Unwohlsein im Körper

 

Ernährung allgemein, Fasten, Diät
laura

Unwohlsein im Körper

Beitrag von laura » Sonntag 7. September 2008, 21:34

Hallo,
Ich habe furchtbare Probleme mit meinem Körper.
Ich finde mich zu Dick .Treibe Sport laufe sogar Marathon .Esse kein Fleisch viel Gemüse und Salat Obst.
Bin 1,68cm und wiege 65kg ich komme einfach nicht von meinem Gewicht runter. An manchen Tagen bin ich so im Stress das ich den ganzen Tag nichts Essen
und erst Abends Salat esse oder Obst .
Bin verzweifelt .
L.G

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 7. September 2008, 22:53

Wirklich zu dick bist du sicher nicht, aber untergewichtig auch nicht. Ich denke mal, dass du im Normalbereich bist.
Wobei das Gewicht nicht unbedingt ausschlaggebend ist. Wenn du gesagt hättest, dass du dich nicht viel bewegst,
hätte man vermuten können, dass dieses "Normalgewicht" hauptsächlich aus Fett besteht, und dann wärst du optisch sicherlich
dick, aber als Sporttreibender musst du dran denken, dass Muskeln halt schwerer sind als Fett, und von daher glaube ich nicht ,
dass du dick aussiehst.
Wenn du dich aber so trotzdem nicht wohlfühlst....

Hast du mal deine Schilddrüse auf Unterfunktion checken lassen! Was sagt der Doc denn überhaupt? Haste mal eine komplette
Grunduntersuchung machen lassen? (soll man ja eh jährlich tun) Blutbild/EKG/Leber- und Nierenfunktion, und und und.... nicht
zu vergessen die Vorsorgeuntersuchung!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Nightlove
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 24. Juni 2003, 21:39
Wohnort: Nähe von Hamburg

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von Nightlove » Sonntag 7. September 2008, 22:59

hmm... sind nur 3 kilos auseinander und gleich groß. fühle mich auch nicht 100pro wohl. aber finds erschreckend das du verzweifelst. oder biste an einer stelle extrem fülle das es so schlimm ist?
und da du marathon läufst mußte doch auch ahnung von ernährung haben, ist ja nu ein großer teil von leistungssport....
man sagt so schön, nach 18 uhr nichts mehr essen. und da du den ganzen tag nichts isst und dich nach dem essen sicher bald hinlegst hat dein körper die ganze nacht zeit sich das was er braucht zu holen aus dem bisschen was du ihm gibst.
da fett/zucker mit das wichtigste ist, das erste was er sich rauszieht, und leider auch das erste ist was er einlagert machst du dir dadurch scheinbar alle mühen zunichte.

versuch doch mal über den tag kleine mahlzeiten zu dir zu nehmen, und ein wenig ausgewogener, dein körper wird sich sonst bald rächen wenn du ihm nicht alle nährstoffe gibst die er brauch, eben erstrecht weil du diesen sport treibst.
bisschen fisch, hähnchen , pute, alles ohne großen schnickschnack. ganz wenig fett, trotzdem brauch der körper es, gemüse dazu. und das verteilt auf den tag. morgens müsli oder irgendwas vollwertiges.
Bild

cystuskraut

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von cystuskraut » Samstag 13. September 2008, 22:56

Was ??? ZU dick, bei 1,68 und dem Gewicht ??

Tegenaria Domestica

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von Tegenaria Domestica » Dienstag 16. September 2008, 18:44

Das mit dem Nix essen am Tag und denne auf den Abend Salat und Obst..... Nicht GUT!!! Salat und Obst können von den meisten Menschen im Schlaf nicht mehr verdaut werden und gären dann im Magen vor sich hin. Das schwemmt ohne Ende! Und dann noch Leistungssport - Dein Körper muss doch ständig das Gefühl von Unterzuckerung haben! Vielleicht nimmst deshalb nicht ab? (obwohl ich Dein Gewicht jetzt nicht dramatisch finde, aber ich weiß, beim Laufen zählt manchmal jedes Gramm) Versuch es doch einmal den Tag über mit Nüssen. Da ist alles drin, die sind so klein, dass man die im Vorbeigehen in den Mund stecken kann und fürs Köpfchen ists auch noch gut. Abends dann möglichst leichtes, eiweißhaltiges Essen und direkt ne Stunde V'OR dem Sport Kohlenhydrathe und Ballaststoffe. Deinen Salat mit bischen Brot oder etwas geröstetem Müsli im Salat und Bananen. Das dürfte dann auch funktionieren. Wenn Du wirklich Gewicht reduzieren möchtest, tu es mit Verstand. Bitte nicht hungern!!! Erstens wird man davon dick und zweitens leidet bei uns Frauen dann auch das Bindegewebe. Und wer will schon schlank sein und Hänget.... bis zu den Knien haben :D :D :D Dem Po gehts dann ähnlich sch... Erdanziehung :109: :109: Sind natürlich alles nur Tipps, und Du kannst es natürlich halten wie Du magst.
Liebe Grüße
Rieke

Tegenaria Domestica

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von Tegenaria Domestica » Dienstag 16. September 2008, 18:47

PS: vergiss mal nicht, dass Muskeln schwerer sind als Fett!!! Stell die Waage einfach mal beiseite und nimm Dir nen Maßband. Ich glaube, bei Sportlern ist das realistischer....
So, jetzt ist aber gut mit klugen Ratschlägen! :lol: Fühl Dich einfach wohl!!!!!!!!!!!!!!!!!!

cystuskraut

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von cystuskraut » Dienstag 16. September 2008, 21:26

Das stimmt @Tegenaria Domestica, ich kann auch abends kein Salat und Obst essen. Ich vertrage es einfach vom Magen her nicht und dann sollte man das auch nicht essen.
Da ich viel nach der TCM esse, soll ich das sowieso nicht. Nach 18.oo Uhr kein solch Zeugs mehr.
Ich denke mal auch, nach Verstand die Ernährung. Ist nicht immer für Allgemein gültig, viel Obst und Gemüse. Ich dünste jegliches Gemüse (auch Tomaten), das ist bekömmlicher !

seniora

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von seniora » Sonntag 21. September 2008, 02:27

Die vorherigen Tipp`s treffen auch meine Ansicht und Erfahrung ...Das kenne ich auch u.a.von mir selbst :x sehr gut und schwöre mittlerweise auf alles was den Wohlfühlfaktor unterstützt, :) strafft und entschlackt,ich nehme auch viel Eiweiß pluc Obst und Kräuter zu mir,besonders unmittelbar vor und nach dem Sport, bade regelmäßig in Salz,Kräuter und Moorbädern ..(für den Stoffwechsel ) :roll: und trinke viel grünen Tee,(mit Ingwer),Malzkaffe über den gesamten Tag und entwässere mit Reismilch. :wink: Sehr effektiv empfinde ich auch schwimmen,Wassergymnastik und infrarotsaunieren...trinke keinen Alkohohl mehr und nehme am Abend Spargelkapseln,Magnesium und Kieselerde mit calciumreichem Mineralwasser.So halte ich seit längerem mein Gewicht 5 Kilo unter dem üblichen,ohne auf leckere gar Sachen verzichten zu müssen,.Ich habe gemerkt : :o :o So lebt es sich entspannter auch wenn die Zeit für`s Sportstudio mal nicht reicht und dei Treppen herhalten müssen 8) lg seniora
P.S.habe schon oft gehört das mehr als eine Tasse Kaffe den Abbau hemmt,so war es auch bei meiner Oma,nach Aufgabe ihrer Angewohnheit viel davon zu genießen ,verlor sie schnell viele Kilo`s

amneris
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 20. September 2008, 09:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von amneris » Sonntag 21. September 2008, 13:08

Das kann nicht sein, dass du Marathon läufst, wie oft wie viel läufst du.

Ich laufe Jogge auch sehr viel und bin mit meinem Gewicht sehr zufrieden, du baust ja auch Muskelmasse auf und die wiegt auch.
Ich kanns so einfach nicht glauben.

Du solltest ausgewogen essen und nichts essen ist genauso schlimm, wie zuviel essen. Mehrmals am Tag eine kleine Mahlzeit, das ist
gut, es muß nicht einmal ein warmes Essen sein.

So nehme ich das dir nicht ab.

cystuskraut

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 21. September 2008, 18:06

Ja @seniora, jeder Stoffwechsel ist auch anders. Deshalb kann man nichts verallgemeinern.
Mein Stoffwechsel ist z.B. sehr langsam.
Ich esse auch Süßigkeiten, auf die möchte ich nämlich nicht verzichten. Aber, ich treibe auch Sport und sehe zu, dass ich mein Pensum im Trinken schaffe.
Ich trinke nur Tee den ganzen Tag über, Alkohol sowieso nicht und Kaffee selten.

seniora

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von seniora » Sonntag 21. September 2008, 23:34

@ laura

Ja,genau, :) da solltest du ansetzen,den Stoffwechsel dauerhaft auf die Sprünge zu helfen, :idea: vielleicht kann ein Arzt dich beraten und mal deine Werte checken.Eine Freundin von mir hatte da aus so ein Problem und hungerte vergebens,bis ihre Ärztin die Schildrüsenfunkion checkte und M entsprechende Medi`s verordnete.Verliere niemals den Mut dein Ziel zu erreichen und am wichtigsten ist das du abgesehen vom Körpergewicht deinen Weg zum Wohlbefinden findest.Und setze dich nicht unter Druck,meist klappt`s dann besser :roll: lg seniora
Zuletzt geändert von seniora am Montag 22. September 2008, 00:29, insgesamt 1-mal geändert.

cystuskraut

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von cystuskraut » Sonntag 21. September 2008, 23:49

@seniora,
ich muss nicht abnehmen ! :mrgreen:
Ich wiege 55kg bei einer Körpergröße von 1,58cm.
Mein Stoffwechsel ist trotzdem langsam und ich habe auch keinerlei Krankheiten, wie Schilddrüse und so.
Nur jede Menge Allergien :wink: !!!

seniora

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von seniora » Montag 22. September 2008, 00:24

@ cystuskraut, :!:
Uuh...pps da hat eine kleine Verwechslung eingeschlichen :oops:

Doch ja, das mit den vielen Allergien :x in der heutigen Zeit ist ein heikles Thema und so unangenehm.Meine ganze Familie leidet und verschiedene Allergien und wenn man sich nicht an entsprechende Diäten(Verzicht) hält kommen ,entwickeln sich immer neue Unverträglichkeiten. :roll: Der ganze Organismus kann betroffen werden.Von der Haut übern Darm bis hin zu sämtlichen Schleimhäuten,bei mienen Kindern und meinem Mann konnte ich erfolgreich Schadensbegrenzung betreiben,nur dem Ältesten machen sämtliche Zusatzstoffe u.a. auch noch Soja und Lactose manchmal sehr zu schaffen. :wink: Von mir selbst rede ich schon gar nicht mehr.(Nur noch ansatzweise mit meinem Mann)Das macht die ganze Sache erträglicher.Wir versuchen Histaminbomben zu meiden und haben entsprechende Medikamente immer dabei. :!: Man darf sich auch von dieser Erkrankung nicht unterkriegen lassen,sie ist die brut unserer Zivilisation :evil: :twisted: :P

Tegenaria Domestica

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von Tegenaria Domestica » Montag 29. September 2008, 19:12

mhmmm, ich versuche mich gesund zu ernähren - meistens jedenfalls, aber auf Zucker will und kann ich nicht verzichten. Gegen nen Gläschen hab ich auch nix einzuwenden und rauchen tue ich auch noch.... Wie sagte meine Oma immer: die Dosis macht das Gift. Ich brauchs ausgewogen in jeder Hinsicht. Müsste ich mir ständig Gedanken machen, was ich alle nicht mehr darf oder soll.... wo bleibt da die Lebensqualität? Ich denke, Wohlfühlen ist das Zauberwort. Alles in Maßen und das eine oder andere Laster immer schön ausgleichen. Ich glaube auch fest daran, dass die Traumfigur eine Kopfsache ist. Wenn man sich entspannt, geht alles leichter und nicht jeder hat den gleichen Körperbau. Wenn die Natur ein breites Becken vorgesehen hat, da kannste noch so sehr hungern, wie du möchtest, wirst halt immer fraulich wirken (zum Glück, oder?) und jemand mit nem knabenhaften Körperbau wird es auch selten zu ner Wespentaille bringen. Mir hat der liebe Gott einen Hintern geschenkt ;-) was solls, es soll ja Frauen geben, die damit richtig Geld verdienen ;-) :wink: :wink: :wink: :wink:

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3645
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Unwohlsein im Körper

Beitrag von Johanna » Donnerstag 2. Oktober 2008, 17:46

ich habe mir von Naldo - dem Verfasser des folgenden Gedichtes die schriftliche Erlaubnis geholt, dies zu veröffentlichen. Das dazugehörige Buch habe ich mit einer Widmung von ihm erhalten es heisst "Alteverbot". Ein zweites von ihm veröffentlichte Buch heisst "Schmunzelreime"
und jetzt das Gedicht, ich finde es passt hier herrlich dazu:

Achtung Diebe
Ein Mensch, - schon ziemlich mittelschwer
und auch kein junges Fohlen,
bemerkte, - und zwar mehr und mehr, -
er wurde schwer bestohlen !

Man klaute ihm ganz dreist und keck
die allerbesten Teile. - -
Zuerst war seine Taille weg,
und zwar in Windeseile.

Dann nahm man ihm im Handumdreh’n
und ohne viel Getue
den Waschbrettbauch, - und dann im Steh’n
den Blick auf seine Schuhe.

Das Schlimme war, man nahm ihm nur,
was er behalten wollte :
Die besten Teile der Figur ! - -
Kein Wunder, daß er grollte !

Man hat ihm schließlich ungeniert
auf die gemeinste Weise,
komplett die Schönheit demontiert,
ganz heimlich still und leise.

Anzeige gegen unbekannt
macht er dann wenig später. - -
Die Polizei sprach kurzerhand -
von einem Serientäter.

Dann klaute man ihm, Haar um Haar,
die herrlich blonde Mähne,
und schließlich ging man ihm sogar
an seine schönen Zähne.

So manches was man ihm da stahl,
das konnte er kaschieren.
Er ließ sich dann von mal zu mal
Ersatzteile montieren !

Selbst seinen Kopf räumte man leer.
Das waren schlimme Taten.
Man klaute ihm da mehr und mehr
die Namen und die Daten !

Auch Brille, Börse, Schirm & Co,
die waren oft verschwunden.
Doch wurden die meist irgendwo
dann wieder aufgefunden.

Man klaute ihm mit Konsequenz
die guten Leberwerte -
und einen Großteil der Potenz, - -
was ihn am meisten störte !

Doch dann verschwand auch mit der Zeit
sein Schwung in der Versenke, -
danach auch die Behendigkeit,
die Schmierung der Gelenke !

Musik hör’n, - dann ins Bett ganz brav, -
war noch sein einz’ger Segen ! - -
Da raubte man ihm dann den Schlaf
und auch sein Hörvermögen.

Die Räuberei, die da geschah,
war eine ganz gemeine !
Nicht nur bei ihm, er stand ja da
weiß Gott nicht nur alleine !

Der Mensch traf viele, die wie er
vor Wut und Ärger schnaubten,
mit Hoffnung noch, auf Gegenwehr :
’Die Liga der Beraubten’.

Man nahm ihnen auch ständig Kraft,
fast alle Muskelmassen
und den Elan und Lebenssaft. - - -
Da riefen sie : „Wir passen !

Muß man uns außer etwas Schrott
denn wirklich alles rauben ?“ - -
Sie wandten sich dann auch an Gott
und klagten : „Nicht zu glauben !

Zuerst beschenkst Du uns so reich,
was jeder herrlich findet.
Jedoch gestattest Du zugleich,
daß alles dann verschwindet.

Oh Herr, das ist kein Meisterstück !“,
so klagten alle Alten,
„Geschenke holt man nicht zurück,
die darf man doch behalten !“ - - -

Da sprach der Herr : „Was Ihr Euch denkt
kann ich nicht nachvollziehen ! - -
Euch wird auf Erden nichts geschenkt, - -
ist alles nur geliehen !“
aus Alteverbot von Naldo

achja wer das Buch haben will, dem kann ich natürlich gern die Kontaktadresse geben....(das soll hier aber keine Werbung sein)

Antworten
Anzeige

Zurück zu „ErnährungAllgemein“