnachten möglichst auf Gänseleberpastete ect. zu verzichten. Habt ihr schon mal gesehen wie die Gänse gestopft werden????? Tierquälerei pur..... Es gibt so viele andere Köstlichkeiten und nur weil man auf Froschschenkel, Schnecken, Gänseleberpastete ect. verzichtet verhungert man über die Feiertage auch nicht.....

Meine Familie und ich geben unsere Spende wie jedes Jahr dem Tierheim und dem Tierschutzbund.
Jede Organisation macht in der Weihnachtszeit Spendenaufrufe und mir tun natürlich auch die Menschen die in der dritten Welt hungern müssen oder die Aidswaisen ect. sehr leid, aber für die meisten Spendenwilligen stehen halt eben dann die Menschen an erster Stelle, die Tiere werden da oft vergessen.... Darum denke ich es muß auch Leute wie uns geben die auch an die Tiere denken.

LG Mama48.
Solltest du beim Basteln/Nähen in Not geraten - einfach Mama48 fragen.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3625
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von Johanna » Sonntag 20. Dezember 2009, 09:43

wenn ich das lese und zu dem Beitrag von Suserl komme, schmunzle ich immer noch - mein Jüngster war nämlich mal genauso - Fischstäbchen waren für den auch kein Fisch....... aber um auf den Beitrag von Mama48 zu kommen: Gänseleberpastete mag in unserer Familie Niemand - da haben wir immer das Bild der "gestopften" Gänse vor Augen....nein danke....das muss nicht sein. Als eine meiner Töchter bei einem großen Konzern in der Lebensmitteleinkaufszentrale arbeitete, brachte sie damals immer Mengen von solchen Dingen nach Hause. Unserem Hund ging es zu dieser Zeit ganz gut - der frass jeden Abend für sein Leben gern ein Leberwurstbrot in kleinen Häppchen. Das hatte er vom Vorbesitzer und wir konnten ihm diese "kleine Belohnung" nicht wirklich wegnehmen. Also bekam er damals dann dieses Zeugs auf Brot.

Bei uns gibt es Enten von unserem Landwirt - aber das machen wir bereits den Tag vor Weihnachten - weil wir aus "besuchsgründen" alles etwas verschieben dieses Jahr und weil sich unser Besuch am heilig Abend Kartoffelsalat gewünscht hat. Am 1. Weihnachtstag gibts einen handfesten Brunch um die Mittagszeit - anschließend fahren sie nach Hause und wir "verspachteln" die Reste am 2. Feiertag. Weihnachten muss doch nicht immer mit einer "Fressorgie" und sogenannten "Spezialitäten" verbunden sein und ausserdem kann man das ja auch das ganze Jahr über veranstalten, wenn man es denn so liebt. Das ist aber auch nicht so ganz "unsere Linie" - wir lieben das Einfache und Bodenständige.

cystuskraut

Re: Froschschenkel-eine besondere Delikatesse?

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 20. Dezember 2009, 16:59

Mama48 hat geschrieben:Bitte bedenkt auch an Weihnachten möglichst auf Gänseleberpastete ect. zu verzichten.
@mama, schau mal, ich glaub @sternkeks hatte da extra einen Thread für !!!

Antworten

Zurück zu „Tierschutz“