Anzeige

Haarentfernung am Bein

Schön sind wir ja sowieso, aber man kann ja noch ein wenig nachhelfen.
Antworten
Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Haarentfernung am Bein

Beitrag von Oberzicke » Mittwoch 19. November 2008, 08:10

Hallo Mädels,
ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mich nerven diese Häärchen an den Beinen schrecklich.

Wie entfernt ihr diese? :roll:
Bisher habe ich meistens rasiert oder Enthaarungscreme benutzt. Ich habe auch einen Epilierer, der die Haare aus der Haut rausrupft, aber das tut schrecklich weh! :roll:
Wachs, oder diese Kaltwachsstreifen, habe ich noch nicht probiert.

Wie sind Eure Erfahrungen? Bin neugierig.
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 19. November 2008, 11:56

Hihihi, wer schön sein will....!!! :lol:

Ich rupfe meine (inzwischen) einzeln auftretenden "Drähte" einfach von Hand raus, sind nicht mehr so viele wie am Anfang.

Nach jahrelangem Ausrupfen mit Epilierer sind die Wurzeln anscheinend so geschädigt und kaputt, dass sie es aufgegeben haben, neue Haare raus zu schicken. Und, ja, es hat zuerst immer tierisch weh getan, aber das gibt sich, man wird unempfindlicher, und wenn man sich die Stellen vorher mit Eiswürfeln (in Plastiktüte!!!) "vereist", merkt man schon fast gar nichts mehr.
Zwischenzeitlich, weils schneller geht, bin ich früher immer mal mit dem Trockenrasierer über die Beine gefahren, aber das bringts nicht wirklich. Morgens rasiert und abends kratzige Stachelbeerbeine...

Ach, ja, Wachs hab ich auch noch nicht probiert, nicht an den Beinen, denn das Wachs für den Oberlippenflaum hat NICHT funktioniert. Hat bloß geziept, aber die Häärchen waren noch da. Wenn du aber mal überlegst: das Wachs, wenns denn funzt, reißt dir die Haare flächendeckend mit einem Ruck aus... viel Vergnügen!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Oberzicke » Mittwoch 19. November 2008, 12:08

:148: :110: Also ich denke wenn ich auf Schmerzen stehen würde, dann ginge ich in einen SM Laden. :mrgreen: :mrgreen:

Wachs ??? nie im Leben, ich mache ja schon einen Aufstand wenn ich mir selbst ein Pflaster abreißen muß.
Ich werde es mal mit Creme von Feet versuchen, werde dann beerichten.
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 19. November 2008, 16:57

Pflaster-Tipp von mir: nimm dir ne kleine, spitze Hautschere zu Hilfe, hebst das Pflaster vorsichtig an der ersten Ecke an und schneidest die Härchen, die dran kleben einfach durch, immer wieder ein Stückchen weiter. Dauert zwar, aber DAS tut überhaupt nicht weh und versöhnt sogar auch Kids mit dem Pflaster!!! :wink:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Oberzicke » Donnerstag 20. November 2008, 07:41

Super Idee, ich zieh nämlich immer zu langsam :cry:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Johanna » Donnerstag 20. November 2008, 17:42

:lol: da bin ich ziemlich rigoros, ich zieh in einem Ruck gaaaaanz schnell - bevor Jemand auch nur "piep" sagen kann - aber das zählt nur bei Pflastern. Mit Haarentfernung hab ich keine große Erfahrung. Besser die Dinger wachsen mir auf den Beinen wie auf den Zähnen :lol: :lol:

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Oberzicke » Donnerstag 20. November 2008, 19:06

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Da hab ich was nettes " Haare auf den Zähnen " ( ist aber was ab vom Thema )

Eine Nachbarin sagte im Gespräch mit mir, die Frau Gilles hat auch Haare auf den Zähnen, da muß du aufpassen.
Ihr 10 jährige Kind war dabei. :oops: Ein paar Tage später beim Einkauf im Geschäft, war besagtes Kind mit seiner Mutter an der Fleischtehke. Frau Gilles auch. Das Kind schaute Frau Gilles lange an und sagte: " Zeig mir doch mal deine Zähne ". Frau Gilles verdutzt, machte es aber. Darauf das Kind " Mama, die hat ja gar keine Haare auf en Zähnen "

:143:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Utee

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Utee » Montag 19. Januar 2009, 11:15

Ich bin kein Fan von meinen Körperbehaarungen, da sie in unserem Zeitalter keinen Sinn machen. Mit
zunehmendem Alter ist es bei mir mehr geworden. ICh rasiere nur mit Veet/Pilca und Einwegrasieren,
da ich das Elektrorasieren satt habe, was wie oben schon erwähnt nichts bringt. Wer scheen sein will muss
leiden...hm, das sehe ich nicht so. Wachs und Epilierer kommen nicht in Frage. Das einzige was okay ist,
Augenbraue zupfen. Würde Frau in einer Höhle der Eiszeit wohnen, würde sie sich viel Arbeit sparen. :lol:

claudiarichter

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von claudiarichter » Samstag 18. April 2009, 20:45

Wenn du dich an den Wachs nicht herangetraust, dann geht doch zu einer Kosmetikerin... Ich gehe regelmässig zu ihr, da ich das bei mir auch nicht selbst machen kann... Das tut echt weh, aber bei einer Kosmetikerin ist das ganz anders...

Marion

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Marion » Sonntag 19. April 2009, 12:07

Also ich nehme auch den Epilierer, zumindest wenn ich Zeit habe. Denn ich finde das dauert auch immer ne ganze Weile, bis es wirklich richtig glatt ist. Aber es lohnt sich meiner Meinung nach, vorallem im Sommer, denn es hält bei mir auch immer 3-4 Wochen. Ich finde auch man gewöhnt sich an die "Schmezen", aber das muss jede für sich entscheiden. Schmerzempfinden ist eben bei jedem anders.

Wachs finde ich für die Eigenanwendung nicht geeignet; ich hab mich da immer verrenken müssen um richtig an die Waden zu kommen und einmal hab ich mich zu tief runter gebeugt und beim "zügigen", ruckvollen abziehen der Streifen mir selbst einen Fausthieb verpasst. Also das lasse ich lieber von der Kosemtikerin machen, wenn ich mir's dann leisten kann.

Aber ich wollte schon immer mal diese türkisch/arabische Methode mit dem Zucker-Gemisch testen. Weiß jetzt leider nicht wie das heißt. Da wird aus dem Gemisch eine Kugel geformt und damit "rollt" man dann über die Haut. Soll nicht so schmerzhaft sein, wie Wachs.
Hat da jemand von euch Erfahrungen und kann berichten?

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Oberzicke » Sonntag 19. April 2009, 12:27

Huch :oops: ich wollte ja berichten, sorry :oops:

Also diese Feetcreme richt sehr ekelhaft, es dauert mir auch zu lange. Habe sie dem Mülleimer gespendet, vielleicht hat der ja Verwendung dafür. Ich greife wieder zu dem herkömmlichen Nassrasierer. Ist halt ein Abwasch unter der Dusche. :wink3:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 19. April 2009, 13:10

Schade, dass du sie schon vernichtet hast, denn im Abfluss von Waschbecken/Wanne/Dusche tut das Zeug von Zeit zu Zeit sehr gut seine Dienste! (Löst die Haare auf, die sich dort verstecken und nicht erwischt werden, wenn man sie mit der Hand entfernt)
Obwohl, ist die von dir angesprochene Creme dasselbe wie Veet oder Pilca?
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Oberzicke
Beiträge: 733
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 08:09
Wohnort: in der Nähe von Bonn

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Oberzicke » Sonntag 19. April 2009, 20:47

:mrgreen: ich meine natürlich auch " Veet " habe es nur falsch geschrieben. :oops:

Die roch so wie Dauerwellenflüssigkeit :roll:
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand.Denn Jeder ist überzeugt, dass Er genug davon hat.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 19. April 2009, 22:21

Marion hat geschrieben:...Aber ich wollte schon immer mal diese türkisch/arabische Methode mit dem Zucker-Gemisch testen. Weiß jetzt leider nicht wie das heißt. Da wird aus dem Gemisch eine Kugel geformt und damit "rollt" man dann über die Haut. Soll nicht so schmerzhaft sein, wie Wachs.
Hat da jemand von euch Erfahrungen und kann berichten?
Kenne ich leider nicht, Marion, bin aber gespannt, ob eine was dazu sagen kann, das würde mich nämlich auch interessieren.
Was ich beim türkischen Herrenfrisör allerdings gesehen gabe, ist, dass die -man kann gar nicht so schnell gucken - zwei Fäden soooo flott miteinander verzwirbeln und
z.B. Ohr- und Nasenhaare beim Kunden dazwischen ein"klemmen" und so ausreißen. Angeblich tut das nicht weh, mein Mann wußte jedenfalls nicht, wie ihm geschah und was das Gefummle zu bedeuten hatte, er hatte kein Ziepen oder sowas gemerkt, aber die Haare waren weg!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Azalee
Beiträge: 86
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 21:10
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Haarentfernung am Bein

Beitrag von Azalee » Sonntag 19. April 2009, 23:26

Also ich benutze seit 20 Jahren nur Epilierer. In den ersten Jahren brauchte ich ihn alle 4 Wochen, nach ca. 2 Jahren nur noch alle 3 Monate, und die Härchen, waren wesentlich weniger und deutlich feiner als früher.
Mittlerweile sind sogar die Feinen so wenige geworden, daß es reicht, wenn ich den Epilierer 2-3 mal im Jahr benutze, und das läßt sich bestens aushalten, weil es gar nicht mehr weh tut.
Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß die teuren Epilierer von Braun am schmerzärmsten sind.

Liebe Grüße,

Azalee :168:
Auch ein guter Dieb kann von einer Katze immer noch etwas lernen (Griech. Sprichwort) :-) :160:

Antworten

Zurück zu „Make-up und Co“