Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

 

Regeln und Neuigkeiten, die das Forum betreffen
Antworten
Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1120
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Biki » Sonntag 27. Mai 2018, 17:01

Sie hat es sicher gut gemeint, die EU mit ihrer Datenschutz Verordnung, aber letztendlich glaube ich nicht, dass mit dieser Verordnung auch nur irgendetwas sicherer wird.

Wo immer man nun einen Namen, Emailadresse oder sonst 'was eingibt, muss auf jeden Fall eine Datenschutzerklärung vorhanden sein.
Es drohen Abmahnungen, wenn man dagegen verstößt, und viele kleine Unternehmen, Vereine und auch Privatleute, die eine Webseite haben, haben sich in den letzten Wochen verrückt gemacht, um diese neuen Bestimmungen auch zu erfüllen.
Zum Beispiel ein kleiner Handwerksbetrieb, der gute Handwerksarbeit leistet und in Sachen Datenschutz noch nie etwas falsch gemacht hat, ist gezwungen sich durch Verordnungen zu lesen oder sich einen Anwalt zu nehmen, der die richtigen Informationen für die Webseite zusammenstellt.

Aber mal ganz ehrlich - welche Webseite, die Daten sammelt, diese dann auswertet und benutzt oder weiterverkauft, schreibt in seine Datenschutzerklärung
"Wir benutzen Ihre Daten um diese auszuwerten, weiter zu verkaufen und in Zukunft werden Sie deshalb mit Spam zugeschüttet."
'rein?

Und dann sind da noch die zwielichtigen Anwälte, die - nachdem die Abmahnwelle wegen Bildrechten nun etwas abgeflaut ist - wieder einen neuen Punkt erhalten haben, mit dem Sie absahnen können.
Ich bin natürlich nicht dafür, dass man Bildrechte missachtet oder sich nicht an die geltende Gesetzgebung hält. Diese Anwälte werden nicht eingeschaltet, wenn eine Firma bemerkt, dass Fremde ihre Bilder verwenden, sondern diese Anwälte durchsuchen das Netz nach diesen Verfehlungen nur mit dem Ziel der Abmahnung.

Eine Verordnung, die die Großen treffen soll und den Orthonormalverbraucher in Panik versetzt.
Die "Großen" werden die Daten weiterhin sammeln, denn sie erklären uns genau, dass es besser ist, wenn wir zustimmen. Sehr schön fand ich die Erklärung bei Facebook für die Zustimmung der Profilbild-Erkennung. Da wird einem doch glatt erklärt, dass es dadurch sicherer wird, weil Facebook sofort erkennen kann, wenn ein Fremder dein Profilbild benutzt und sich für dich ausgibt.
Da sind wir aber froh, dass Facebook so gut auf uns aufpassen möchte. ;)
Biki

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Johanna » Sonntag 27. Mai 2018, 18:50

Lol Biki da fehlt zum Schluss das kleine Wörtchen Ironie!!

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3301
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Ivi » Sonntag 27. Mai 2018, 19:59

Ja Biki, da hast du völlig recht. Da weiß man nicht ob man :lol: oder :cry: soll. Ich habe ja auf facebook meinen kleinen Näh-Blog, wo ich einfach meine genähten Sachen zeige, wie viele andere auch haben. Was meinst du was in den diversen Nähgruppen für eine Unsicherheit herrscht wer jetzt was machen muss. Viele haben ihre Blogs usw deshalb geschlossen weil sie einfach Angst haben. Wenn ich jetzt richtig informiert bin muss ich "nur" ein vollständiges Impressum haben, da das über FB läuft und ich nicht der Betreiber bin sondern FB, und auch keine Daten in irgendeiner Form sammel. Ich muss halt "nur" immer daran denken alle Quellen immer richtig anzugeben, was ich aber eigentlich eh schon mache.
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Sternkeks » Sonntag 27. Mai 2018, 20:19

Und wie immer und überall trifft es wieder bloß die ehrlichen Leute! Wer Schindluder treiben will mit den Daten, wird schon Aus- und Umwege finden und weitermachen wie bisher.
Die ganze EU mit ihren Sesselpupsern kann mich mal! Das ist wieder so ein gepflegter Schuss ins Knie...

Um wirklich wichtige und nützliche Sachen - Verbraucherschutz (der Krümmungsgrad von Bananen oder Gurken ist hier nicht gemeint!!!), Umwelt, Tierschutz und und und - was FÜR die Mitmenschen dringend nötig wäre, tja, das kümmert die Herrschaften einen S.cheißdreck.
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Johanna » Sonntag 27. Mai 2018, 22:59

Danke Sternkeks, ganz meine Meinung

gerhild
Beiträge: 1569
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von gerhild » Montag 28. Mai 2018, 00:04

Geht es nicht eher darum?

h*tps://www.epochtimes.de/politik/europa/dirk-m ... 47172.html


oder darum?

ht*ps://www.youtube.com/watch?v=CHXqiiCZSbM


Man kann alles unter einem Deckmäntelchen verstecken, damit das Volk nicht dahinter kommt. :shock: :roll:

Benutzeravatar
Biki
Admin
Beiträge: 1120
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 20:50
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Biki » Montag 28. Mai 2018, 12:12

Ja, gerhild - ich denke, genau darum geht es. Super Beitrag
Biki

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Johanna » Montag 28. Mai 2018, 15:46

ich habe mir auch beide Links angehört/angesehen - genau das ist es Gerhild! Für wie dumm werden wir noch verkauft werden?

gerhild
Beiträge: 1569
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von gerhild » Montag 28. Mai 2018, 19:55

So lange unsere nachfolgende Generation lieber aufs Smartphone stiert, sich das Leben durch den Sprachcomputer Alexa „erleichtert“ und allen Bequemlichkeiten hinterherhechelt, statt mal selbst nachzudenken – wem nützt es, für wen rentierts – ja der muss halt mit den Konsequenzen leben.

Wir wurden noch zum Nachdenken erzogen, viele Jugendliche lassen sich durch unzählige Apps die Antworten auf tägliche Herausforderungen vorbeten, statt selbst mal etwas auszuprobieren. So weit ist es mit der neuen Technik gekommen, es wird noch seltsamer werden.

Hier wird es bereits vorgelebt.

h*tps://www.focus.de/politik/ausland/chinesisch ... 84307.html

Man kann nur beten, dass diese Methode nicht auch noch zu uns kommt. :roll:

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Johanna » Montag 28. Mai 2018, 23:21

Du lieber HImmel - Fahrenheit 451 und G. Orwell 1984 wird Wirklichkeit! Kein sehr erstrebenswertes Leben mehr....

gerhild
Beiträge: 1569
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von gerhild » Montag 28. Mai 2018, 23:27

Also Johanna, benimm Dich ordentlich und kein Ton mehr über die Regierung sonst gibts Punkteabzug wenn nicht gar Organentnahme.

Da war Mao noch ein Waisenknabe gegenüber dem, was jetzt in China abgeht. Dennoch, die Chinesen erlebten schon so viele Diktatoren während ihrer Jahrtausende alten Geschichte, auch diese wird nicht ewig bleiben. Wer aber in den nächsten Jahren damit leben muss, der ist nicht zu beneiden. :roll:

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3647
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von Johanna » Dienstag 29. Mai 2018, 06:55

ich benehme mich ganz ordentlich Gerhild - aber sag selbst, willst Du so leben? Also ich nicht.......egal ob die Chinesen während ihrer langen Geschichte schon öfters solche Zustände hatten oder nicht - wenn das hier auch so werden sollte, dann wandere ich aus und wenn es an den Nordpol wäre.....bibber

gerhild
Beiträge: 1569
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Datenschutz - ich muss meinem Ärger 'mal Luft machen

Beitrag von gerhild » Dienstag 29. Mai 2018, 18:11

Nein Johanna, niemals möchte ich in so einem Land leben.

Noch viel erschütternder ist es, dass diesen Menschen ohne deren Einwilligung Organe entnommen werden können. Das interessiert niemand, kein Anwalt würde sich für so eine Schande einsetzen ohne befürchten zu müssen, selbst dran zu kommen. Selbst Kindern entnehmen sie Organe – bis halt eins passt, was gebraucht wird. Da dreht sich einem der Magen um wenn man das liest.

Augen als Ware – In China sorgt ein brutaler Fall von mutmaßlichem illegalem Organhandel für Entsetzen. Einem Sechsjährigen wurden die Augäpfel bei lebendigem Leibe entfernt. Offenbar wurde das Kind aufgrund einer Fehlbildung zum Opfer.
In der nördlichen Provinz Shanxi wurden einem kleinen Jungen bei lebendigem Leib die Augäpfel entfernt, wie chinesische Medien am Dienstag berichteten. Der Sechsjährige wird sein Leben lang blind bleiben.


Ja, angesichts solcher Machenschaften, fällt einem der Unterkiefer runter und man kann es nicht fassen. Schlimmer wie im Mittelalter. Doch was ist in China ein Mensch Wert, wenn es so viele gibt?

Ob wir das gut finden, steht auf einem anderen Blatt. Fakt ist aber, dass China noch heute von Männern regiert wird und auch in den Familien der Mann das absolute Oberhaupt ist. Stirbt ein Ehegatte, folgt der älteste Sohn nach. Dieser kann seiner Mutter verbieten, einen neuen Mann zu heiraten oder so zu leben, wie sie es nun (endlich) könnte. Nur alleine der Gedanke, dass ein Sohn seiner Mutter sagt, wo es langgeht ist für uns unvorstellbar. Daher kennen es viele Frauen gar nicht, selbstbestimmt zu leben. Ein Führer sagt was Sache ist und alle haben sich unterzuordnen.
Stell Dir vor, in China würde eine Demokratie wie bei uns eingeführt. Selbst wenn in Deutschland keine Demokratie herrscht, es wird aber immer wieder mal daran erinnert – zur „Freude“ aller Leser.

Bei einer Bevölkerungszahl von
1 397 029 189 Menschen wäre das eine rechte Herausforderung.

Jeder dürfte sagen was er denkt, Demos organisieren und aufmucken. Stell Dir das mal bei nur 100 Millionen Chinesen vor, die plötzlich über die Hauptstadt herfallen. Um ein solches Desaster erst gar nicht aufkommen zu lassen, regiert dieser Xi Ping mit stahlharter Hand. Wehe, wenn sie losgelassen und er kennt seine Spezies.

Wir erleben es jeden Tag, Chinesen kaufen sich in diverse Firmen ein, streben die Aktienmehrheit an um einstmals die Weltherrschaft zu generieren.

Nicht umsonst warnten viele bereits vor Jahren vor der gelben Gefahr. In Deutschland leben ca. 250 Tausend Chinesen. Sieht man sie in Einkaufscentern? Sieht man sie auf der Strasse oder sonstigen Geschäften? Bei uns jedenfalls sieht man sie nie. Sie sind da aber machen sich irgendwie unsichtbar. Dazu ist diese Spezies sehr robust, genügsam, fleissig, enorm anpassungsfähig und raffiniert. Die stehlen einen das Know How unterm Hintern weg und wir merken es erst 1 Jahr später. Leider wurden die Chinesen unterschätzt, man glaubte, ach greifen wir den armen Chinesen hilfreich unter die Arme, auch sie sollen endlich mal ein Stückli vom Kuchen abhaben. Gibt man denen den kleinen Finger, grapschen sie gleich den ganzen Menschen. Ne, so arm und so naiv waren sie nie und sind sie nicht. Doch ausdauernd und zielgerichtet, die haben Zeit und ihre Laotse Philosophie hilft ihnen dabei abzuwarten und wenn der rechte Zeitpunkt gekommen ist, zuzugreifen. Bei uns muss alles schnell gehen, gestern fertig und noch schneller, schluderiger. Wir können von ihnen viel lernen – das sagte auch in einem seiner letzten Interviews H. Schmidt, als er mit der Maischberger sprach. Damit meinte er aber sicher nicht diese ungeheuerliche Brutalität.

Also Johanna, man muss sich schon fragen, woher kommt diese Lebensanschauung, dieses Duldertum und sich ins Schicksal fügen. Eines ist sicher, nur China ging in all den vielen Jahrtausenden nicht unter, immer wieder standen sie tapfer und stolz auf, wenn sie am Boden lagen. Das kann man vom grossen römischen Reich, den Inkas, den Majas und den Azteken sowie den Ägyptern nicht sagen. Von all diesen einst hohen Kulturen blieb nur ein Schatten ihrer selbst übrig. Keines dieser Länder kam wieder zu derartigem Ruhm, wie vor hunderten oder tausenden Jahren.
Uns muss deren Politik nicht gefallen, doch die Chinesen kommen damit klar, besonders jetzt, wo sie auch Zugang zu westlichen Produkten haben. Zuckerbrot und Peitsche, das funktionierte schon vor vielen Jahren prima.
Bleiben wir, wo wir sind Johanna und geniessen jedes Jahr. Wir sind jedenfalls froh, schon so alt zu sein, die jüngere Generation wird es in den nächsten Jahrzehnten sicher nicht einfacher haben. Aber auch sie wird damit klar kommen, genau wie wir, kurz nach dem Krieg. Nur hatten wir es einfacher, es ging bergauf, wie lange noch – das wird die Zukunft zeigen.

So, genug geschwallert, jetzt wenden wir uns dem Abend zu und schauen mal, was uns das TV bietet, ansonsten wird gelesen.

Einen angenehmen Abend wünsche ich allerseits und darauf genehmigen wir uns ein Schlückli – guten Rotwein. Der Schlaftee am Vollmondtag kommt später. :D

Antworten
Anzeige

Zurück zu „News“