Es fängt im Kopf an

 

Ernährung allgemein, Fasten, Diät
Jomo

Es fängt im Kopf an

Beitrag von Jomo » Montag 4. September 2017, 09:36

Jede Gewichtsreduktion fängt im Kopf an .
Immer wieder ein schönes Thema . :D Es betrifft im realen Leben viele ,die durch Krankheit und falsche Ernährung ihre Probleme haben . Auch Frust und das alltägliche setzt einen eine Blockade im Kopf fest . Denn wenn man sich wieder wiegt ,kommt der böse Blick auf die Waage . Doch die Waage ist kein guter Ratgeber in den meisten Fällen .
Es ist der Kopf der nicht bereit ist ,es zu verstehen . Wir schieben immer andere Gedanken in den Vordergrund ,und dann wir finden immer andere Erklärungen für unser " Grundleiden."
Eine gesunde Einstellung zum Essen ist in erster Linie der Erfolg . Es nützt nicht das völlige auslassen von Mahlzeiten, plötzliche Anstrengungen auf Sportgeräten. Das führt zum Frust ,und schadet obendrein die Gesundheit . Die Änderung der Nahrungsmittel bzw das vorspielen von diesen " Ligth- Produkten " machen es einen leicht . Erstens : Man bekommt kein schlechtes Gewissen !
Es steht ja auf der Verpackung man darf ... Also schlägt man zu ...Wer freut sich darüber die Hüfte und die Industrie .
Ich sage immer : "alles in Maßen und nicht in Massen ."
Bewusster die Nahrungsmittel unter die Lupe nehmen ,und wie immer aktiv seinen Lebensraum zu gestalten .
Wichtig ist aber ,immer ein gutes Körpergefühl zu seinem Körper zu haben . :wink3:

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Biki » Montag 4. September 2017, 18:39

Ich persönlich glaube auch, dass man viel mehr auf seinen Körper "hören" sollte.
Appetit auf Schokolade? - dann braucht der Körper Süßes
Oder ist die Gewürzgurke das, wo nach es einem gerade ist.

Es wird schon einen guten Grund geben, wenn wir solche Gelüste haben.
Aber essen aus Langeweile oder etwas Süßes essen, wenn man doch eigentlich lieber etwas Saures möchte, das ist sicher nicht gut.
Biki

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Johanna » Montag 4. September 2017, 19:16

Jomo und Biki - es wird nur dann schlimm, wenn man Marzipan-süchtig wird.... :lol: Schokolade kann ich ganz gut oliegen lassen, bei Marzipan schlägt mein innerer Schweinehund Kapriolen - die kann ich dann nicht übersehen! Und das ganz gemeine ist dann auch noch, dass meine Schilddrüse mitspielt..... :lol: :lol:

Jomo

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Jomo » Montag 4. September 2017, 20:43

Bei Schokolade und saurer Gurke da kommt mir nur ein Gedanke : SCHWANGER :lol: :lol: :lol:
Ich würde aufpassen und einen Arzt aufsuchen bei dieser Art von Appetit :lol: :lol:
Und Marzipan süchtig ist äußerst gefährlich ,diese Sucht ist nicht heilbar :smoke:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 5. September 2017, 01:07

Tja, Johanna und Biki, dann seht euch mal lieber vor, nicht, dass ihr schwanger seid! :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Jomo

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Jomo » Dienstag 5. September 2017, 05:45

Aber wir werden das Kind schon schaukeln :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Biki » Dienstag 5. September 2017, 08:44

Also ihr kommt ja auf Gedanken.
Schwanger - nee, der Zug ist schon abgefahren.

Ich habe Essiggurke und Schokolade nur gewählt, weil es halt ein krasser Unterschied ist.

Vielleicht ist es so besser zu verstehen:
Wenn ich Lust auf dunkle (Bitter-) Schokolade habe aber nur die Vollmilch-Nuss-Schokolade da ist, dann esse ich eben keine Schokolade.
Gerade wenn man abnehmen will/soll, dann ist das sicher ein guter Weg.
Biki

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Sternkeks » Dienstag 5. September 2017, 12:13

Ja, Biki, ich weiß... :wink:

Und allen Ernährungswissenschaftlern oder Diätgurus zum Trotz, es bleibt beim stoffwechselgesunden Menschen (und Tier!) seit Jahrhunderten dabei: wenn ich mehr esse, als ich verbrauche, werd ich dick - und umgekehrt. Es kommt halt einfach auf die Kalorienbilanz an. Natürlich ist es nicht unwichtig, woraus die Kalorien bestehen, denn eine 1000-Kalorien-Mischkost ist sinnvoller als 1000 Kalorien Schokolade/Süßzeug oder Chips/Pizza/Burger...
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Johanna » Dienstag 5. September 2017, 16:58

Naja....ich lache hier Grad laut....mein Freund hat von mir den Spitznamen Marzipan bekommen.....und das wäre wirklich seltsam wenn ich in meinem Alter noch schwanger werden würde..... :lol:

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Ivi » Dienstag 5. September 2017, 19:27

Wenn ich danach gehe müsste ich dauernd schwanger sein :lol: Zumindest laut meinem Mann :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Jomo

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Jomo » Dienstag 5. September 2017, 20:12

Nun die Natur hat ihre eigenen Gesetze . Nicht selten das Frauen in den Wechseljahren schwanger werden .
Und wenn ich mal so in die Gesichter vieler 50 + Frauen schaue ......Dann ziehe ich meinen Hut .
Heute sehen die Frauen einfach viel jünger aus ,als früher . Sie machen mehr aus sich ,sind bewusst und stehen auch dazu .
Also hat die Entwicklung in den letzten Jahrzehnten den Frauen gut getan .
( es gibt auch Ausnahmen wie meine Nachbarin . Ein Gesicht wie Sauerkraut ,der Verstand wie trockenes Holz ,und auf die anderen Körperteile fällt mir jetzt nichts ein .. :lol: :lol: )

gerhild
Beiträge: 1567
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von gerhild » Sonntag 10. September 2017, 21:01

Ach Johanna, heute lassen sich 68 jährige Frauen künstl. befruchten, also ist ein Baby über 70 keine Sensation mehr.

Bei Dir würde ich aber nach 12 Kindern sagen - gönne Dir jetzt die Ruhe und geniesse mit Deinem Marzipan all die Jahre, die Euch noch bleiben und das bei bester Gesundheit.

Jomo - wenn es anfängt, dann immer im Kopf. :lol: :lol: Hast Du Erfahrung damit? Nun, die Psychiatrie kennste ja, also den Weg dorthin das ist schon mal ein Vorteil. :D Klopf auf Holz, dass Du nie dorthin musst, da drücke selbst ich alle Daumen, dass Dir ein solches Schicksal erspart bleibt.

Abnehmen - ich hab die Metabolic Balance mitgemacht und in 4 Monaten 10 kg verloren. Wenn man aber nicht genau nach Lebensmittelliste kocht und isst, hat man alles innert einigen Monaten wieder drauf.
Ich hab mich 7 Jahre genau dran gehalten und dann mit dem Rauchen aufgehört - wumm, da waren gleich wieder 6 kg drauf ohne, dass ich meine Ernährung geändert habe. Nun hocken sie da und auch Metabolic kann mir nicht mehr helfen.

Ich bin ja nur 152 cm gross, früher mal 157 cm. Jetzt wiege ich 58 kg, sehe aber aus wie Alma Hoppe.

Man muss das positiv sehen, mit meiner Körperfülle kann ich mich auch recht gut durchsetzen. :D :D

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Johanna » Sonntag 10. September 2017, 22:29

Du bist ja ein richtiges Leichtgewicht gegen mich Gerhild. Bei meinen 156 und 84 Kilo bin ich fast wie Ritter-Sport-Schokolade. Quadratisch, praktisch, gut :lol:
Und ich lebe nicht mit Marzipan zusammen......ich ziehe nicht mehr um.

gerhild
Beiträge: 1567
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von gerhild » Sonntag 10. September 2017, 23:32

Leichtgewicht Johanna, wenn ich mich nackt vor dem Spiegel sehe denke ich immer - ich kenne dich zwar nicht, aber ich wasche dich trotzdem.

Wenn ich dann wieder so in mich gehe denke ich auch - ja he, du bist gesund altes Mädel, was willste mehr? Mancher würde das eine oder andere Kilo gerne nehmen, wenn er nur wieder alleine aus dem Bett käme. Doch, man sollte dankbarer sein.

Aber eben, wenn ich mir vorkomme wie eine Wahlküre, dann hilft alle Innerlichkeit nüscht. :D :D

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Es fängt im Kopf an

Beitrag von Ivi » Mittwoch 13. September 2017, 20:57

Na das ist jetzt aber jammern auf ganz hohem Niveau!
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Antworten
Anzeige

Zurück zu „ErnährungAllgemein“